Erkenne Dich selbst: Was die Aura über den Menschen verrät

2. Oktober 2016 von Gastautor: Martin Strübin
Print Friendly, PDF & Email
(15 votes, average: 3,80 out of 5)
Loading...
02. Oktober 2016 (von Martin Strübin, Blaubeerwald-Institut, www.aurasystem.de) Immer mehr Menschen haben schon davon gehört, dass jedes Lebewesen und sogar Dinge eine Aura besitzen sollen, welche den Körper als vielfarbig dynamisches Feld in einem gewissen Abstand umgibt. Man spricht beispielsweise von Charisma und meint damit eine nicht greifbare oder sichtbare Ausstrahlung, die ein besonderer Mensch zu haben scheint, und die man spürt, obwohl sie über die fünf Sinne nicht wahrnehmbar ist. Im Bezug auf Orte und Räume reden wir über eine speziellen Atmosphäre oder Stimmung. Und sogar in der Medizin wird dieser Begriff im Bezug auf Migräne oder Epilepsie verwendet.

Doch was ist diese subtile Aura eigentlich, welche zwar von allen Menschen empathisch oder intuitiv wahrgenommen werden kann, aber anscheinend nur von wenigen hell- oder aurasichtigen Menschen tatsächlich auch gesehen wird? Die Ursprünge dieser Bezeichnung finden wir zum einen in den uralten indischen Philosophien, in denen von sogenannten Chakren und Nadis die Rede ist, die als energetische Lichträder und –Bahnen verstanden werden können, ebenso wie die Akupunktur-Meridiane der traditionellen chinesischen Medizin. Zum anderen kennen wir sie auch aus der christlichen Religion mit ihrer Darstellung von Heiligen, die einen Glorienschein über ihrem Haupt besitzen, als Symbol für ihre lichthafte Gottesverbindung. Erleuchtete Meister wie Jesus und auch mythologische Götterfiguren werden in der Kunst ebenfalls in einer strahlenden güldenen Aura dargestellt.

Bereits im Laufe des 20. Jahrhunderts beschäftigen sich auch immer mehr Wissenschaftler aus unterschiedlichsten Disziplinen mit dieser bisher eher religiösen oder esoterischen Thematik. Mit modernster Technik wurde dem Mythos der Aura zu Leibe gerückt, natürlich streng nach wissenschaftlichen Richtlinien. Insbesondere die Biophotonenforschung des deutschen Biophysikers Fritz-Albert Popp aber auch zahlreiche russische Forscher konnten hier das Verständnis um die unsichtbaren aber inzwischen doch messbaren energetischen Felder in und um physische Körper erweitern. Leider finden die vielen weltweiten Erkenntnisse über die Aura noch nicht gebührenden Einlass in unser wissenschaftliches Weltbild, denn die erweiterten Möglichkeiten nicht nur im Bereich der Heilung wären immens.

Was ist die Aura?

orange-fullbody-aura Zumindest findet das Wissen und auch die Erfahrung der Aura immer mehr Eingang in Fachrichtungen, die sich mit alternativer Heilung, Spiritualität und Metaphysik beschäftigen. Denn die Aura ist ein wichtiges interaktives Energiefeld, welches als metaphysikalisches Medium die Kommunikation zwischen Materie und Geist ermöglicht und auch spezifische Wirkungen verursacht bzw. auslöst. Die Aura von Gegenständen wird einerseits durch die Strahlung der Materialen verursacht, aus denen sie bestehen, und zum anderen durch die Wechselwirkung der Energien von Orten oder Menschen, mit denen sie in Kontakt standen.

Bei Pflanzen und Tieren ist das aurische Feld bereits komplexer, da diese neben den grundlegenden atomaren und molekularen Lebenskräften auch zu höherem Lebensausdruck fähig sind wie beispielsweise rudimentäre Emotionen bei Pflanzen, oder sehr komplexe soziale Gefühlsstrukturen wie auch einfache Gedankenvorgängen bei Säugetieren.

Die menschliche Aura ist in ihrer Struktur und Komplexität die am höchsten entwickelte. Hier spricht man im Allgemeinen von unterschiedlichen Schichten oder Körpern, wie der Energiekörper, der die Feldkommunikation zwischen dem physischen Körper und seinen Organen, Systemen und Zellen sowie den psychischen Bewusstseinsbereichen regelt. Dazu gehören die bekannten Akupunktur-Meridiane als auch die Chakren. Die Chakren können als psycho-energetische Organe mit jeweils spezifischen Aufgaben und Themenwelten verstanden werden, vergleichbar mit den physischen Organen, und transformieren die Qualität und Information von Gefühlen, Gedanken und spirituellen Kräften in die physischen Bereiche bzw. umgekehrt. Weitere Schichten der Aura werden gemäss ihren jeweiligen Inhalten Emotional- und Mentalkörper sowie spiritueller Körper genannt. Je nach zugrundeliegender Philosophie unterscheiden sich zwar die Namen und Art der Einteilungen, aber dies sind sowieso nur Konstrukte, um die Multidimensionalität des Lebens und des geistig-seelischen Seins des Menschen zu erklären.

Da die allgemeine Wahrnehmung der Aura für die meisten Menschen (noch) nicht möglich ist, wird sie seit Jahrtausenden in den Bereich des Glaubens und der Mythen verbannt. Doch aufgrund des technologischen Fortschrittes in den letzten Jahrzehnten gibt es immer bessere und subtilere Möglichkeiten, die feinstofflichen Welten der Aura zu messen und sie mittlerweile sogar für jedermann sichtbar darzustellen.

Hellsichtigkeit für Aura-Blinde

So hat bereits Mitte der 90er Jahre ein Team von Computerspezialisten, Biofeedback-Wissenschaftler und hellsichtigen Medien in mehreren Jahren Forschung und Entwicklung die Aura-Video-Station auf den Markt gebracht. Dieses einzigartige Aurasystem, welches in den letzten 20 Jahren beständig weiterentwickelt wurde, ermöglicht nun jedem Menschen die Aura und Chakren eines Menschen live in Bewegung zu beobachten, und daraus wertvolle Informationen über die individuelle psycho-energetische Innenwelt zu erfahren. Insbesondere Therapeuten, die im psychologischen oder alternativen Heilberuf tätig sind, erhalten durch die AVS7 eine Fülle von Informationen über die wahre Befindlichkeit ihrer Klienten, und können ohne komplexe Anamneseprozeduren unmittelbar seine psychischen Reaktionen beobachten.

Anhand der Aurafarben, ihrer Qualität und den Bereichen, wo sie sich zeigen und ihrer Farb-Kombinationen sowie der Beschaffenheit der Chakren, deren Farben, Formen, Größen und Energieintensitäten erhält der Anwender tiefe Einblicke in die Art und Weise, wie ein Mensch – meist unbewusst – über bestimmte Themen wirklich denkt oder fühlt. Zusätzliche Grafiken über die Energieverteilung, die Funktion des mentalen und emotionalen Körpers, des Stresslevels des physischen Körpers u.m. ergänzen die Auradarstellung in Echtzeit.

aura-struebin

In der Auraarbeit betrachten wir den Menschen wie ein Schloss mit 7 Etagen, und auf jeder befinden sich 7 Wohnungen mit 7 Zimmern. Jede Etage hat ihre eigene Thematik analog des jeweiligen Chakras, und jede Wohnung bzw. Zimmer seine eigene Qualität aufgrund der mentalen sowie emotionalen Erinnerungen, Prägungen und Muster. Somit haben wir Menschen symbolisch die Auswahl von 343 verschiedenen Räumen, die von dunklen modrigen Kellerräumen bis zu lichtdurchfluteten Luxus-Suiten reichen. Doch die meisten Menschen leben aus Gewohnheit in den immer gleichen Räumen, oder glauben gar, in bestimmten Zimmern eingesperrt zu sein, ohne Möglichkeit einer bewussten Veränderung. Oft werden wir auch von äußeren Situationen oder unseren Mitmenschen dazu getriggert, bestimmte Räume zu betreten. Wir reagieren somit ganz automatisch, und das Außen hat die Macht über unsere inneren Zustände.

Dabei sind wir die Besitzer dieses inneren Hauses, besitzen die Schlüssel für jedes Zimmer und die Autorität des Hausherrn. Wir haben die eigenständige und selbstverantwortliche Macht, beliebig jedes Zimmer zu betreten, wie und wann wir wollen, und sie auch entsprechend zu verändern, wenn sie uns nicht mehr passen. Der Mehrheit der Menschen ist dies jedoch überhaupt nicht bewusst.

Mit der Aura-Video-Station blickt man nun sozusagen in das innere Schloss, und in welchen Zimmern sich der Mensch momentan aufhält. Durch gezielte Fragestellungen, Therapien, Heilmittel u.v.m. kann die unbewusste Resonanz direkt beobachtet werden. Sie bietet jedem, der sich für die Verbesserung der Lebensqualität von sich selbst oder seiner Mitmenschen interessiert, eine hervorragende Unterstützung, den Heilweg dort anzusetzen, wo sich der Mensch tatsächlich befindet, und den Behandlungsverlauf auch zu beobachten. So kann damit nicht nur der psycho-energetische Ist-Zustand erkannt, sondern auch die passenden Therapien, Heilweisen, Essenzen, Heilsteine o.a. anhand der inneren Veränderung überprüft und auch sichtbar gemacht werden.

In diesem Sinne bedeutet die Meisterschaft der Aura, sich selbst und seine inneren Räume zu erkennen, und sowohl deren Qualität selbstverantwortlich zu verbessern als auch bewusst zu entscheiden, in welchen Räumen ich mich im Hier und Jetzt aufhalte. Mit welchen Methoden und Hilfsmitteln auch immer der Heil- und Bewusstwerdungsweg letztlich beschritten wird, mit der Aura-Video-Station kann ihn jeder tiefgründig und in Echtzeit beobachten. Deshalb ist dies für uns eine unverzichtbare Unterstützung in unserer Arbeit im Blaubeerwald-Institut, und gehört unseres Erachtens in jede therapeutische Einrichtung, sei es eine psychologische Praxis, bei Hausärzten oder anderen Heilzentren.

Weiter Informationen erhalten Sie bei Deutschlandvertrieb:

Blaubeerwald-Institut Christine & Martin Strübin D-92439 Altenschwand Tel. 09434 3029 E-Mail: info@blaubeerwald.de www.aurasystem.de

Print Friendly, PDF & Email