INAKARB – Analysetage

20. Juli 2018 von Gastautor: Prof. *Dr. nauk* Dr. med. Enrico Edinger
(No Ratings Yet)
Loading...

INAKARB – Analysetage

Viele kennen die Bezeichnung Placebo-Effekt, doch nur wenige wissen, was sich tatsächlich dahinter verbirgt. Was ist es, was den menschlichen Körper zur Selbstheilung anregt? Welche Einflussfaktoren spielen dabei eine Rolle? Und schlussendlich, wie kann man diese Eigenschaften zur Heilung und Prävention systematisch nutzbar machen?

Was klingt wie eine unerwünschte Nebenwirkung ist eines der rätselhaftesten Phänomene der Natur, dem die Wissenschaftler der Internationalen Akademie für Regulationsmedizin und Bewusstseinsforschung (INAKARB) um das Team des Neurologen und Psychologen Prof.* Dr. nauk* Dr. med. Enrico Edinger seit nunmehr sechs Jahren intensiv nachgehen – mit wachsendem Erfolg.

„Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Verschmelzung ausgewählter, individuell auf den Patienten abgestimmter schulmedizinischer Verfahren mit regulationsmedizinischen Methoden unter Einbeziehung ausgewählter Vitalstoffergänzungen“, erklärt Edinger und ergänzt, „Das Zusammenspiel interdisziplinärer Ansätze führt zu einer ganzheitlichen Betrachtung des menschlichen Körpers und eröffnet uns neue, maßgeschneiderte Therapiemöglichkeiten.“

Dabei ist die Vorgehensweise alles andere als alltäglich, denn die Forscher bedienen sich an Erkenntnissen der Raumfahrtmedizin – ein origineller Ansatz, denn in dieser Disziplin geht es vor allem darum, gesunde, austrainierte Körper für die außergewöhnlichen Belastungen des Weltraums leistungs- und widerstandsfähiger zu machen. Doch genau hier zeigt sich auch, welche Einflussfaktoren auf den Organismus einwirken und wie man die Selbstheilungskräfte nachhaltig unterstützen kann.

Was bislang Astronauten vorbehalten war, bahnt sich nun den Weg als fester Bestandteil der Gesunderhaltung und findet auch in Fachkreisen immer mehr Beachtung. In seiner Praxis mit Sitz in Rolandseck bei Bonn behandelt Edinger nicht mehr nur chronische Krankheiten, Burn-Out-Syndrome oder Erkrankungen des Herzkreislauf-Systems, „denn die Regulationsmedizin eignet sich zur Heilung und Prävention sowie zur Leistungssteigerung gleichermaßen“, zeigt sich der Arzt von den neuen Behandlungsmethoden überzeugt. Mittlerweile zählen sogar Leistungssportler und Spitzenmanager zu seinen Kunden, gerade Menschen, die im Leben außergewöhnlich hohen psychischen und physischen Belastungen ausgesetzt sind und die oft an ihre Leistungsgrenzen stoßen.

Auch Ihnen wollen wir wertvolle Einblicke in unsere Systeme bieten! Mithilfe der Diagnosesysteme Amsat, Bioscan und HFA (Herzfrequenzvariations-Analyse), können Sie ein ganzheitliches Gesundheitsbild erhalten und optional auch eine persönliche Auswertung durch Prof.* Dr. Edinger genießen.

Das Amsat benutzt eine Regulations-Diagnose von elektrophysiologischen Parametern biologisch aktiver Reflexzonen der Haut und damit verbundener Strukturen, Organe und Systeme. Es zeigt in seiner Funktion morphologische Analogien zum MRT. Neben der HFA ist das Amsat das meist genutzte Diagnostik-System der bemannten Weltraumforschung, um in Sekunden über die Ableitung des Hautwiderstandes und der Sauerstoffversorgung Aussagen über den Gesundheitszustand des Organ-Systems tätigen zu können. Dies ist über die mathematische Fourier-Analyse der gemessenen Parameter möglich. Die Bioscan-Messung ist das bisher einzige Verfahren auf der Welt, das in der Lage ist, sämtliche Parameter mit den üblichen Parametern der Laborwerte mit nur maximal 5 Prozent Abweichung innerhalb einer Minute anhand der Hautspannung zu messen. Die Bioscan-Messung ist eine auf der Spektralanalyse basierende Methode, die völlig schmerzfrei und nicht-invasiv (das heißt ohne Blutentnahme) ist. Die Messung dauert genau 1 Minute, wobei ca. 200 Parameter erfasst werden, die in 32 verschiedene Bereiche eingeteilt sind. Die Frequenzen und die Energie der magnetischen Felder des Körpers vom Patienten werden durch einen Sensorstab des Bioscan-Systems gemessen und in Relation zu dem Resonanzspektrum von Ernährungs- und Krankheitszuständen gesetzt, die im Bioscan-Gerät gespeichert sind. Die HFA liefert innerhalb nur weniger Minuten zuverlässige Hinweise auf beginnende Organ-Funktionsstörungen und chronische Krankheiten sowie unerkannte Ursachen von CFS, Burn-Out-Syndrom, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Allergien, Haarausfall, Potenzstörungen, Depressionen, Hypotonie sowie Konzentrations- und Leistungsschwäche. Die HFA zeigt darüber hinaus auch, ob eine Therapie anschlägt oder nicht.

Wer selbst einmal in den Genuss präzisester Diagnoseverfahren kommen und die faszinierenden Systeme aus der Raumfahrtmedizin einmal genauer kennenlernen möchte, hat auf den exklusiv stattfindenden Analysetagen in Deutschland und der Schweiz im August und September ausreichend Gelegenheit dazu.

Analysetage Leipzig
Sa 1./So 2. September 2018
(NH Hotel Leipzig Messe, Fuggerstraße 2, 04158 Leipzig)
Vortrag + Analysepaket € 499,-
Vortrag + Analysepaket + Konsultation Prof. *Dr. nauk* Dr. med. Edinger € 799,-

Analysetage St. Gallen
Sa 22./So 23. September 2018
(Hotel Säntispark, Wiesenbachstrasse 5, 9030 Abtwil bei St. Gallen)
Vortrag + Analysepaket € 599,-
Vortrag + Analysepaket + Konsultation Prof. *Dr. nauk* Dr. med. Edinger € 899,-

Infos und Anmeldung auf www.inakarb.de oder unter der Rufnummer +49 (0)2228 913 450.

Ihr INAKARB-Team
Internationale Akademie für Regulationsmedizin und Bewusstseinsforschung
Prof. *Dr. nauk* Dr. med. Enrico Edinger (*VEKK – Moskau)
Bonner Str. 10
D-53424 Rolandseck
Tel. +49 (0)2228 913 450
E-Mail: event@inakarb.de
Internet: www.inakarb.de