Goldiges Frühlingserwachen?

19. März 2018 von Gastautor: Hubert Hüssner
Print Friendly, PDF & Email
(5 votes, average: 2,60 out of 5)
Loading...

Hallo und guten Tag liebe Querdenkerinnen und lieber Querdenker.

Ja – Gold ist momentan sehr gefragt. Wobei sich ein Großteil der Nachfrage eher auf Investmentmärkte und Goldanleihen bezieht, denn auf physisches Feingold. Als Feingold bezeichnet man Gold (AU) mit einer Reinheit an mindestens 995/1000. Das ist eine von verschiedenen gesetzlichen Vorgaben in der BRD, damit seitens des Staates eine Mehrwertsteuerbefreiung gewährt wird.

Ich beziehe mich in meinen folgenden Betrachtungen, Schlussfolgerungen und Meinungswiedergaben immer wieder auf den Bereich „Erhaltung der individuellen Handlungsfreiheit“ in Form von kleinen, runden, also physischen Gewichtseinheiten in der Qualität AU 999/1000.

Von den meisten fast nicht bemerkt, ist der Preis für Feingold aktuell (Anfang März 2018) auf den höchsten Stand seit ca. anderthalb Jahren geklettert. Alleine ca. 10% hat der Preis innerhalb der vergangenen 6 Wochen zugelegt. Ein Ende dieser Entwicklung ist momentan nicht abzusehen.

Nun stelle ich immer wieder fest, dass es für einige beim Kauf sehr relevant zu sein scheint, ob der Goldpreis nun gerade steigt, oder eher fällt. Und welche Logik dem Verhalten zugrunde liegt, eher dann zu kaufen wenn der Preis wieder anfängt zu steigen, kann ich auch nicht wirklich nachvollziehen. Ich kann dazu aus meinem Blickwinkel nur folgendes sagen. Prinzipiell steigt und fällt der Goldpreis schon seit Jahrzehnten. Die tatsächliche Tauschkraft jedoch ist seit ca. 3.000 Jahren stets gleich geblieben. Dazu habe ich mich ja bereits in meinen Interviews und Beiträgen mehrmals ausführlich geäußert (siehe Beispiel „Brot“). Die große Ausnahme findet allerdings in Krisenzeiten statt; denn dann steigt der Tauschwert rapide nach oben. Die ganzen Preisanalysen kannst du dir deshalb aus meiner Sicht im Prinzip sparen. Entscheidend bei deinen ganzen Überlegungen zum Erhalt der individuellen Handlungsfreiheit, wird letztendlich nur eines sein: Daß du überhaupt etwas an Feingold physisch verfügbar hast, wenn du es brauchst! Und das wird spätestens dann der Fall sein, wenn das Bargeld entweder komplett verschwunden ist, bzw. auf ein Minimum beschränkt sein wird. Und bei allen Anstrengungen die seitens der fiskalischen Gesetzgebung schon länger zu beobachten sind, und welche Schritt für Schritt umgesetzt werden, geht es in der Regel darum, unsere Handlungsfreiheit stetig scheibchenweise abzubauen und immer weiter einzuschränken.

Das gilt übrigens auch für das Thema „Individuelle Mobilität“. Da aktuell aufgrund des Leipziger Gerichtsbeschlusses das Dieselverbot in aller Munde ist, passt dieses Beispiel hier geradezu parademäßig ins Bild. Laß’ dir keinen Sand in die Augen streuen. Es geht, wenn überhaupt nur peripher, um die Sauberhaltung unserer Städte. Am Tag nach der Veröffentlichung der neuen Gesetzgebung gegen den Diesel, konnte man am 28.02.2018 bei T-online Folgendes lesen, Zitat: […] Ein breiteres Herangehen ist erforderlich. Die individuelle Nutzung von Diesel-, Benzin- und Elektrofahrzeugen muß zurück gedrängt werden. […] Diese Aussage bezieht sich darauf, daß solche Maßnahmen wie der Leipziger Erlaß des Dieselverbots bei weitem noch nicht ausreichend sind! Die CDU hat das übrigens meines Wissens nach auch entsprechend auf Ihrer Agenda stehen! (Sarkasmus Anfang) Und all diese Entscheidungen finden natürlich stets nur und ausschließlich zu unser aller Wohl statt. (Sarkasmus Ende)

Zurück zum Gold. Die Gründe für die momentan steigenden Preise sind vielfältig. Einer der Hauptgründe mag sein:

Der Goldpreis wird international in US$ berechnet. Der Wert des $ im Vergleich zu den führenden Währungen hat an Wert massiv verloren und liegt im Vergleich zum Euro auf dem niedrigsten Stand seit 3 Jahren. Aufgrund des niedrigeren Wertes wird der Preis für Gold außerhalb der Dollarregion entsprechend attraktiver für den Käufer. Das wiederum steigert die Nachfrage und der Preis steigt. Und steigt die Nachfrage massiv, dann verringert sich die Menge an verfügbarem, physischem Gold, was wiederum den Preis anhebt.

Ein weiterer Grund mögen die immer mehr verunsicherten Investoren sein. Es gibt mittlerweile kaum noch rentable und einigermaßen sichere Investmentmöglichkeiten. Da erinnert man sich doch gerne wieder an den über Jahrtausende bewährten Sachwert Gold, einem sicheren Hafen, wenn es darum geht, Tauschkraft zu bewahren. Sofern die geopolitischen Spannungen weiter steigen und andere Zusammenspiele sich potenzieren, setzt man lieber wieder auf mehr Sicherheit. Zumal Gold im Gegensatz zu Immobilien mobil ist und dazu noch andere Vorteile in sich birgt.

Und das wissen natürlich auch die Entscheidungsträger verschiedener Länder. So schätzt man das derzeitige Volumen an faktisch gebunkertem, physischem Feingold von Russland und China zusammen gerechnet auf ca. 3.700 Tonnen! Vor über einem knappen Jahrzehnt soll das Volumen lediglich bei 400 kg gewesen sein. Eine erstaunlich hohe Zunahme in so kurzer Zeit. Erstaunlich aber nur für diejenigen, welche sich noch nicht so intensiv mit der Materie Edelmetall beschäftig haben. Die Tendenz sich in Sachwerten abzusichern zeigt sich schon seit einigen Jahren. Und wer sein sauer verdientes Geld derzeit einigermaßen schützen will, kommt um physisches Feingold nicht umhin. Die „Großen“ machen es uns vor.

China bspw. soll im Besitz der meisten Cash-Reserven an US amerikanischen Dollar sein. Der US$ fällt aber im Wert stetig und das mag den Chinesen in Anbetracht ihrer Cash Reserven nicht behagen. Dabei soll ihre Absicherung über Goldreserven lediglich nur ca. 2,2 % betragen. Was machen die Chinesen also? Eine Möglichkeit wäre z. B. ganz viele US $ über Sachwertkäufe wieder loszuwerden und u. a. mehr davon in physischem Gold abzusichern. Sofern die Zahlen stimmen, sollen die USA angeblich 74% ihrer Währungsreserven in Gold abdecken, die BRD 68%, Italien 67%, Frankreich 62%, und China lediglich nur 2,2 %. Da wäre also noch eine ganze Menge an Bedarf! Es deutet einiges darauf hin, daß China das auch so sieht und entsprechend handelt. Und wenn China diese Reserven komplett in Gold umwandeln wollte, kann man sich ausrechnen, was am Goldmarkt passieren wird.

Wenn sich also viele Staaten ihre Währungsreserven in physischem Gold abdecken, warum redet man den Bürgern in der BRD dann ein, die Zeiten von physischem Gold wären schon lange vorbei? „Vorbei“ unter welchen Gesichtspunkten betrachtet? Ein Tipp an die Befürworter dieser Meinungsmache: Einfach einmal etwas intensiver darüber reflektieren.

Es macht in diesem Zusammenhang auch Sinn, sich in einer ruhigen Minute einmal oder auch mehrmals die eigenen Programmierungen anzusehen. Z. B. diejenige, welche besagt, alles in Zusammenhang mit Geld oder auch Gold, als Investment zu betrachten. Das bedeutet, daß das Investierte einen entsprechenden Gewinn abwerfen muß. Ich bitte wirklich darum, sich mit dieser Denkweise intensiver zu beschäftigen. Wichtig dabei ist auch zu sehen, Gewinn muß ausnahmslos von menschlicher Arbeitskraft erwirtschaftet werden. Und Zinsgewinn gehört dazu. Von selbst vermehrt sich diesbezüglich nämlich nichts!

Es gibt in der Natur etwas, was ein stetiges Wachstum produziert. Das sind entartete Zellen, welche man im Volksmund allgemein als Krebs bezeichnet. Wohin also entartetes, permanentes und einseitiges Wachstum in einem System führt, kann man sich anhand des Beispiels Krebs schnell ausmalen. Dieses unnatürliche, aufgrund künstlicher Manipulationen erzwungene Wachstum, was uns im wirtschaftlichen Konsens als „normal“ dargestellt wird, ist nichts anderes als das Ergebnis eines exponentiell anwachsenden Zins-Schuldenberges. Der in Folge von uns allen mitgetragen werden „darf“ und sich in seinen Auswirkungen in jeglichem Produkt, wie auch in jeglichen Dienstleistungen in stetig steigenden Kosten wieder- spiegelt. Weiterführend kann man die Steigerung von psychischem Druck bei den arbeitenden Menschen beobachten, der dann u. a. zu vermehrter Krankheitsbildung in Folge von Streß führt. Burnouts, Krebsbildung u.v.m. sind die Folge. Zins und Zinseszins – eine uralte Möglichkeit um ganze Völker schlichtweg zu versklaven, indem man über das Zins-Geldsystem einen Großteil der menschlichen Arbeitskraft einfach „abschöpft“ und zu eigenen Gunsten umverteilt. Perfekt noch dazu im Sinne derjenigen, welche solche Systeme installieren, die es geschafft haben, das Geld für dieses System auch noch eigenständig zu erschaffen, ohne irgendetwas dafür geben zu müssen und ohne irgendein Risiko dafür tragen zu müssen. Der lange gehegte Traum solcher Parasiten, nichts anderes sind solche biologischen Entitäten, welche sich auf Kosten anderer bereichern und nichts zu deren Wohl beitragen, ist ein digitales Geldsystem. Aber wie erhält man nun die Akzeptanz einer breiten Bevölkerungsschicht für ein rein virtuelles Geld? Dämmert es dir? Und viele unbedarfte Menschen schuften und schuften für den Wohlstand anderer und glauben tatsächlich mit ihrem naiv gutmütigen menschlichen Wesen, solche Prozesse unterlägen einer natürlichen Entwicklung. Dem ist leider nicht so und ist nicht nur aus meiner Sicht nichts anderes als eiskaltes Kalkül, von langer Hand geplant und ausgeführt. Um Missbrauch und Ausbeutung vieler durch wenige auszuschließen, war der Zins und Zinseszins nicht nur in Deutschland vor langer Zeit einmal verboten!

Die Goldpreise steigen, die Kryptowährungen fallen – Zufall?

Denke stets daran:
>> Was du nicht in deinen Händen halten kannst, das kannst du auch nicht wirklich besitzen! <<

Immer wieder und immer geschickter werden in dieser Gesellschaft Illusionen erzeugt. Und immer wieder fällt eine nicht unerhebliche Menge an Menschen darauf herein. Es soll ja sogar Leute geben, die ihr wertvolles Gold verkauft haben, um sich dann für die verbuchten Zahlen, den „Wert“ von Kryptowährung(en) auf ihr virtuelles Konto buchen zu lassen. Das kommentiere ich jetzt mal lieber nicht…….

Meine Empfehlung: Achte darauf, was im Großen wirklich geschieht und dann überlege holistisch, pragmatisch, praktisch und praxiskonform. Dann liegt die Lösung relativ einfach und offen sichtbar vor dir. Letztens kam ein junger Mann auf mich zu und meinte: „Ich musste vergangene Woche so oft an dich denken.“ Ich fragte ihn: „Weshalb?“ Er erwiderte: „Bei uns war innerhalb einer Woche dreimal ein längerer Stromausfall.“… Was er mir damit wohl als tieferen Sinn mitteilen wollte? J

Ich bin überzeugt, wir werden in diesem Jahr massive Veränderungen in verschiedenen Bereichen erleben. Der Wirtschafts- und Finanzmarkt gehört aus meinem Blickwinkel ebenfalls dazu!

Nach wie vor rate ich eindringlich, sich intensiv mit der Frage auseinanderzusetzen: „Was macht im Rahmen meiner persönlichen Mittel Sinn, damit ich mir meine persönlichen Handlungsfreiheit erhalte?“. Ein adäquates Mittel ist dabei der Kauf von Edelmetallen in Form von physischem (!) Feingold und Feinsilber.

Und genau zu diesem Zweck haben wir die GOLD-GRAMMYs und SILBER-GRAMMYs geschaffen. In kleinsten Gewichtsstückelungen, runder Prägung und höchstmöglicher Qualität (AU 999.9 und AG 999). Die Form und die Gewichtsabstimmung der GRAMMYs kommt nicht von ungefähr. Sie sind ein praxisgerechtes und werthaltiges Tauschmittel.

Uns waren zusätzlich auch noch folgende Aspekte sehr wichtig:

Du kaufst direkt beim deutschen Hersteller, mit einer über 100 jährigen Firmentradition ein. Dadurch werden Arbeitsplätze in Deutschland erhalten. Das bedeutet aber auch gleichzeitig die größtmögliche Sicherheitsstufe in Bezug auf Fälschungssicherheit für dich! Wir sind bemüht, die GRAMMYs für dich überwiegend aus recyceltem Gold zu produzieren. Wer beim Barkauf Wert auf Anonymität legt, kann das im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten gerne in Anspruch nehmen. Anonym bedeutet in diesem Zusammenhang eine maximale Obergrenze von 10 Tsd. EUR Barkauf pro Person. Bei Offenlegung der Personalien sind nach oben keinerlei Mengengrenzen gesetzt. Der Onlineshop steht 24 Stunden am Tag zur Verfügung: www.gold-grammy.de

Bei Fragen stehe ich persönlich, telefonisch und diskret gerne zur Verfügung. Hierfür bitte mit mir Kontakt über unsere Seite aufnehmen.

www.goldgrammy.de eingeben und dann das Impressum ganz unten auf der Seite anklicken. Dort ist meine Telefonnummer zu finden. Alternativ kann auch das Kontaktformular links angeklickt werden; ich antworte in der Regel werktags innerhalb von 24 Stunden.

Zusammenfassung der alleinigen Vorteile der GRAMMYs:

  • Feingold (AU 999,9) und Feinsilber (AG 999) in kleinen, runden Gewichtseinheiten – schon ab 0,25 Gramm bis 250 Gramm! Somit auch für den kleinen Geldbeutel geeignet!
  • Rundprägung in Form einer Münze
  • Verschiedene Größen und Gewichte
  • Deutscher Qualitätshersteller mit eigener Produktion in Deutschland; über 100jährige Firmentradition in Idar-Oberstein. Feingold und Feinsilber DIREKT vom Hersteller! Höchstmögliche Sicherheit bezüglich Fälschung und Qualität!
  • Nach Möglichkeit wird bei der Produktion auf recyceltes Gold zurück gegriffen.
  • Monatliches GOLD-Abonnement bereits schon ab 50,- EUR, OHNE zusätzliche Bearbeitungskosten per Dauerauftrag möglich! Mindestlaufzeit sind 6 Monate.

Mit Angabe dieses GutscheinCodes

5 01 E 38 P 00 X 0 L

kannst du einen direkten 3%-tigen Sonderrabatt bei deinem Kauf in Abzug bringen und leistest damit gleichzeitig einen Beitrag zur Unterstützung von Quer-Denken.TV.

 

WICHTIG: Natürlich versenden wir auch nach Österreich und in die Schweiz. Die Kosten richten sich nach der jeweiligen Bestellgröße und dem genauen Empfängerstandort. Bitte fragt mich nach den definitiven Kosten.

Weiter führende Info gibt es unter: www.goldgrammy.de

Ich wünsche uns allen ein schönes Frühlingserwachen mit viel Sonne, in Kooperation, mit Wertschätzung und Achtsamkeit.

 

Herzliche Grüße, Euer
Hubert Hüssner

Print Friendly, PDF & Email