Zu Gast bei den Azteken in Mexiko III. Chronik der christlichen Machtergreifung & Exklusivbericht vom Ritual der Sommersonnwendfeier

18. Februar 2017 von Michael Friedrich Vogt
(5 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

18. Februar 2017 Michael Friedrich Vogt traf in Begleittung von Gregor Dammmeier den Wortsprachführer der Mexicas in Mexiko, um mit ihm über das große Geheimnis der traditionellen Medizin zu sprechen, welches 13 mal 52 Jahre gehütet wurde und um mit seinem Volke an dem Regenritual der Sommersonnenwende als erstes ausländisches Filmteam teil zu nehmen.

468 Jahre seit der Konquista im Jahre des Rohrs 1521 bis zum Fall der Berliner Mauer wurde es bewahrt und mündlich wiedergegeben.

Nun ist Jubiläum und man ist bereit, das Wissen mit dem “weißen Manne” im Austausch von Informationen zu teilen.

Die Reste vom Templo Mayor sind Zeugen vom großen Tenochtitlan, des großen Aztekenimperiums, welches sich hier befand und aus dessen Steinen unter Anleitung der spanischen Bauleitung das versklavte Volk die kolonialen Bauten errichtete. Unter anderem die Kathedrale und den Nationalpalast in dem sich die berühmten Wandfresken des bekannten Muralisten Diego Riviera befinden. Welcher es als seine Aufgabe verstand, dem Volke, dem Bildung verwehrt wurde, seine eigene Geschichte auf die Wände zu malen.

Die Azteken konnte einige Besonderheiten – wie ihre eigenen Götter – in diesen Bauten verstecken. So etwas wird Sincretismo genannt. Vor der Kathedrale befinden sich Atrische Kreuze. Ein Kreuz mit 4 Totenschädeln und einer Schlange die sich um jene windet. Das ist der Gott Quezalcoatl. Die Messen wurden zum Teil vor den neuen Gotteshäusern abgehalten, denn die Indianer hatten Todesanst in die neuen Tempel zu gehen. Sie meinten, die Christen hätten Ihren Gott getötet.

Mexiko-Stadt – im Grossraum Mexiko-Stadt bis zu 25 Millionen Einwohner – 1987 Unesco Weltkulturerbe

Mexico Stadt Zocalo

Der „Zocalo“ – Amerikas ältester und größter Stadtplatz und die Fassade des Nationalpalastes

Zocalo – 220 – 240m einer der größten Plätze der Welt. Amerikas ältester und größter Stadtplatz – 1813 wurde hier die Verfassung ausgerufen (Plaza de la Constitution) – Zocalo heißt Sockel oder Podest auf spanisch. Der Name geht zurück auf das Fundament eines 1843 von dem General Santa Ana geplanten, gewaltigen Denkmals zur Unabhängigkeit Mexikos. Als Santa Ana wenig später abgesetzt wurde, war erst der Sockel fertiggestelllt.

Nationalpalast – Der Nationalpalast besitzt eine 200 mal 200m lange Fassade – erbaut aus Tezontle – rötlichem Vulkangestein – er ist Amtssitz des Präsidenten und enthält Verwaltungsbüros – 1521 stand hier noch der “neue Palast” von Moctezuma, aus dessen Trümmern Herman Cortez 1523 auf den geschleiften Palast den Nationalpalast bauen ließ. – In diesem Palast der Kolonialzeit regierten danach alle 62 spanische Virreyes (Vizekönige) – und von der Unabhängigkeit Mexokos bis jetzt alle mexikanischen Präsidenten. – Wandgemälde des berühmten Muralisten Diego Rivera “Mexico a traves de los cieglos” auf Fläche von 450 m Jahren 1926 bis 1945 von der altindianischen Epoche bis zur Zeit nach der Revolution – Der Nationalpalast beinhaltet auch auch das staatliche Hauptarchiv mit historischen Dokumenten und einer großen, wichtigen Bibliotek. – Während des zweiten mexikanischen Kaiserreiches, war er als Palacio Imperial (kaiserlicher Palast) offizielle Residenz, obwohl Schloß Chapultepec als Wohnsitz für den Habsburger Kaiser Maximilian und Charlotte diente.

 

KAthedrale Mexico city

Kathedrale – der Bau steht auf Resten eines Aztekentempels und sackte im Laufe der Jahre 2,5 m tiefer ab – es wurden daraufhin Schächte tief unter das Fundament gebohrt und mit Betoninfusionen angehoben – das Pendel weist die Erdrotation nach – Die Kathedrale gehört zu den ältesten und größten Sakralbauten der westlichen Hemisphäre

 

Diesen Beitrag als mp3 zum Anhören herunterladen

Konzeption und Beratung: Gregor Dammeier http://www.gregordammeier.com http://www.mexperte.com www.gregordammeier.com Weitere Beiträge aus der Mexiko-Reihe: http://quer-denken.tv/zu-gast-bei-den-azteken-in-mexiko-i-revolutionsgeschichte-mexikos-die-praehispanische-tradition/

http://quer-denken.tv/zu-gast-bei-den-azteken-in-mexiko-teil-2-das-heilwissen-der-indianer-geheimnisvolles-xochicalco/

http://quer-denken.tv/zu-gast-bei-den-azteken-in-mexiko-iii-chronik-der-christlichen-machtergreifung-exklusivbericht-vom-ritual-der-sommersonnwendfeier/

http://quer-denken.tv/1927-verbunden-mit-volk-goettern-natur-sommersonnwendfeier-bei-den-azteken/

http://quer-denken.tv/das-geheime-medizinische-heilwissen-der-azteken-das-angebot-es-mit-dem-weissen-mann-zu-teilen/

http://quer-denken.tv/el-conocimiento-medicinal-curativo-secreto-de-las-aztecas/

http://quer-denken.tv/1928-ligado-al-pueblos-a-su-dioses-y-la-naturleza/

 

Azteken 3