Gute Nachrichten: Eva Spatz und Mutter sind wieder da

20. Juli 2015 von Gastautor: mywakenew's Blog
(No Ratings Yet)
Loading...

20 Juli 2015 (mywakenew’s Blog) Die Seite Wakenews teilte gestern mit, daß Eva Spatz und ihre Mutter, die mit den Informationen über Strohmannkonten bei der BIZ (Bank für Internationalen Zahlungsausgleich) in Billionenhöhe an die Öffentlichkeit gegangen sind, wohlbehalten zurück sind. Sie waren nicht, wie befürchtet, entführt worden. Man sei aufgrund einer akuten BEdrohungslage verschwunden, näheres wird später erklärt werden heißt es.

Dies ist die Meldung von Wakenews:

Gerade habe ich mit Heinz Christian Tobler telefoniert und kann folgendes Freudiges mitteilen:

Die beiden Frauen, Eva Spatz und ihre Mutter Rosemarie Bachmann, sind wohlbehalten wieder zurück. Ihre Abwesenheit und ihr plötzliches Verschwinden hatte sich nach ersten Angaben aus einer konkreten, aktuellen Bedrohung heraus ergeben, worüber wir in Kürze näher berichten werden.

Alle Briefe, die zugesandt und eingegangen waren sind vollzählig und unversehrt vorliegend. Kein Absender muss Befürchtungen hegen, dass diese Briefe in falsche Hände geraten bzw. verloren gegangen sind , so versicherte mir Heinz Christian.

Er entschuldigt sich bei allen Helfern, Mithelfern dafür, dass er sich nicht persönlich bei allen bedanken kann. Es waren aufreibende Tage mit nur wenig Schlaf, alle müssen sich im Moment ausruhen und sie werden zu späterer Zeit genau berichten.

Es ist also nicht mehr notwendig irgendwelche Behörden, POLIZEI oder ähnliches in dieser Sache zu kontaktieren. Diesbezüglich wird entwarnt!

Eine grossen Dank an alle, die diese Geschichte schnell aufgenommen, verbreitet und mitgemacht haben in der Suche!

Bitte verteilt diese Nachricht überall!

Wir melden uns baldmöglichst mit weiteren Berichten über das, was geschehen ist und noch geschehen muss!