Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd

4. Februar 2016 von QUERDENKEN-REDAKTION
(No Ratings Yet)
Loading...

Ein indianisches Sprichwort sagt „Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd“. So geschehen in Rom,  am 02. Februar. Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz von US-Außenminister John Kerry und dem italienischen Außenminister beschuldigte die italienische Journalistin „Marinella Correggia“ den AußenministerJohn Kerry, daß die USA die IS oder auch DAESH genannt erschaffen haben. Daraufhin wird sie gleich verhaftet. Im RAusgezerrtwerden ruft sie noch „You created the Daesh!“. Marinella, Du bist eine Heldin.

 

Die demokratische EU und das Menschenrecht der Meinungsfreiheit und der freien Rede.
Wessen wird Marinella Correggia vohl angeklagt werden? Es ist doch mittlerweile erwiesen, daß die USA den IS aufpäppelt, trainiert, finanziert und ausrüstet.
Das weiß und sieht jeder, der drei gesunde Gehirnzellen hat.
Der IS auf einem fröhlichen Wochenendausflug ins Blaue. Alle haben sie fleißig ihr Taschengeld gespart und dann zusammen Autos gekauft. Wegen der Massenbestellung bei Toyota haben sie soviel Mengenrabatt bekommen, daß sie sich auch alle so ein schönes Auto leisten konnten. Und noch als Werbebeigabe bestickte IS-Fähnchen.
Daß die USA und ihr Verbündeter, Saudi Arabien damit irgendwas zu tun haben, möchten wir hier entschieden als haltlose Verschwörungstheorie zurückweisen.