Die Zeitqualität des neuen 13-Monde-Jahres

28. Juni 2018 von Gastautor: Martin Strübin
Print Friendly, PDF & Email
(5 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

 

 

Der Rote Kosmische Mond MULUC 13

(26.7.18 – 25.7.19)

Von Martin Strübin

Am 26. Juli beginnt wieder das neue 13-Monde-Jahr, welches eine Kombination des Mayakalenders TZOLKIN mit seinen 260 Zeitqualitäten und dem keltischen Mondkalender ist. Diese Kalendermatrix hat im Gegensatz zum gregorianischen Kalender viele segensreiche Wirkungen auf unser Bewusstsein und auf unser Leben, da er zum einen die Bewegung der Erde um die Sonne in 13 harmonische Einheiten von je 28 Tagen (4 Wochen je 7 Tage), aufgliedert, anstatt das Jahr in 12 disharmonische und zudem sinnentleerte Monate einzuteilen. Dadurch entsteht ein energetischer Sprung von der 12 (männliche Zahl des horizontalen Kreises) zur 13 (weibliche Zahl der transzendierenden Spirale), und verbindet auch die Frequenz der Materie (4 Wochen) mit der Frequenz der vertikalen Verbindung (7 Tage).

Zum anderen hat er einen wichtigen Bezug zur Zeitmatrix des TZOLKIN, welche aufzeigt, dass jedes KIN (= Tag) solar-galaktische Qualitäten, Inhalte und Kräfte besitzt (13 galaktische Töne = Manifestationsstufen und 20 solare Archetypen = Bewusstseinsstufen), wodurch jeder Tag seine evolutive Wirkung auf unseren Geist und unser Leben ausübt.

Des Weiteren beginnt er als planetar-kosmischer Kalender im Zeitraum der ‚Hundstage‘, in denen unsere Erde mit der Sonne und Sirius in einer energetischen Verbindung stehen, was eine wichtige Schnittstelle der transdimensionalen Kommunikation mit dem galaktischen Zentrum für unser Sonnensystem und die Erde darstellt. Und eben nicht am 1. Januar, dem Geburtstag des Kalenderreformators Papst Gregor, der vollkommen unwichtig für die Menschheit ist, und dennoch jedes Jahr von Milliarden gefeiert wird!

In dem nachfolgenden Artikel beschreibe ich die Zeitqualitäten dieses neuen 13-Monde-Jahres und der kommenden Monde.

Die Zeitqualität des neuen 13-Monde-Jahres

Der Rote Kosmische Mond MULUC 13

(26.7.18 – 25.7.19):

 

Die Zeitenergien des globalen 13-Monde-Kalenders zeigen uns auf, was sich an der Oberfläche der Lebensbühnen entfalten will, und beziehen sich vordergründig auf das planetare und kulturelle Geschehen in unserer menschlichen Gesellschaft. Sie beeinflussen unterschwellig unser soziales und gesellschaftliches Leben als Ausdruck unserer tieferen, evolutiven Entwicklungen. Dahingehend betrifft es hauptsächlich die sichtbaren Ereignisse auf der Weltbühne, und weniger die hintergründigen Geschehnisse hinter der Bühne.

 

Falls Du Dich für das ‚Drehbuch‘ Deines eigenen Lebensweges interessierst, solltest Du Dich eher mit Deinem persönlichen 13-Monde-Kalender auseinandersetzen, der an Deinem jeweiligen Geburtstag beginnt. Auch wenn Du als ‚Zelle‘ des kollektiven Organismus Menschheit natürlich auch den globalen Zeitenergien ausgesetzt bist, so triggert Dich Dein persönlicher 13-Monde-Kalender a priori. Aus diesem, in Kombination mit Deinem Geburts- & Jahres-Kosmogramm, bekommst Du über viele wichtige Bereiche Deiner Inkarnation Einblick:

– Du erhältst übergeordnete Einsichten in Deinen Seelenplan…

– Was die zu Grunde liegende Absicht Deiner Inkarnation ist…

– Wie kannst Du diese Absicht konkret im irdischen Alltag verwirklichen…

– Was ist Dein irdisches und was ist das spirituelle Ziel Deiner Inkarnation…

– Welche Lektionen hast Du bereits gemeistert…

– Welche Aufgaben darfst Du noch lernen…

– Welche Werkzeuge stehen Dir dafür zur Verfügung…

– Wo befindest Du gerade auf Deinem Lebensfluss und was ist Thema im aktuellen Lebensjahr…

– Und wie geht es thematisch und inhaltlich in den kommenden Jahren Deines Lebens weiter.

 

Kommen wir nun auf das kommende 13-Monde-Jahr vom 26.7.18 – 25.7.19 zurück. Als abschließendes Jahr eines 13-jährigen Unterzyklus (Juli 2006 bis Juli 2019) hat die kosmische Manifestationsstufe bzw. der galaktische Ton der 13 die Aufgabe, die Inhalte und Geschehnisse der vorherigen 12 Jahre nochmals auf die Weltbühne zu heben, um sie in diesen 364+1 Tagen zu transzendieren. Die Menschheit durchläuft aufgrund der kosmischen Frequenz dieses galaktischen Tones kollektive Erkenntnisprozesse, um innere Weisheitsperlen zu alchemisieren, die zu bewussteren Handlungen und gerechteren Gesellschaftsstrukturen führen möchten. So werden wir sowohl mit den Themen und Verhältnissen konfrontiert, die wir in dieser Schulung bereits gemeistert haben, aber ebenso mit allem, was noch gegen das Leben gerichtet ist und noch geheilt und verbessert werden möchte. Und da gibt es doch noch viel ‚Kohle‘, die wir als Menschheit seit Mitte 2006 verursacht und erzeugt haben, und die nun im kollektiven Feld zu Diamanten transmutiert werden möchten. Diese Weisheitsperlen werden dann im Juli 2019 an den neuen 13-jährigen Unterzyklus für weitere Lektionen und zur Reifung unter der Leitung des Weißen Magiers IX übergeben.

Die inhaltliche Thematik dieses dem spirituellen Höhepunkt zustrebenden Unterzyklus wird von der Bewusstseinsstufe bzw. dem solaren Archetypen des Roten Mondes MULUC bestimmt. Hier geht es um die Kraft der Erinnerung und des universellen Wassers. Wir sollten uns kollektiv dahingehend entwickeln, dass die Manifestationen unserer menschlichen Kultur mehr im Einklang mit unserer göttlichen Absicht stehen. Wir sollen uns wieder deutlicher daran erinnern, wer wir wirklich sind, zu welcher Absicht und mit welcher Aufgabe die Menschheit überhaupt existiert, was wir in dieser Zeit des Weltenwandels zu tun haben, und in welche Richtung unser weiterer Weg gehen soll bzw. welche Zeitlinie wir kollektiv wählen wollen. Die Kraft des universellen Wassers ist ein Symbol für die All-Verbindung des göttlichen Geistes, der in allen Manifestationen des Lebens existiert, und alles Leben multidimensional miteinander vernetzt. Über diese Verbindung stehen wir nicht nur persönlich mit unserem Höheren Selbst in Kontakt, sondern auch mit dem übergeordneten, archetypischen Feld der Menschheit und ebenso mit unserer Zukunft als kosmologische Spezies.

Das Leben möchte somit die irdischen Resultate unserer kollektiven Amnesie wieder ein Stück mehr auflösen, die Schleier zwischen der 3D- und den höheren Dimensionen lichten und uns dabei helfen, verstärkt Zugang zu unserem kollektiven Seelenbewusstsein und höheren Zivilisationsplan zu erlangen, welche sich in liebevolleren, lichteren und lebendigeren Ausdrücken unserer Gesellschaft verwirklichen. Dazu manifestierten wir nicht nur Verbesserungen, sondern durchlebten und erleben wir immer noch schwerwiegende Verbrechen am Leben selbst, um daraus zu lernen und zu wachsen. Sei es die künstliche Finanzkrise, die weltweit zu vermehrter Armut geführt hat, oder der künstliche ‚Arabische Frühling‘, der den gesamten Nahen Osten sowie Nordafrika destabilisierte, seien es all die weltweiten Kriege, die in diesem Zyklus eine neue Rekordzahl erreicht haben, oder die künstliche Flüchtlingswelle aufgrund der vorhergehenden Manipulationen, oder das politische Kasperle-Theater von Trump, Merkel, Seehofer u.a. und den zunehmenden Spannungen zwischen NATO und Russland, oder die extreme Verkünstlichung unseres Alltages durch die fortschreitende Digitalisierung, die erweiterte Versklavung der Menschen durch Bargeldabschaffung und Mikrochipping usw. usf.

All diese krankhaften Ereignisse sind nur möglich, weil wir immer noch in einem Bewusstsein der Trennung gehalten werden, einer Trennung sowohl von unserer göttlichen Seele als auch von unseren Mitmenschen und –wesen. Diese flächendeckende Manipulation nährt entsprechend unser individuelles wie kollektives Ego, hält es aufrecht und lässt es verrücktspielen. Doch wir betreten mit dem neuen 13-Monde-Jahr auch den Geltungsbereich der Zeitwelle der Roten Erde CABAN, dessen spirituelles Ziel MULUC 13 ist. Die Rote Erde symbolisiert das gigantische Wesen von Mutter Erde, Terra Gaia, die sich als Quellplanet manifestiert hat, um einer unbegrenzten Sozialität eine Bühne in Raum und Zeit zu geben. Sie ist zuständig für die Vernetzung und Synchronisierung aller Lebewesen in allen Räumen und Zeiten, und navigiert unsere irdische Entwicklung zusammen mit den höheren Schöpferwesen. Sie beherbergt in sich eine Überfülle an Eigenschaften, Substanzen und Kräften, damit die Myriaden von individualisierten Lebewesen ihre Erfahrungen und Seelenabsichten hier und jetzt verwirklichen können. Caban alias Mutter Erde alias Terra Gaia ist ein unglaubliches Wesen, das für uns Menschen kaum vorstellbar ist. Denn sie ist verbunden mit allen Wesen, Räumen und Zeiten und sorgt dafür, dass sich unser Inneres im Außen manifestieren kann, sich die erwünschten Zufälle (Synchronizitäten) ereignen, die notwendigen Karma-Rechnungen (Krankheiten und Schicksalsschläge) zugestellt werden, wir alle mit Nahrung auf allen Ebenen, den Geschenken der 5 Elemente u.v.m. versorgt werden… und dies trotz unserer hartnäckigen Ausbeutung und Zerstörung allen Lebens auf, in und über ihr.

So wird auch ihr Einfluss auf unsere Gesellschaft mit unserem destruktiven Gebaren im kommenden 13-Monde-Jahr stärker und eindringlicher erfahrbar werden. Wir sollen wieder ein grundsätzliches Naturbewusstsein und eine Wahrnehmung für das göttliche Leben in allen Wesen ausbilden, welches sich durch Respekt, Liebe und Mitgefühl zu Allem-Was-Ist auszeichnet. Gerade in der immer extremer werdenden Verkünstlichung unseres Alltages durch digitale Technologien, virtuelle Realitäten und künstliche Intelligenz wird die natürliche Kraft und Intelligenz von CABAN mehr denn je benötigt. Ansonsten lassen wir uns noch mehr in rein funktionelle, rationell programmierte Cyborgs verwandeln, denen als ferngesteuerte KI-Dronen jegliche Empathie, Mitgefühl und Liebe abhandengekommen ist.

Demensprechend kann es uns unsere destruktiven Schöpfungen im kommenden Mondejahr gewaltig um die Ohren hauen, so dass wir alles, was wir nicht freiwillig durch unsere innere Einsicht korrigieren, schmerzhaft durch die not-wendenden Arschtritte des Leidens am eigenen Leibe durchleben müssen. Denn das planetare Ziel der Caban-Welle ist der Weiße Planetare Weltenüberbrücker CIMI 10, der sich auf unserer gesellschaftlichen Ebene mit seiner Kraft des Todes und der Hingabe verkörpern wird. ‚Bist Du nicht willig, so brauch ich Gewalt‘ ist das Credo von CIMI, allerdings nicht im strafenden, sondern im befreienden Sinne. Denn wir sind ja selbst in diesen lebensfeindlichen Strukturen unserer Gesellschaftsmatrix verstrickt und leiden tagtäglich darunter. So hilft uns die Kraft des Todes, uns von deren überlebten, negativen Formen und Verhaltensweisen zu befreien, um wieder in unseren spirituellen Lebensfluss zu gelangen und uns wieder dem wahren Leben ein Stück mehr hingeben zu können.

Nicht von ungefähr erreichte dieser 13-jährige Unterzyklus des Roten Mondes MULUC im Juli 2012 seine 7. Stufe mit dem Blauen Resonanten Sturm, denn die Frequenz 7 stellte eine verstärkte Verbindung zum göttlichen Geist her, und in der Kombination mit dem Blauen Sturm erhöhte sich die Transformationsdynamik auf unsere menschliche Gesellschaft beträchtlich. Man könnte auch sagen, dass der universelle Geist die irdischen und die spirituellen Zyklen optimal miteinander synchronisiert hatte, so dass im Nadelöhr der Zeit (21.12.2012) nicht nur das evolutive Erwachen der Menschheit auf den inneren Ebenen getriggert wurde (fraktale Tzolkin-Matrix der 9 Unterwelten), sondern eben auch dessen Ausdruck als menschliche Weltkultur seine analoge Entsprechung finden kann (jährliche 13-Monde-Kalender).

 

Hier nun noch ein kurzer Überblick über die nächsten Zeitwellen und –Monde:

AKTUELL: Der 13. Kosmische Mond der spirituellen Transzendenz vom 27.6. – 24.7.18 wird thematisch von der Zeitenergie der Gelben Planetaren Sonne AHAU 10 angeführt, schließt das noch laufende 13-Monde-Jahr des Blauen Kristallenen Sturms CAUAC 12 ab, transzendiert dessen Ereignisse auf eine höhere Ebene und gibt dessen Weisheitsperlen an das kommende 13-Monde-Jahr des Roten Kosmischen Mondes MULUC 13 weiter. Er beinhaltet zudem folgenden Energiewellen:

  1. Vom 8. – 27.6.18 befanden wir uns in der ‚Mystischen Säule‘ und am 17./18.6.18 im Zentrum der Tzolkin-Matrix
  2. Die Welle des Gelben Samens KAN (1. – 12.7.18): Die Kraft der inneren Potenziale, des Erblühens und der Verwirklichung
  3. Die Welle der roten Erde CABAN (13. – 26.7.18): Die Kraft der Synchronizität, der Navigation und der Sozialität

 25.7.18 ist der grüne Tag, auch Misteltag genannt. Ein Tag ‚außerhalb‘ der Zeit, der als Abschluss des vergangenen Jahres eine Zeit des Feierns und der Lebensfreude schenkt. Auch ideal zur Rückschau, was in den vergangenen 13 Monden alles erlebt und gemeistert wurde, sowie sich selbst und seine Lieben zu loben und gemeinsam das irdische Leben lustvoll zu genießen.

26.7.18 ist der Beginn des neuen 13-Monde-Jahres, ideal zum Pflanzen und Initiieren von neuen Vorhaben, die man gemeinsam mit anderen verwirklicht und die der sozialen Gemeinschaft aller Lebewesen dienen. Das globale 13-Monde-Jahr bezieht sich also auf die Berufung (man wird vom Leben gerufen), die man für die Welt übernimmt. Für die eigene Bestimmung (man hört die innere Stimme der Seele) ist hingegen der persönliche 13-Monde-Jahres ab seinem Geburtstag zuständig.

 

  1. Magnetische Selbstbestehende Mond der spirituellen Absicht vom 26.7. – 22.8.18 wird thematisch ebenfalls von der Zeitenergie des Roten Kosmischen Mondes MULUC 13 angeführt, und beinhaltet zudem folgenden Energiewellen:
  1. Die Welle des weißen Hundes OC (27.7. – 8.8.18): Die Kraft des Herzens, der Loyalität und der Liebesverbundenheit
  2. Die Welle der blauen Nacht AKBAL (9. – 21.8.18): Die Kraft der Ideen, der Fülle und der Träume

 

 

Der 2. Lunare Mond der irdischen Herausforderung vom 23.8. – 19.9.18 wird thematisch von der Zeitenergie der Roten Lunaren Erde CABAN 2 angeführt, und beinhaltet zudem folgenden Energiewellen:

  1. Die Welle des gelben Kriegers CIB (22.8. – 3.9.18): Die Kraft der kosmischen Intelligenz, der Angstlosigkeit und des Gleichgewichtes
  2. Die Welle des roten Mondes MULUC (4. – 16.9.18): Die Kraft des universellen Wassers, des Freiflusses und der Erinnerung

 

 

Der 3. Elektrische Mond der emotionalen Begeisterung vom 20.9. – 17.10.18 wird thematisch von der Zeitenergie der Roten Selbstbestehenden Schlange CHICCHAN 4 angeführt, und beinhaltet zudem folgenden Energiewellen:

  1. Die Welle des weißen Windes IK (17. – 29.9.18): Die Kraft der Kommunikation, der Schöpferkraft und des universellen Geistes
  2. Die Welle des blauen Adlers MEN (30.9. – 12.10.18): Die Kraft der Vision, der Macht und des globalen Bewusstseins

 

 

 

Die Zeitqualität des aktuellen 6. fraktalen TUNs (26.11.17 bis 20.11.18):

In den übergeordneten fraktalen Zeitzyklen (die 9 Unterwelten), die parallel zur Tages- & Jahreszählung ablaufen (Tzolkin & 13-Monde-Kalender), und welche die langfristigen evolutiven Entwicklungsphasen der Menschheit und der Erde auf den inneren Ebenen beeinflussen, befinden wir uns seit dem 22.12.12 in der neuen Zählung bzw. im neuen Zeitalter der aufsteigenden Evolution mit seiner Vergeistigungsdynamik.

Auf der fraktalen Zeitebene der Planetaren Unterwelt (2013 – 2268), welche die spirituelle Entwicklung aller Menschen auf einer tiefen unbewussten Ebene beeinflusst, befinden wir uns vom 26.11.17 – 20.11.18 im sechsten TUN. Dieser ZEIT-Raum wird von der Energie des Weißen Rhythmischen Weltenüberbrücker CIMI 6 geprägt, der uns mit seiner Kraft des Todes wieder in unsere Mitte und ins Gleichgewicht bringt.

Diese ZEIT-Qualität wird uns somit ‚doppelt gemoppelt‘ dazu drängen (als 6. Tun in der fraktalen Planetaren Unterwelt, sowie als planetares Ziel im neuen 13-Monde-Jahr), dass wir all die Dinge, Verhaltensweisen und Strukturen zum Zwecke unserer inneren, spirituellen Entwicklung loslassen, die uns aus unserer Mitte bringen und unsere aufsteigende Entwicklung be- und verhindern. Diese Kraft des Todes wird in unserer Gesellschaft des Habens und Scheins grundlegend missverstanden. Stell Dir einfach mal vor, Du könntest nur einatmen, aber nicht mehr ausatmen. Oder Du könntest Nahrungsmittel nur aufnehmen, aber nicht mehr ausscheiden. Oder unser Körper würde ständig neue Zellen bilden, aber keine Alten mehr abbauen. Oder Du wärst ständig wach und könntest nicht schlafen, usw. usf.

Die Kraft des Todes ist ein integraler Teil des Lebens, und ohne diesen gleichwertigen Pol könnte das Leben gar nicht existieren. So hilft uns dieser solare Archetyp im 6. Tun, dass wir uns befreien, Überlebtes loslassen und uns dem Fluss unseres Lebens, wie er von uns als Seelen in unserer göttlichen Weisheit geplant wurde, wieder hingeben können. Durch die Erkenntnisse der Unwichtigkeit oder gar Schädlichkeit von Altem, welches wir aus dem alten absteigenden Zeitalter noch persönlich wie kollektiv in uns tragen und in unserer wundervollen Welt manifestierten, kommen wir wieder in unsere vertikale Mitte, die aufgrund unserer horizontalen Fixierung auf das materielle Außen dramatisch vernachlässigt wurde.

Auch wenn dieses Loslassen schmerzhaft sein könnte, weil wir Liebgewonnenes und Vertrautes weiterhin festhalten wollen und uns damit identifizieren, so ist der Tod letztlich ein großes Geschenk des Lebens selbst. Denn auch wenn unser multidimensionale Abstieg in die dichtesten materielle Zustände und Welten überaus wichtige und essentielle Erfahrungen für die Schöpfung lieferte, so ist dieser Entwicklungsweg seit der Wintersonnenwende 2012 doch beendet, und ein neues Kapitel in der Evolution der Menschheit, der Erde, unseres Sonnensystems, unserer Galaxie und der gesamten Schöpfung angebrochen. Und dafür sollten wir die Kraft des Weißen Rhythmischen Weltenüberbrückers, wie sein Name schon sagt, herzlich und in Freuden willkommen heißen.

Hier findest Du abschließend einen Überblick über diesen 1. fraktalen Entwicklungszyklus von 13 TUN-Jahren (je 360 Tagen) im neuen aufsteigenden Äon. Das übergeordnete Thema der WELLE des Roten Drachen IMIX ist die Neugeburt und Initiierung einer aufsteigenden, spirituellen Lebensweise und Weltkultur.

Jedes der einzelnen 13 KINs hat die Dauer eines TUNs von 360 Tagen, und trägt jeweils eine andere ZEIT-Qualität, bestehend aus einer galaktischen Manifestationskraft und einer solaren Bewusstseinsstufe, die das übergeordnete Entwicklungsthema dieser Welle Stufe für Stufe aufbauen.

 

 

22.12.2012 – 16.12. 2013

17.12. 2013 – 11.12. 2014

12.12. 2014 – 6.12. 2015

7.12. 2015 – 30.11. 2016

1.12. 2016 – 25.11. 2017

26.11. 2017 – 20.11. 2018

21.11. 2018 – 15.11. 2019

16.11. 2019 – 9.11. 2020

10.11. 2020 – 4.11. 2021

5.11. 2021 – 30.10. 2022 = Planetares Ziel dieses Unterzyklus

31.10.2022 – 25.10.2023

26.10.2023 – 19.10.2024

20.10.2024 – 14.10.2025 = Spirituelles Ziel dieses Unterzyklus

 

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email