Sind Mineralien im Wasser segensreich oder ein Werbegag?

30. Juli 2016 von Michael Friedrich Vogt
(32 votes, average: 4,41 out of 5)
Loading...

30. Juli 2016 Erich Meidert im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt: Mineralien in meinem Trink- oder Mineralwasser – ein probates Mittel um die Defizite im Bereich der Mineralien und Spurenelement auszugleichen? Oder nur ein Werbegag, um mit sinnlosen Eigenschaften zu beeindrucken? Die Verwirrung ist komplett.

Mineralien und Vitamine sind zweifellos wichtig für unsere Gesundheit. Doch wieviel und was soll ich in richtiger Dosierung nehmen?  Ein Wissenschaftler behauptet in diesem Kontext nämlich sogar: „Tod durch Calcium“. Es stehen sich hier zwei Lager gegenüber: Zum einen die Verfechter von mineralreichen Wassersorten, die die Mineralien als besonders wertvollen Bestandteil loben, da Mineralien lebenswichtig sind. Und zum anderen die Verfechter von reinem Wasser, die ein mineralarmes, leichtes Wasser für besonders bekömmlich halten, da zu viele Mineralien im Wasser die wichtigen Löse- und Transportfunktionen des Wassers einschränken.

Gibt es hierzu untrügliche und neutrale, “wasserfeste” Studien und Nachweise die nicht von der Industrie gesponsert werden?

Erich Meidert geht seit fast 20 Jahren diesen Fragen nach und gibt im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt klare, nachvollziehbare und verblüffend einfache Lösungsvorschläge: Zum einen braucht es ein sauberes, mineralarmes Wasser mit Gebirgsquellqualitäten, zum anderen eine adäquate Mineralversorgung mit einem für uns Menschen idealen Mineralstoffprofil, das prozentual die gleiche Mineralstoffgewichtung wie das Blutplasma und der extrazellulläre Raum hat.

Denn die kleinste funktionelle Einheit des Körpers ist nicht – wie Virchow meinte – die Zelle, sondern die Zelle mit dem sie umgebenden Milieu, also dem extrazellulären Raum (auch extrazelluläre Matrix oder umgangssprachlich Bindegewebe genannt), über den die Ver- und Entsorgung der Zelle funktioniert. Kein Blut- oder Lymphgefäß führt je direkt in eine Zelle hinein, sondern alle Gefäße enden in der Matrix.

Ursprünglich entstand das Leben im Meer. Das kann man in allen Lebewesen – selbst bei den Vögeln, die am weitesten vom Meerleben entfernt sind – an der prozentualen Zusammensetzung der Mineralien im Bindegewebe oder im Blutplasma nachweisen: Diese entspricht genau der prozentualen Verteilung der Meeresmineralien.

Quartz Kristalle

Weder Leitungswasser noch reichlich mineralisierte Wassersorten aus tiefen Quellen haben das für den Menschen ideale Mineralstoffprofil. Was sowohl im Leitungswasser als auch im Mineralwasser überwiegt, ist der hohe Kalkanteil.

Kalzium gehört zu 99 % in die Knochen, Kalzium im Bindegewebe dagegen macht erhebliche Probleme.

Schon der Franzose Prof. Vincent fand in den 80er Jahren eine Korrelation zwischen einer erhöhten Sterblichkeitsrate und hartem Wasser. Neueste Forschungen, deren Ergebnisse erst in den letzten fünf bis zehn Jahren veröffentlicht wurden, haben dies eindrucksvoll bestätigt. Während Vincents Forschungen allgemein als Nonsens abgetan werden, da Vincent kein Mediziner war, handelt es sich bei den neueren Untersuchungen um zum Teil recht großangelegte klinische Studien.

Besuchen Sie unsere Internetseite www.misterwater.eu/mineralien und erhalten Sie ausführliche Informationen u.a. über:

  • Die Gefahren von Kalk im Trinkwasser
  • Das ideale Mineralstoffprofil – wie sieht es aus und wie paßt es in die tägliche Ernährung
  • Gibt es anorganische und organische Mineralien oder sind alle Mineralien gleich?
  • Was ist Osteoporose, warum ist es gefährlich sie mit Kalziumsupplementen zu behandeln und wie kann sie nach neuesten Erkenntnissen gestoppt werden?

Kontakt: EM Wassertechnologie GmbH Johann-Karg-Str. 44 85540 Haar OT Salmdorf E-Mail: info@misterwater.eu Telefon: +49 (0)89 125 033 800 Fax: +49 (0)89 125 033 819 Mobil: +49 (0)151 1660 1860 Skpe: misterwater1860

Website: www.misterwater.eu

Diese Sendung als mp3 zum Download

 

Weitere Sendungen mit Erich Meidert:

«Kann ich das „Wunderwasser“ Lourdes meßbar selbst herstellen? Das Geheimnis des freien Wasserstoffs» http://quer-denken.tv/kann-ich-das-wunderwasser-lourdes-messbar-selbst-herstellen-das-geheimnis-des-freien-wasserstoffs/

«Der Traum vom perfekten Trinkwasser wird wahr: die „Eierlegende Wollbuttersau“» http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/1700-der-traum-vom-perfekten-trinkwasser-wird-wahr

«Zellverfügbares Quellwasser – das Geheimnis der „heiligen Wasser“ » http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/201-zellverfuegbares-quellwasser-das-geheimnis-der-heiligen-wasser