Mein Triumph über den Brustkrebs

20. September 2014 von Niki Vogt
(No Ratings Yet)
Loading...

20. September 2014  Ramona Uhlisch im Gespräch mit Niki Vogt. Eine Überlebende – und was für eine. Selbstbewußt, gesund und lebenslustig ist Ramona Uhlisch – obwohl sie vor nicht langer Zeit eine niederschmetternde Diagnose bekam: Brustkrebs – und zwar von der aggressiven Sorte. Nach einem ersten Gefühl der Ohnmacht und der Weigerung, diese Information überhaupt annehmen zu können, klemmte sie sich hinter ihren Computer und recherchierte: Ihre Aussichten bei einer schulmedizinischen Behandlung waren gleich Null. Aber Ramona ist eine Kämpferin. Sie gab nicht auf.

 

„Bei dieser Diagnose gibt es keine Alternativen!“ schmetterte ihr der Arzt in der Klinik entgegen. Doch nachdem sie sich gefaßt hatte, folgte sie nicht gehorsam dem Rat der Krebsärzte, wie die meisten anderen. Sie ließ sich nicht in Verzweiflung fallen und legte ihr Schicksal nicht gläubig in die Hände der Mediziner. Trotz aller Warnungen nahm sie sich die Zeit, sich gründlich zu informieren. Und sie gab auch nicht klein bei. Nicht Ramona. Sie ließ sich nicht drängeln und hetzen und suchte und forschte so lange, bis sie die Therapie gefunden hatte, der sie ganz persönlich am meisten vertraute. Dabei war ihre Maxime das Vernünftigste, was man nur tun kann, auch wenn es bei einer tödlichen Krebserkrankung seltsam klingt: Das Wichtigste war, gesund zu bleiben, sagt sie. Hätte sie sich der Chemotherapie und der Bestrahlung ausgesetzt, wäre sie so geschwächt worden, daß sie den Kampf gegen den Tumor nicht hätte gewinnen können.

Dazu braucht es Mut und Nerven. Doch sie war entschlossen, ihren eigenen Weg zu wählen und um ihr Leben zu kämpfen. Nicht gegen die Ärzte, aber auch nicht als willenlose Patientin.

Sie entschied sich für die medizinische Methode, Gleichstrom anzuwenden und für die hilfreiche Unterstützung der Naturheilkunde, und beschreibt in diesem Buch die Möglichkeiten. Gleichzeitig stellte sie Ihre Ernährung so um, daß sie dem Krebs kein „Futter“ mehr gab, sondern vielmehr ihren Körper und ihre Abwehr- und Selbstheilungskräfte stärkte. Es störte sie überhaupt nicht, daß Spaziergänger seltsam schauten, wenn Ramona durch Feld und Wiese streifte, um die richtigen Heilkräuter direkt von der Wiese zu knabbern. Ramona erzählt natürlich und lebendig, wie sie die Herausforderung ihres Lebens annahm und meisterte.

Das war ihr Glück. Heute ist Ramona Uhlisch geheilt – ohne Bestrahlung, Chemo und Amputation. Und sie ist glücklich.

Darüber hat Ramona Uhlisch ein Buch geschrieben, in dem sie alle diese Stationen und Möglichkeiten, die Höhen und Tiefen beschreibt. Dieses Buch soll allen Frauen Mut machen, die nach sorgfaltigem Abwägen eigene Entscheidungen treffen wollen. Weder grundsätzlich gegen die moderne Medizin, noch ausschließlich auf die Natur vertrauend, sondern nach eigenem, reiflichen Entschluß in Selbstverantwortung handelnd. Ein Buch von einer sehr lebensfrohen und selbstbewußten Frau, die damit vielen Mut geben kann. Sowohl denen, die auch gerade in einer solchen schwierigen Lage stecken und um ihre Heilung und Unversehrtheit kämpfen müssen, als auch denen, die sich in ihrer Angst vor dem Krebs wegducken und fürchten, daß eine solche Diagnose sowieso das Todesurteil wäre. Das muß es wirklich nicht sein! Ramona Uhlisch hat es erlebt und überlebt.

 

Uhlisch

Ramona Uhlisch

 

Mein Triumph über den Brustkrebs

– durch Gleichstrom und Naturheilkunde

 

Ein Tatsachenbericht

 

Taschenbuch,
DIN A5,
ca. 307 Seiten

ISBN 978-3-869-940-397

19,80 €

 

Hier kann man

anklicken: Das Buch direkt online bestellen

oder per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!