Muttis Absenzen

17. Januar 2015 von QUERDENKEN-REDAKTION
(No Ratings Yet)
Loading...

17. Januar 2015  Sollten wir uns Sorgen machen um Mutti? Irgendwie ist Merkel zur Zeit nicht ganz auf der Höhe. Sie hat schon ein paar so Dinger gebracht, wo man sich fragte, was sie denn da geritten haben könnte. Aber daß sie nun tatsächlich im Bundestag postuliert, Antisemitismus sei unsere staatliche und bürgerliche Pflicht, ist denn doch etwas krass. Wirklich wahr! Hat sie! Unwahr ist hingegen daß deshalb in Israel ihr Konterfei aus den Fotos vom „Charlie-Hebdo-Trauermarsch“ gelöscht wurde. Das hatte, wie wir erfahren durften, ganz andere Gründe.

Da staunt man doch. Sie hat’s tatsächlich gesagt. Keiner merkt’s und alle klatschen.
Tja, und sie hat nicht nur im Bundestag bei ihrer Rede geistige Absenzen, sie ist auch plötzlich auf den Pressefotos des kleinen, exklusiven Charlie-Hebdo-Trauermarsches der Eliten absent. Einfach futsch. Allerdings nur in Israel.
Die israelische Zeitung „The Announcer“ retuschierte nämlich aus dem Foto mit den vierzig Staatschefs, die da in ihrem kleinen Exklusiv-Trauermarsch Solidarität mit Charlie Hebdo im Besonderen und der Meinungsfreiheit im Allgemeinen bekundeten, die Frauen einfach raus. Frauen in der Politik gibt es nicht. Das ist ja bitter für Angie. Da tut sie alles, um sich lieb Kind in Tel Aviv zu machen, aber – zack, weg ist sie. Weil religiös nicht korrekt. Angie Merkel stand nämlich neben Hollande, aber auf dem Foto der Titelseite der Zeitung ist sie nicht zu sehen. Weg. Absent. Genau wie die anderen weiblichen Politiker. Und das auf einem Demonstrationszug für Toleranz, Meinungs- und Pressefreiheit. Super.
http://4.bp.blogspot.com/-_7jdXoilrnU/VLTVVG5XIsI/AAAAAAAAZnQ/lLdubeBbWdw/s1600/HebdoZeitung1.jpg
Ist das nicht irgendwie grausam komisch?

Da findet ein False Flag Attentat in Paris statt, wo alles dran gefälscht ist: Ein blauäugiger, vermummter Killer-Darsteller, aber alle Fotos der angeblichen Täter zeigen dunkeläugige, muslimische Männer. Platzpatronen auf Polizisten und Polizeiautos, im Fluchtauto liegende Ausweispapieren der angeblichen Täter, von denen der gesuchte „Achtzehnjährige“ völlig aufgelöst bei der Polizei erschien und mit der Sache gar nichts zu tun hatte, sondern stattdessen in der Schule war. Was soundsoviele Lehrer und Mitschüler bezeugen konnten. Dann ein angeblich von den betroffenen und trauernden Spitzenpolitikern angeführter, epischer Trauermarsch der Hunderttausenden durch Paris, der sich als gestellte Aufführung im kleinen Kreis auf einem Stückchen abgesperrter Seitenstraße entpuppt. Und nun Fotos von diesem gestellten Politiker-Massenmarsch, wo auch noch Merkel rausretuschiert ist …

Großartig. Jeder belügt jeden über alles. Aber wir sind natürlich alle Verschwörungstheoretiker.
Und hier ist das Originalfoto.
http://4.bp.blogspot.com/-bTPz2wGF_Rw/VLTV2AKO9yI/AAAAAAAAZnY/N6hkAZ6fx9g/s1600/HebdoZeitung2.jpg