Thailand: 7-Tage-Praxis-Seminar

3. Februar 2014 von Gastautor: the Thailand Project
Print Friendly, PDF & Email
(No Ratings Yet)
Loading...

 

Achtung, neuer Seminartermin in Thailand!

„Thailand: 7-Tage-Praxis-Seminar vom 7.-13. März 2016“
Hier informieren und anmelden:  http://thailandproject.asia/wordpress/events/

 

Und hier unsere Filmbeiträge mit Quer-Denken.TV

 

Nadezhda Koroleva: Wer sich ändert, der ändert die Welt

Kurzes Update vom Thailand-Projekt. Vielerorts auf der Welt geschehen unschöne Ereignisse und sie werfen die Frage auf, wo entstehen sie denn bloß? Die Antwort: In unserem Inneren, im menschlichen Körper. Dort befinden sich die Aufgaben unserer Seele. Diese verschiedenen Aufgaben haben allerdings nicht das Geringste mit Unruhe, Krieg und Zerstörung zutun – ganz im Gegenteil. Auf einen kurzen Nenner gebracht, sind es allesamt Aufgaben, die eine freudige Entwicklung des einzelnen, wie auch aller Menschen auf der Welt garantieren sollen. So eine Entwicklung kennt weder Zerstörung noch Endlichkeit, sprich Tod, denn in dieser Entwicklung liegt der Sinn des Lebens schlechthin verborgen, die ewige, freudige, harmonische Entwicklung – und diese Aufgaben der Seele physisch und praktisch umzusetzen, sie zu erfüllen, ist nicht einmal schwer.

Was hindert Menschen denn dann daran, diese einfachen Aufgaben auszuführen? Es ist das Bindeglied zwischen unserer inneren und der äußeren Welt: das Bewußtsein. Permanent strömt das Wissen der Seele ins Bewußtsein, weshalb wir es zwingend entwickeln müssen, um die eigene Seele auch deutlich hören zu können, eine Sprache – nämlich die Sprache der Seele – zu sprechen und um das Wissen im täglichen, physischen Leben anzuwenden. Und zwar so lange, bis es keinerlei Zerstörung mehr auf der Welt gibt. Und von da ab beginnt überhaupt das richtige Spiel des Lebens.

Wenn ein Mensch von seinen ursprünglichen Aufgaben, von seinem Weg abgekommen ist, dann entsteht eine gewisse Leere im Bewusstsein, die inneren Aufgaben fehlen, womit sie im Außen nicht stattfinden können. Die Rückverbindung zu unserer inneren Welt, zu unserer Seele, kann nur über unser Bewusstsein erfolgen – über unser Denken, welches das gewaltige Potential jedes einzelnen Menschen real zum Vorschein bringt.

Die russischen Bewusstseins-Forscher, Nadezhda Koroleva, Igor Arepjev und Grigori Grabovoi ziehen hier an einem Strang und deren immense Erkenntnisse tragen das gesamte Potential in sich, die Welt zum Besseren zu verändern – und zwar nicht erst in ferner Zukunft, sondern gleich, auf der Stelle! Jeder erschafft seine Zukunft jetzt, in jedem Moment der Gegenwart – und nicht etwa morgen oder nächsten Monat.

In dieses absolute Hightech-Wissen über den wahren Aufbau von Geschehnissen und wie jeder einzelne sie zum Wohle aller lenken kann, gab uns Nadezhda Koroleva in Zusammenarbeit mit Grabovoi und Arepjev in der schönen Schweiz einen umwerfenden Einblick und Ausblick. Und da nun einmal alles mit der Praxis steht und fällt, denn sonst wäre es zwar eine spannende, aber dennoch blanke Theorie, kam auch die praktische Anwendung nicht zu kurz.

Quer-Denken.TV gelang es erstmals, Nadezhda Koroleva vor die Kamera zu bekommen und Niki Vogt ein exklusives Interview zu geben.

Dieses wichtige und bedeutende Seminar haben die Gastgeber, Bea Janssen und Christian Wolf, in mühevoller Arbeit für den deutschsprachigen Raum aufgearbeitet und Bea hat dieses Seminar schon einmal erfolgreich im Januar gegeben. Da es mehr Anfragen als Seminarplätze gab, wird Bea eine Wiederholung geben:

17.-20. März 2016 – und es gibt noch freie Plätze!

Webseite: http://evs-projekt-schweiz.ch/seminare.html

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wie vielfältig die Resultate sind, die Nadezhda im Interview beschreibt, zeigt auch dieser kleine Ausschnitt von den Aussagen der Teilnehmer aus Beas‘ Januar-Seminar:

  •     Ich habe wieder zu meiner Seele gefunden, Danke.
  •    Ich bin glücklich und dankbar, dieses reine Wissen erhalten zu haben.
  •    Meine Knieschmerzen sind weg, ich führe das auf diese Techniken zurück.
  •    Die Techniken wurden sehr verständlich erklärt wie ich es aus vorgehenden Seminaren noch nicht kannte und deshalb konnte ich auch spüren, dass sich etwas positives bei mir manifestierte.
  •    Es war die richtige Entscheidung, an diesem Seminar dabei zu sein, konnte viel profitieren und lernen.

Das Manuskript wurde von jedem Teilnehmer als sehr wertvoll beschrieben.

 

 

Ein neues, europäisches Zentrum für Bewußtseinsforschung in der Schweiz

Carola Sarrasin im Gespräch mit Niki Vogt. Nach dem sehr erfolgreichen Seminar mit Nadezhda Korolewa trafen sich Carola und Niki am Rande des Seminars zu einer kurzen Bestandsaufnahme und einem Ausblick. Die gute und lichte Stimmung des Seminars wirkt noch nach und die Teilnehmer gehen mit guten Gedanken und schönen Erfolgen nach Hause.

Für Carola und die Besucher dieses prall vollen Seminars war es schich ein „Knaller“. Bis aus den USA kamen Gäste, um Nadezhda Koroleva zu erleben, einer der führenden Köpfe der russischen Bewußtseinsfoschung. Hier konnte man sie persönlich kennenlernen, Fragen stellen und mit ihr zusammenarbeiten.

Dabei ging es um die gemeinsame Arbeit daran, die Welt und die Menschheit zu retten, in dem ganz andere und neue Wege gegangen werden. Denn, wie wir alle wissen und spüren, steht die Menschheit und damit die ganze Welt an einer Schwelle zu einer großen Wende. Entweder greifen die ganzen destruktiven, dunklen Ereignisse, die uns allen Angst machen und in eine weltweite Katastrophe führen können – oder eine gemeinsame Anstrengung vieler Menschen auf der ganzen Welt kann uns alle ins Licht und eine neue Welt führen. Dazu gibt es sehr wirksame, geistige Techniken, mit denen Katastrophen und das Wirken der dunklen Mächte abgewendet werden können.

Das neue Zentrum für Bewußtseinsforschung im schönen Untervaz in der Schweiz möchte mit seiner Arbeit und seinem Angebot zu dieser positiven Entwicklung beitragen.

Am 22. Januar findet dort das nächste Seminar zu den russischen  Bewußtseinstechniken nach Grabovoi statt.

Hier könnt Ihr Euch informieren:

Webseite: http://evs-projekt-schweiz.ch/seminare.html

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Grabovoi in der Schweiz: Das Seminar Das erste Grabovoi-Seminar im Herzen Europas

In diesem höchst beeindruckenden Seminar gab uns Nadezhda neben einem Feuerwerk an Wissen und Techniken auch die Methode „Index i“ in einer stark verkürzten Form, damit wir, und nun jeder Mensch, dieser Welt helfen können. Es handelt sich um eine geistige Technik, mit der wir alle Ereignisse, auch politische, dergestalt lenken können, dass wir die Entwicklung jeder Situation zum Ausgleich bringen und unter Kontrolle halten können.

hr erinnert Euch an die gefährliche Situation im letzten Jahr, die Europa mit Russland in einen neuen Weltkrieg treiben sollte. Die Pläne und Aktionen dieser lichtarmen Kräfte wurden von uns Menschen bis jetzt rechtzeitig erkannt und durchkreuzt. Damit ist aber noch kein nachhaltiger Frieden erzeugt! Diesen müssen alle MENSCHEN herbeiführen und sich darauf konzentrieren. JEDER kann und muss sich beteiligen, weshalb wir auch unsere Mitmenschen unterstützen und uns miteinander hilfreich zur Seite stehen.

Noch immer steht die Menschheit an der Schwelle globaler, katastrophaler Ereignisse. Jeder Krieg ist eine Katastrophe!

So beschreibt die Wiener Rechtsanwältin und Völkerrechtsexpertin, Dr. Eva Maria Barki in einem Klartext-Interview die „koordinierte Invasion“ und den „Meinungsterror“ als eine gezielte, gut vorbereitete Aktion, mit dem Ziel der Zerstörung Deutschlands und Europas: http://lupocattivoblog.com/2015/12/22/950-millionen-migranten-wiener-rechtsanwaeltin-ueber-koordinierte-invasion-und-meinungsterror/

Was kann jeder tun? KONZENTRATION, ruhiges, ausgeglichenen Denken, geistig aktiv sein, LENKEN! Und zwar so lange aktiv lenken, bis wir jegliche bedrohlichen, zerstörerischen Ereignisse unter Kontrolle haben, um sie augenblicklich umzuwandeln. Dafür entwickelte Grigori Grabovoi starke „Lenkungswerkzeuge“, die Nadezhda uns zur praktischen Anwendung übergab. Bitte gebt sie auch an Eure Freunde und Bekannte weiter: Wir ordnen dem „Index i“ eine, nach eigener Wahrnehmung, beliebige Zahl von 1 bis 100 zu, und bringen mit dem Einfügen dieser von uns bestimmten Zahl eine gewaltige Menge an Informationen in Bewegung.

Nehmen wir Syrien als Beispiel. Über die Nachrichten haben wir erfahren, dass es dort Krieg gibt. Wir wollen die Situation mit Hilfe von „Index i“ und einer festgelegten Zahl normieren. Wir ordnen dem „Index i“ eine Zahl unserer Wahl zu, z. B.: Index i = 98 und bestimmen das Lenkungsziel: „Index i 98. Es gibt keinen Krieg. In Syrien ist Frieden“ [Wir formulieren das Lenkungsziel so, dass die Auslöser/Ursachen des Krieges umgewandelt werden]. Wir betrachten „Index i“ mit unserer gewählten Zahl und konzentrieren uns auf das Lenkungsziel, „Es gibt keinen Krieg. In Syrien ist Frieden. – Materialisation vor dem Hintergrund der Seele des Schöpfers.“

Mit dieser Lenkung gleichen wir lokale und globale Ereignisse gleichzeitig aus. In Syrien direkt, gibt es (lokal) eine hohe Anzahl individueller Opfer und viele Länder in Europa erleiden beispielsweise Einschränkungen und Verunsicherungen aufgrund von koordinierten Aktionen zur Umbildung der Gesellschaft, Kultur, Religion und Nationalitäten (global).

Da Grigori Grabovoi die Struktur der MakroRettung bereits erschaffen- und die gesamte Information darin angelegt hat, reicht es für uns aus, diese Lenkung wie beschrieben zu machen und mit unserem Bewußtsein lediglich ein Element der MakroRettung zu berühren, um die Information auf der Makroebene umzuwandeln. Mit der Formulierung eines konkreten Gedankens (das Lenkungsziel) tun wir dies.

Weitere Beispiele zur Verdeutlichung: Auch in kleineren Rahmen nehmen wir „Index i“ für die Harmonisierung einer Situation, ob zwischenmenschliche Beziehungen, innerhalb der Familie, im Arbeitsleben, wo immer wir etwas harmonisieren möchten, betrachten wir uns die Ereignisse, ordnen dem „Index i“ eine von uns bestimmte Zahl, in diesem Fall zwischen 1 und 10 zu und formulieren das Ziel: „Die Situation ist in der NORM.“ Wir bemühen uns darum, zu erfühlen, wie sich die Situation in Bezug auf die Information verändert und wir bekommen Antworten in Form von Ereignissen, die sich kurzfristig zeigen werden. Es ist das Resultat unserer Arbeit. Die Situation normalisiert sich.

Bei Lenkungen in solchen ‚lokalen‘ Mikro-Rahmen, empfiehlt Nadezhda uns, kleinere Zahlen bis maximal 10, nicht darüber, zu wählen, welche die geistigen Strukturen zur Harmonisierung aktivieren. Für Makrolenkungen globaler Situationen können wir beliebige Zahlen von 1 bis 100 dem „Index i“ zuordnen, sagt Grigori Grabovoi.

Auf diese Weise können wir vergangene und gegenwärtige Ereignisse harmonisieren und damit eine beständige, harmonische Zukunft aufbauen. Es ist kein Eingriff in politische Ereignisse sondern ein Ausgleich bestimmter Informationen mit anderen, in diesem Fall negativer mit positiver Information. Diese hat im Beispiel Syrien einen globalen Charakter, womit es eventuell gefährlich werden könnte, andere Methoden als „Index i“ für derartige Lenkungen zu wählen. Die Energie solcher Ereignisse ist extrem schwer, was uns Menschen leicht angreifbar machen könnte.

Die beschriebene Methode ist völlig gefahrlos und wir können sie leicht anderen Menschen beibringen.

Diese Technik eignet sich zudem auch für vorbeugende Lenkungen, mit denen es z. B. keine Angriffe / Explosionen auf Kernkraftwerke geben wird! Ebenso natürlich für vergangene katastrophale Explosionen wie Hiroshima, Nagasaki, Tschernobyl oder Fukushima. Mit der Arbeit an diesen Ereignissen bauen wir eine beständige Gegenwart und eine sichere Zukunft auf, denn wir erschaffen unsere Ereignisse aus dem Licht vergangener Ereignisse. Waren diese nicht so lichtvoll und toll, dann müssen wir sie aufhellen – und zwar jetzt, in der Gegenwart, jeden Augenblick – und nicht erst morgen…

Die bulgarische Hellseherin, „Baba Wanga“, und der bekannte deutsche Hellseher, Alois Irlmaier, sahen schon vor vielen Jahren die Zukunft und wir sind jetzt Beobachter ihrer Voraussagen. Für Europa sahen sie eine schreckliche Zukunft, weshalb wir gerade hier vorbeugende Lenkungen für Europa machen sollten.

Jedes Ereignis ist umwandelbar!

Wir ordnen „Index i“ eine beliebige Zahl zu und geben den Gedanken ein: „Norm der Ereignisse. Es gibt keinen Krieg.“ Sollten sich negative Bilder zeigen, dann ordnen wir dem „Index i“ für die Aufhellung der gesehenen Bilder eine höhere Zahl zu, mit einer entsprechenden Formulierung. Beispielsweise: i [Bild von Aufständen] 99  =>  „Aufstände werden nicht provoziert. Es gibt keine Aufstände.“ Die Wahl der Zahl hängt von Deiner Wahrnehmung ab.

Solche Lenkungen können wir jederzeit und überall machen, wann immer wir eine disharmonische Situation wahrnehmen. Sehr wirksam sind auch kollektive Gruppenlenkungen. Die Methode funktioniert schnell, womit wir in kurzer Zeit sehr viele konkrete Ereignisse mit „Index i“ und einer selbst bestimmten Zahl harmonisieren können:

Kontakt:

Webseite: www.thailandproject.asia/de

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Thailand Project ist befreundeter Partner von Quer-Denken.TV

 

Kontakt Schweiz:

Webseite: http://evs-projekt-schweiz.ch/seminare.html

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Juli 2014: Neues vom Thailand-Project

Liebe Freunde der bewussten Realitätsgestaltung!

Wie geht es Euch?

Wir hoffen, Ihr habt weiterhin viel Freude auf Eurem geistigen Entwicklungsweg, auch wenn der physische noch manche Holpersteine aufweist.

Nach einer längeren ‚Sendepause‘ haben wir dafür jetzt umso schönere Neuigkeiten für Euch von unserem Europa-Trip:

Grigori Petrovich Grabovoi ist seit März von letzten Einschränkungen befreit, rehabilitiert und befindet sich gerade außerhalb Moskaus auf großer Mission.

Mit unserem Moskau-Besuch im Mai sind Maxwell und ich glücklich, dankbar und stolz darauf, dass uns gleich mehrere Lizenzen übertragen wurden, das Wissen von Grigori Grabovoi weltweit präsentieren zu können (außer in den GUS-Ländern), an dem neuen globalen Universitäts-Programm von Grabovoi mitzuwirken und Euch weiterhin mit Freude bei der praktischen Umsetzung der schönen Lehre zur Seite zu stehen. Auch mit dem Markennamen, Grabovoi®, dürfen wir kreativ umgehen, was wir Euch ebenfalls in unseren Seminaren zu Eurem Vorteil zeigen werden. Über das unbeschreiblich schöne Treffen mit Igor Arepjev berichte ich Euch an anderer Stelle.

Wir zeigen Euch, wie Ihr selbst und direkt u.a. die Lizenz für den Markennamen Grabovoi® beantragen könnt, was damit alles zu machen ist, auch ohne selbst Seminare geben zu müssen, wenn das nicht jedem liegt. Wir wünschen uns und der Welt, dass von nun an jegliches ‚Monopol- und Exklusivdenken‘ ein Ende hat.

Wenn eines Tages jeder an diesem Schöpferwissen Interessierte in seiner näheren Umgebung eine qualifizierte Anlaufstelle findet, keine langen Reisen mehr unternehmen muss, um an das Wissen und die praktische Umsetzung im Alltag zu gelangen, dann hat unsere Arbeit Früchte getragen und ein weiterer Traum ist Realität geworden.

 

Juni 2012: Thailandprojekt „Harmonie der Schöpfung“: Die Schule des Ewigen Lebens



Carola Sarrasin, Initiatorin des „Thailand-Projekts“ nach Grigori Grabovoi, im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt über das Schöpferwissen und den Schlüssel zu unserer vollständigen physischen Regeneration und der damit verbundenen Heilung und Harmonisierung unserer Welt.

145.000 Zuschauer haben sich seit Juni 2010 das erste Interview von Michael Friedrich Vogt mit Carola Sarrasin („Harmonie der Schöpfung) angeschaut. Damit wurde diese Sendung auf Alpenparlament.TV zur zweiterfolgreichsten Sendung aller Zeiten.

Die Auswirkungen am anderen Ende der Welt waren enorm: Die Seminarteilnehmer, die dadurch ihren Weg nach Thailand gefunden haben, kehrten nicht nur mit einem gefüllten „Werkzeugkasten“ für die bewußte Realitätsgestaltung nach Europa zurück, sondern sorgten zudem mit ihren Seminarbeiträgen für ein beispielloses Aufblühen der zuvor durch Armut und Arbeitslosigkeit geprüften Region. Gleichzeitig fanden mittlerweile 20 festangestellte Mitarbeiter – samt ihrer erweiterten Familien, drei Resorts mit vielen zuvor Entlassenen, nun wieder Angestellten, und vier Restaurantbetriebe mit jeweils neuen Mitarbeitern eine gesicherte Existenz. Das Paradies blüht, wächst und gedeiht – und alles fließt harmonisch zu den Teilnehmern zurück. Ein Gedanke wurde zur Realität.

 

 

Juni 2012: „Harmonie der Schöpfung“ – Interview Karlsruhe

Ein kleiner Auszug der mit den Lenkungsmethoden der genialen Russen innerhalb des siebentägigen Seminars erzielten Ergebnisse liefert einen Einblick in die Vielfältigkeit der Regenerationen. Sie stammen aus nur zwei 7-Tage-Praxis-Seminaren aus den Jahren 2010 und 2012:

Schilddrüse wieder super (keine Tabletten mehr), Körperkraft und volle Beweglichkeit wiedererlangt, Narbe verschwindet zusehends, Überbein verschwindet, Hellsichtigkeit erlangt, Verbesserung des Gesamtbefindens, Wirbelsäule: aufrechte Haltung, Rückenverspannung weg, Konzentration verbessert.

Wirbelsäulenbegradigung, Spannung im Oberschenkel (3cm kürzer durch Schiefstellung Beckenbereich), Narben 70% weicher (auch 25 Jahre alte), Lendenwirbelschmerzen weg,

Fruktoseintoleranz weg, Blasen-/ Nierenschmerzen besser (90%), Eigenes Potential entdeckt, verjüngt, Beziehung harmonisiert, weichere Gesichtszüge bekommen Arthritis: Finger beweglicher + schmerzfrei, Menstruationsbeschwerden weg, linke Hüfte beweglicher/schmerzfrei, Augen (rechts operiert): bessere Sicht (kleinere Schrift), einheitliche Konturen in der Entfernung, Hustenreiz weg, Juckreiz weg, Meniskusnarbe weicher, Schmerz (nach 18 Jahren) weg, locker, leicht, Ängste transformiert, Konzentration verbessert, Herz geöffnet.

Zahnwachstum (Plombe rausgefallen: alles zu), Morphium abgesetzt, Verdauung verbessert, Bauchschmerzen weg, Fröhlichkeit wieder da Gehör besser (Konsonanten wieder hörbar), Kurzzeitgedächtnis verbessert, Taubheitsgefühl (rechte Hand) weg, Narben heller geworden, 85% Knie-Verbesserung (seit 20 Jahren Knorpel weg), Konzentration verbessert, 100% zufrieden.

Schmerzhafte Venenverhärtung: Flacher & schmerzfrei, Blinddarmaufbau, Zahnaufbau, Nebenhöhlenbeschwerden weg, Nasenatmung wieder super, Schlafstörung weg, Magenschmerzen weg, Gelassenheit erlangt.

Wirbelsäulenregulation: Beweglichkeit nach Jahren, Verjüngung, Reinigung, Sehkraft verbessert, Blasensenkung behoben Bewußtsein erweitert, Sehkraft verbessert, Lichtempfindlichkeit weg, 360 Grad-Hören, Streß und Druck sind weg, Wirbelsäule reguliert, Schwangerschaftsstreifen weniger: mehr Straffung, Glaubenssätze transformiert, Zentrierung gefunden, stärker geworden.

Asthma weg (Medikamente abgesetzt), Buckel weg, Nacken- und Schulterschmerzen weg, Beweglichkeit wiedererlangt, Energie gesteigert, Anspannung losgeworden, Konzentration gestärkt.

Augenzucken weg, Hell-Dunkel-Sehen und Kontraste wahrnehmen bei einem entfernten Auge, Blinddarm wächst, Konditionierungen losgeworden, Verkürzung der Achillessehnen transformiert, Prostata gespürt bei Organregeneration, Zahnfleischinfektion weg, Nähe zu anderen kann wieder zugelassen werden Zahnaufbau, 95% weniger Zahnschmerz, 2 Tage schon ohne Brille, gestörte Beziehung wieder hergestellt, Konzentrationssteigerung, Bestätigung + Bekräftigung aus dem System auszusteigen, Mandelaufbau in Bewegung, Wirbelsäulenschmerz nach 1. Lenkung fast, nach 2. Lenkung ganz weg (obere Brustwirbel) …

Darüber hinaus haben die russischen Bewußtseinsforscher und Nachfolger/Schüler von Grigori Grabovoi, Nadeschda Koroleva & Vadim Korolev, das Thailandprojekt über die Jahre beobachtet und dann 2012 erstmals in Thailand Seminare auf Russisch mit deutscher und englischer Simultanübersetzung abgehalten. Und in 2013 lehrt die herausragende Wissenschaftlerin Valentina Batischeva, die ihre Forschungsarbeit einem anderen Zweig des Schöpferwissens gewidmet hat. Valentinas unterrichtet eine leicht verständlichen Methoden zur eigenen Heilung, zur Materialisation oder Dematerialisation eines unerwünschten Objekts (wie beispielsweise einer Zyste) wie auch zur individuellen Lenkung der gesamten äußeren und inneren Realität und aller Lebensereignisse.

Mit diesen Seminaren direkt bei den russischen Wissenschaftlern in deutsch und englisch und mit dem Nachfolgeseminar hat das Thailand-Projekt jetzt neuen Boden betreten, womit es hier nur noch vereinzelt das erste 7-Tage-Praxis-Seminar geben wird. Dafür treten ab sofort in Europa geprüfte und erfolgreiche Absolventen ein, die das Wissen in D, A, CH rein, pur und unvermischt allen Interessierten weiterreichen und für die so wichtige Praxis sorgen.

Wir wissen, daß der Geist außerhalb von Zeit und Raum existiert und daß es der Geist ist, der in Zusammenwirkung mit dem Bewußtsein die Materie schafft. Allein unser Verstand möchte noch den Geist in die Zeit oder den Raum einsperren: Die Heilung des Beinbruchs dauert sechs Wochen. Aber die Menschen erkennen bereits, daß SIE die Zeit steuern – und nicht umgekehrt, daß der Verstand ganz andere Aufgaben hat, als ein Ziel zu erreichen oder ein Problem zu lösen, daß es dafür viel höherer Geschwindigkeiten bedarf, die auch jeder von uns ausweist – in allen anderen Bereichen – außer im logischen Verstand. Mehr und mehr Menschen erkennen, daß es einer Neu-Strukturierung ihres Bewußtseins bedarf und damit auch der Bereitschaft zu einer neuen Weltauffassung.

 

Juni 2010: “Harmonie der Schöpfung” – 1. Interview ansehen

 

Die Entstehungsgeschichte des Thailand-Projekts

Oft hatte ich mich gefragt, wie wohl der Bewußtseinssprung in eine höhere Dimension aussehen soll, der uns in naher Zukunft von allen Seiten vorhergesagt wird. Im August 2009 durfte ich einen Einblick gewinnen mit dem Zugang zu den Forschungsergebnissen der drei spirituellen russischen Wissenschaftler Grigori P. Grabovoi, Igor W. Arepjev und Nadezhda Koroleva. Und mir wurde schlagartig klar, daß der Übergang bereits in vollem Umfang läuft! Dabei ist die Heilung von Krankheiten, die Regeneration selbst von zuvor herausoperierten Organen allein durch das menschliche Bewußtsein nur ein Teilaspekt, dem jeder in relativ kurzer Zeit folgen kann. Erst etwas später wurde mir das gesamte Ausmaß bewußt, welches dieses Schöpferwissen für die Gestaltung einer neuen Realität aller Menschen bedeutet:

Die Harmonisierung und Rettung dieser Welt!

Autor der Lehre über die „Rettung und harmonische Entwicklung“ für jeden einzelnen Menschen und für diesen Planeten ist der Akademiker, Grigori Petrovitsch Grabovoi, der aufgrund seines hochentwickelten Bewußtseins und seiner ausgeprägten extrasensorischen Fähigkeiten das Schöpferwissen für jeden Menschen einfach anwendbar und umsetzbar erforscht und aufbereitet hat. Schon die russische Regierung unter M. Gorbatschow hat von seinen herausragenden Fähigkeiten profitiert.

Die ganze Welt steht an einem Übergang, einem Scheidepunkt, an dem ein Konsens gefunden werden muss. So viele Menschen wie irgend möglich müssen gerettet werden, um diese Welt zu harmonisieren, denn es hat sich im Laufe der Zeit viel zu viel Waffenpotential, Krankheit, Armut, Leid und Tod angesammelt.
Wie es dazu kommen konnte und warum wir damals nicht achtsam genug waren, es heute aber werden, ist ein Teil des spannenden Themas über eigene und die kollektive Bewußtseinsentwicklung der Menschen.

Was ist die NORM der Schöpfung? Die Liebe als absolut strukturiertes Prinzip. Die Liebe als eine unendliche Größe – mit dem Licht des Absoluten – ist auch die NORM von jedem Objekt im Universum, einschließlich unseres physischen Körpers – die NORM der Gesundheit.

Was ist Schöpfergesetz? Die Freiheit der Wahl. Wir haben die uneingeschränkte Entscheidungsfreiheit und die fängt bei unseren Gedanken an …

 Harmonie der Schöpfung – Die Schule des ewigen Lebens ist das Ergebnis meiner jahrelangen, intensiven Ausbildung, wofür ich meinen persönlichen Mentoren und den 3 Vertretern der Lichtwelt ewig dankbar bin. G. Grabovoi, I. Arepjev und N. Koroleva zählen inzwischen auch schon seit Jahren zu meinen persönlichen Mentoren und die Ausbildung geht immer weiter, denn sie ist der geistige Entwicklungsweg – ein langer Weg des Wissens und des Lichts.

Dieses Schöpferwissen stützt sich auf keinerlei Religionen. Es beschreibt den Aufbau der Welten, unseres Körpers, die Funktionen des Geistes und unserer Seele und wie wir auf hochfrequenter Seelenebene – gleichbedeutend mit dem „Creator Level“ – durch die Erweiterung unseres Bewußtseins mit Hilfe des Geistes endlich (wieder) BEWUSST selbst zum Schöpfer werden. Dieses Wissen ermöglicht der Menschheit die lang ersehnte Unabhängigkeit und Freiheit, die individuelle, ewige harmonische Entwicklung in Liebe, Glück, Fülle, Gesundheit und Frieden.

Igor W. Arepjev hatte an seinen Instituten „ARIGOR“, „Noosfera“ und „SIGOR“ bereits bis zum Jahr 2003 erfolgreich das Nachwachsen von Organen und Zähnen dokumentiert. Nadeschda Koroleva, ihr Ehemann Vadim und Valentina Batischeva, alle aus der Schule von Grabovoi, haben das umfangreiche Wissen ihrerseits weiter erforscht und uns damit sehr viele, einfache praktische Techniken an die Hand gegeben, wofür wir ebenfalls von Herzen dankbar sind.

Ziel des THAILAND-PROJEKTS ist es, das Wissen in einer leicht verständlichen Weise zu präsentieren, damit es jeder respektvoll und verwantwortungsbewußt ins eigenes Leben integrieren kann, um frei und unabhängig auf eigenen Beinen zu stehen.


So entstand das 7-TAGE-PRAXIS-SEMINAR. Viel Wissen und viel Praxis nach einem außergewöhnlichen Seminar-Konzept, in behüteter Wohlfühlatmosphäre mitten in der immergrünen, paradiesischen Natur Nordthailands – fernab des stets beeinflussenden Alltags daheim. Dieses Konzept hat sich bereits mit dem ersten Seminar und allen folgenden in unzähligen positiven Resultaten der Teilnehmer bewährt. Alle Ergebnisse wurden ausnahmslos persönlich von den Teilnehmern erzielt! Wir zeigen nur das Wie und Warum. Diese vielen Tausend schönen Resultate brachten dem Thailand-Projekt eine recht umfangreiche Dokumentation, die eines Tages in Buchform veröffentlicht und damit jedem zugänglich wird.

Wir haben das Seminar kurz „TP1“ genannt, denn schon ganz bald wurde der Wunsch nach einem Thailand-Projekt-Folgeseminar laut. Mit gut 1 ½ Jahren Vorbereitungszeit gab es dann im Juni 2012 die Premiere von „TP2“, mit dem Titel: „Das Wissen über die Auferstehung schöpferischer Menschen ins ewige Leben – Der Mensch als Schöpfer – Wie der Mensch durch Freude am ewigen Leben die Ewigkeit aufbaut.“ Während zu TP1 die Teilnehmer vorwiegend mit ihren persönlichen Zielen und Aufgaben kamen, oft die Wiederherstellung der eigenen Gesundheit oder die Veränderung bestehender, unerwünschter Lebensereignisse, geben wir in TP2 diesmal selbst die Ziele vor. Einen Auszug aus dem Inhalt von TP2, findest Du auf unserer Webseite „Aktuelles“: http://www.thailandproject.asia/de/news/index.asp

Unnötig zu erwähnen, dass daraufhin der Wunsch nach einem „TP3“ aufkam, den wir auch sehr gerne eines Tages erfüllen möchten. Bis dahin werden unsere vielen qualifizierten Dozenten Dir das Wissen aus TP1 und ab 2016 aus TP2 kompetent vermitteln. Denn mittlerweile hat sich unser Tätigkeitsfeld dergestalt erweitert, dass wir zunächst die Aufgaben, die uns Grigori Grabovoi persönlich gestellt hat sowie die von Igor Arepjev und Nadezhda erfüllen möchten – und werden. Es kommt jedem zugute!

Wer trotzdem gerne reisen mag, die behütete Abgeschiedenheit für brisante Themen der eigenen Weiterentwicklung zu schätzen weiß und ein exklusives Seminar im Kreis von Gleichgesinnten bevorzugt, ist natürlich immer und zu jeder Zeit in unserem ‚Dschungel-Paradies’ Willkommen.

Herzlichst,


Carola Sarrasin

 

A New Years Message from Maxwell Stirling

 

 

 

Webseite

www.thailandproject.asia/de

 

Print Friendly, PDF & Email