Die Welt braucht eine Umarmung!

1. Februar 2017 von Gastautor: Erich Hambach
Print Friendly, PDF & Email
(15 votes, average: 4,60 out of 5)
Loading...
Welt braucht Umarmung 101. Februar 2017  (von Erich Hambach) Die lange Zeit der Vorbereitung, welches ein hohes Maß an Geduld von uns Friedensbewegern erforderte, neigt sich dem Ende zu. Nun können alle, die Frieden im Sinn haben, aktiv werden. Jede und Jeder sind herzlich eingeladen, sich zum Wohle aller in friedlicher Absicht einzubringen. Wir konzentrieren uns dabei abseits aller politischen, religiösen und sonstiger Dogmen auf das, was uns als menschliche Wesen alle vereint:

Der tiefe Wunsch nach Frieden in uns allen. Robert Stein, ein bekannter Aufklärer und unermüdlicher Kämpfer für die Wahrheit, hat nun aktuell eine Sendung zum Friedensweg im Mai 2017 online gestellt. In diesem Beitrag werden die ersten, wichtigsten Fragen zum Friedensweg (was passiert da, was steckt dahinter, wie geht das, wie kann ich mitmachen, etc. ?) erstmalig konkret beantwortet. Bitte dieses Video unbedingt ansehen und dringend (am besten in alle Welt auf allen Kanälen) verteilen. Lasst uns diese großartige Gelegenheit, die Menschen in friedlicher Absicht zu einen und den Frieden zu ermöglichen, ergreifen. Viel Spass beim Ansehen! Und bereits im Vorfeld vielen Dank für Euer Feedback, Anregungen, Ideen und Angebote zur Unterstützung.

Zum Friedensweg wird es nun mindestens 1 x pro Woche einen Newsletter/Rundbrief geben, mit aktuellen Infos. Wichtig ist nun, dass wir uns organisieren und alle Kräfte bündeln. Wer Ideen oder Anregungen hat, kann diese gerne per Mail an info@friedensweg.org senden. In wenigen Tagen ist es möglich, sich auf der Seite friedensweg.org im Mitgliederbereich einzuloggen und sich regionalen Teams anzuschliessen oder auf der Pinwand Ideen zu posten. Es liegt viel Arbeit vor uns, aber es lohnt sich. Versprochen! Als Preis winkt immerhin die Möglichkeit zum Frieden. Denn:

ALLES IST MÖGLICH, AUCH FRIEDEN! Am Rande sei erwähnt, dass diese Bewegung des Friedensweges im Mai 2017 eine Non-Profit-Aktion ist, d.h. daran wird vom Initiator (Hambacher Kulturförderverein, in Eintragung) kein Geld verdient. Sollte es durch Spenden einen Überschuß geben, so wird dieser an Michael Tellinger zur Förderung der UBUNTU-Bewegung gehen. UBUNTU ist eine starke Vision für eine friedliche Welt, in welcher wir alle in Fülle leben können.

Bleibt aktuell informiert und meldet Euch zum Newsletter der Bewegung an, unter www.friedensweg.org. Mit am wichtigsten im Moment ist die Verbreitung der Information. Besucht die facebook-Seite vom Friedensweg und teilt die Infos. Ladet Euch die Poster von der homepage und platziert diese überall wo sie gesehen werden. Autos, Geschäfte, online, schwarze Bretter, etc. Möglichkeiten zum Anbringen gibt es genügend. Habt Spaß beim Kreativ-Sein.

Es ist mir ein großes Herzensanliegen, mit dieser Bewegung einen wichtigen Beitrag zur Erreichung des Friedens zu leisten. Inspiriert hat mich dazu, neben dem tiefen eigenen Wunsch nach Frieden, das Beispiel vieler mutiger Frauen und Männer, welche sich im Jahr 2016 ausserordentlich für den Frieden engagiert haben. Seien es die Pilger der Ukraine im Sommer vorigen Jahres oder die jüdischen und palästinensischen Frauen im Oktober 2016. In folgendem 5-Minuten Video Prayer of Mothers wird die Bewegung WOMAN WAGE PEACE sehr berührend gezeigt – was möglich ist und wie es geht und zu was Menschen mit Mut im positiven fähig sind. Unbedingt ansehen:

„Prayer of mothers“ – mit diesem Lied/Video hat die Sängerin Yael Deckelbaum fantastischen und mutigen Frauen ein Denkmal gesetzt und verbreitet diese wichtige Botschaft in der Welt. Tausende von israelischen und palästinensischen Frauen sammelten sich und marschierten gemeinsam in Israel für den Frieden. Dies war eine der größten Friedensveranstaltungen der Region der vergangenen Jahre. Die Frauen für den Frieden verließen Rosh HaNikra an der Grenze zum Libanon am 4. Oktober 2016 und erreichten etwa zwei Wochen später am 19. Oktober 2016, nahe der Residenz des Premierministers auf der Balfour-Straße,  Jerusalem. Bei diesem letzten Ereignis forderten Tausende israelischer und palästinensischer Frauen, alle in Weiß gekleidet, eine diplomatische Einigung, um den israelisch-palästinensischen Konflikt zu beenden.

Jeder kann einen Beitrag leisten für den Friedensweg, auch wenn keine Zeit ist, selbst auf die Pilgerreise zu gehen. Auch in der Vorbereitung des Friedensweges ist jede Hilfe ebenso willkommen, wie die Unterstützung der Pilger auf dem Weg. Sei es ein Nachtlager oder ein Schluck Wasser oder abendliches Zusammensein und den Frieden feiern. Gespräche und der Austausch über das was uns bewegt und als Menschen wieder einen kann werden ebenso benötigt, wie gemeinsames Meditieren, Singen, Tanzen und Feiern. Wichtig ist, einfach dabei zu sein, auf welche Art auch immer.

Wir sehen uns auf dem Friedensweg im Mai 2017. Info unter www.friedensweg.org

Es grüßt in friedlicher Absicht aus ganzem Herzen, denn wir sind alle verbunden!

Bis bald,

Erich

 

Hambacher Kulturförderverein (in Eintragung) Sunkenroth 8, D-83569 Vogtareuth Fax: 0321 21363506 http://www.friedensweg.org, info@friedensweg.org

Welt braucht Umarmung 1

Print Friendly, PDF & Email