Selbstreinigung des Wassers durch Schauberger-Verwirbelung: der Easyquell

21. Oktober 2016 von Michael Friedrich Vogt
(17 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

22. Oktober 2016 Erich Meidert im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Hexagonales, rechtsdrehendes  Wasser für lebendiges Wasser in Haus, Hof und Garten. Im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt zeigt Erich Meidert „Misterwater“ eine Weiterentwicklung aus dem Bereich der Hauswassertechnologie, mit der man jedes Wasser, das über Leitungen Mensch Tier und Pflanze versorgt, wiederbeleben, strukturieren  und damit zu einem wahren Energiewunder machen kann.

Vor einigen Jahren erwarb Erich Meidert ein amerikanisches Patent von Professor Reichwein (einem ehem. Mitglied der deutschen Ärztekammer) und dem Ingenieur Olaf Peters.In vielen praktischen Versuchen ist es gelungen, dieses Patent so weiterzuentwickeln, daß das Gerät – der Easyquell – nunmehr komplett wartungs- und stromfrei läuft und in jede beliebige Wasserleitung eingebaut werden kann. Somit hat man hexagonales und damit energetisch hoch strukturiertes rechtsdrehendes Wasser für vielfältige Anwendungen  zur Verfügung.

Die hexagonale Struktur eines Eiskristalls – die wahre Struktur des Wassers

Wir alle wissen spätestens seit den Erkenntnissen von Gerald Pollack, dem angesehenen Wasser-Forscher, Wissenschaftler und Buchautor, daß – rein mathematisch betrachtet – strukturiertes, hexagonales Wasser ein Elektronenspender und damit ein Spender von Energie ist. Strom fließt nur, wenn Elektronen fließen. Ohne einen Überfluß an Elektronen gibt es keinen Stromfluß und damit Energie. Ohne Energie gibt es kein Leben. Jedes Lebewesen das unter Energiemangel leidet,  erkrankt und stirbt über kurz oder lang. Energie aus dem wichtigsten Lebensmittel  -Wasser – hat dabei eine herausragende Bedeutung.

biene-meidert-fotolia_59487939_subscription_monthly_xlNur strukturiertes Wasser mit einem Überschuß an Elektronen  läßt die Gesetze der Schwerkraft hinter sich, wenn es z.B. gilt, die Blätter eines 30 Meter hohen Baumes mit Wasser zu versorgen. Die hexagonal angeordneten  Bienenwaben in der Natur sind bestimmt kein Zufall, denn schon die alten Griechen in der Antike wußten um die Bedeutung von hexagonalen Strukturen. Weitere Bücher über die unglaublichen Wirkungen von hexagonalem Wasser festigen diese Aussagen. Nachgewiesen ist auch eine Art „Selbstreinigung“ von Wirbelwasser, wie wir es in den Flüssen beobachten, in denen das Wasser durch Felsen und Steine verwirbelt wird.

 

 

Im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt geht es zunächst um das Thema der Fußspuren, die jeder Stoff, der mit Wasser in Berührung kommt, im Wasser hinterläßt. Vom Entdecker des AIDS-erregenden HI-Viruses, dem Nobelpreisträger Luc Montagnier, konnte mittlerweile zweifelsfrei nachgewiesen werden, daß Informationsspeicherung im Wasser (Homöopathie-Prinzip) kein esoterischer Humbug ist, sondern tatsächlich stattfindet.

Weiter wird die Frage erörtert, ob Wassersparen im Privathaushalt in unseren Breitengraden nicht eine größere Umweltsünde ist, als reichlich Wasser zu verbrauchen: Die Kläranlagen sind vielerorts überfordert damit, unverdünntes Abwasserkonzentrat so zu reinigen, daß es wieder bedenkenlos in den Wasserkreislauf eingeleitet werden kann. Eine verheerende Entwicklung für die Umwelt.

 

Die Lösung zur Wasserverbesserung, die Erich Meidert präsentiert, beruht auf drei Schritten.

1) ein physikalische 10fach Verwirbelung nach dem Prinzip von Viktor Schauberger

2) eine speziell entwickelte Spulen-Technologie, die ein Skalarfeld erzeugt und dadurch die Wassermoleküle ordnet

3) nach einem bestimmten Schema angeordnete Magnete innerhalb der Wirbelelemente, die die Strukturierung des Wassers unterstützen

Die Hauswirbelgeräte werden in Handarbeit zu 100% in Deutschland mit zertifiziert lebensmittelechten Materialien hergestellt. Die Funktionsgarantie beträgt 25 Jahre.

Wodurch unterscheidet sich der Easyquell von anderen Wasseroptimierungs-Geräten? Viele Wasserbelebungs-Module auf dem Markt beruhen auf Informationsübertragung – zum Beispiel durch aufgeladenen Quarzsand oder andere Speichermedien. Das ist anfänglich auch wirkungsvoll, allerdings hängt hier die Lebensdauer des Gerätes vom Standort ab. Gerade Funkstrahlen haben in den letzten 2 – 3 Jahren so massiv zugenommen, daß fast keins dieser Geräte unbeeinflußt bleibt. Entladungen sind möglich.

Eine  Entladung und damit ein Nachlassen der Wirkung wird beim Easyquell durch die Kombination von Wirbeln, Skalar- und Magnetfeldern praktisch ausgeschlossen, denn die „energetische Aufladung“ erfolgt durch die Bewegung des Wassers selber. Vor allem in praktischen Tests zeigt ein so behandeltes Wasser seine belebenden Eigenschaften. nDurch die neuen Kristallbilder von Ernst F.Braun (nach dem Verfahren von Masaro Emoto) wird dies auch visuell sichtbar:  das  Wasser zeigt sehr schöne geometrische Strukturen im Vergleich zum vorher „ungeordneten“ Wasser.

In Gegenden, die bereits hochreines Wasser haben –  also weniger als 100 ppm gelöste Teilchen im Wasser aufweisen, kann man Easyquellwasser sehr gut als Trinkwasser verwenden, ohne es vorher filtern zu müssen.

Bei starker Verkalkung im Haus: Der Easyquell filtert den Kalk zwar nicht aus dem Wasser heraus, aber er verändert die Struktur des Kalkes (…in der Natur gibt es keinen Bach mit Kalkrändern…) und löst sanft alte Ablagerungen. Sollte trotzdem bei sehr hartem Wasser eine Entkalkungsanlage nötig sein, so kann mit dem Easyquell das Wasser im weiteren Rohrleitungsverlauf zusätzlich in seiner Struktur und Schwingung verbessert werden.

 

Somit können die negativen Wirkungen von Entsalzungsanlagen auf die Haut abgemildert werden und aus der Dusche oder dem Vollbad wird wieder eine Energiedusche bzw. ein Energiebad.

Idealer Einsatzort sind ferner Gärtnereien, sowie die Landwirtschaft im Allgemeinen – hier geht es um das Gießen von Pflanzen genauso wie um die Versorgung im Kuh-, Pferde-, Schweine- und Kälberstall … einmal eingebaut und alles ist erledigt.

 

Diesen Beitrag als mp3 zum Anhören herunterladen

Literaturempfehlung: Hexagonales Wasser: Der Schlüssel zur Gesundheit Pollack: Wasser – viel mehr als H2O: Bahnbrechende Entdeckung Das Wesen des Wassers: Originaltexte Gebundene Ausgabe – 1. April 2006

Website: www.misterwater.eu

Kontakt: EM Wassertechnologie GmbH Johann-Karg-Str. 44 85540 Haar OT Salmdorf E-Mail: info@misterwater.eu Telefon: +49 (0)89 125 033 800 Fax: +49 (0)89 125 033 819 Mobil: 0151 1660 1860 Skpe: misterwater1860

Weitere Sendungen mit Erich Meidert:

Wasserstoff – der Stoff, aus dem das Leben ist http://quer-denken.tv/wasserstoff-der-stoff-aus-dem-das-leben-ist/

Sind Mineralien im Wasser segensreich oder ein Werbegag? http://quer-denken.tv/sind-mineralien-im-wasser-segensreich-oder-ein-werbegag/

«Kann ich das „Wunderwasser“ Lourdes meßbar selbst herstellen? Das Geheimnis des freien Wasserstoffs» http://quer-denken.tv/kann-ich-das-wunderwasser-lourdes-messbar-selbst-herstellen-das-geheimnis-des-freien-wasserstoffs/

«Der Traum vom perfekten Trinkwasser wird wahr: die „Eierlegende Wollbuttersau“» http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/1700-der-traum-vom-perfekten-trinkwasser-wird-wahr

«Zellverfügbares Quellwasser – das Geheimnis der „heiligen Wasser“ » http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/201-zellverfuegbares-quellwasser-das-geheimnis-der-heiligen-wasser