Seelenklar: Die Prophezeiung der Bundeslade (Teil 1)

12. April 2017 von Michael Friedrich Vogt
(30 votes, average: 4,40 out of 5)
Loading...

12. April 2017 (von Ellen Michels, Seelenklar Nr. 32) Dies ist der erste Teil des zweiten Gespräches mit meinem Gast, Prinz Asfa-Wossen Asserate. In den ersten beiden Gesprächen haben wir ja schon viel über Afrika, sein Heimatland Äthiopien, dessen uralte Geschichte und seine damit verwobene Familiengeschichte erfahren.

Und in der Tat, so beschreibt und definiert sich Prinz Asserate auch selbst. Seine Identität als Äthiopier und seine Herkunft aus der alten Kaiserfamilie sind untrennbarer Bestandteil der besonderen und mystischen Geschichte des Landes. Anschaulich und mit feinem Humor beschreibt Prinz Asserate von der Kindheit und Jugend eines Familienangehörigen des Kaiserhauses. Nur kurz streift er das tragische Geschehen der Revolution und des Sturzes des letzten Kaisers Haile Selassie und die Hinrichtung seines kaisertreuen Vaters durch die Revolutionäre.

In diesem Gespräch geht Prinz Asserate auf die religiösen und mythischen Hintergründe seines Landes ein, dem er sich tief verbunden fühlt, obwohl er schon im Alter von zwanzig Jahren Äthiopien verließ, um in Deutschland zu studieren.

Wie im ersten Beitrag des Gespräches über Afrika schon angesprochen, stellte die kaiserliche Familie Äthiopiens, der Prinz Asserate entstammt, die Kaiserdynastie, die seit 1270 ungebrochen bis 1974 in Äthiopien regierte. Das Herrscherhaus sieht König Salomon als seinen Stammvater. Tatsächlich ist belegt, daß etwa 1000 v. Chr. eine Volk aus Palästina nach Afrika einwanderte. Sie waren Juden, und auch die heutige, offizielle Landessprache, das alte Amharisch ist eine semito-hamitische Sprache und trägt die alte Heimat und die Verwandschaft mit Palästina noch deutlich in sich.

Der Mythos der Entstehung des äthiopischen Kaiserhauses und seine Begründung durch den Stammvater König Salomon entstammt aus der Bibel. Das Epos von Liebe und Macht um König Salomon und die Königin von Saba wird hier erzählt und war Stoff für Opern und Filme:

Eine dämonische Schlange herrschte in grauer Vorzeit jahrhundertelang über das Königreich Aksum und forderte regelmäßig eine erstgeborene Tochter als Opfergabe. Der Held Agabos besiegte das Ungetüm durch eine List. Das Volk jubelte, und Agabos wurde zum König gekrönt. Bald bekam er eine schöne Tochter, Makeda genannt. Sie wurde unter dem Namen „Königin von Saba“ berühmt und in der Bibel beschrieben, weil sie eine große Reise zu König Salomon (Sohn König David des Ersten und Bathseba) nach Jerusalem unternahm.

Salomon war der Erbauer des Ersten Tempels in Jerusalem, der in erster Linie als würdiger Aufbewahrungsort der Bundeslade diente. Die Bundeslade trägt diesen Namen, weil sie den Juden von Gott beim Auszug aus Ägypten als Zeichen des Bundes zwischen Gott und dem von ihm auserwählten Volk der Juden gegeben worden war. Die Bundeslade ist Symbol für den Bund Gottes mit dem Volk Israel und galt beim Auszug Israels aus Ägypten als Garant für Gottes Gegenwart inmitten seines Volkes. Sie ist der zentrale Kultgegenstand des Volkes Israel und enthielt die Steintafeln mit den Zehn Geboten, die Moses auf dem Berg Sinai von Gott erhielt. Keine andere Religion hat ein solches, von Gott selbst gegebenes Heiligtum, das einen direkten Bund Gottes mit diesem Volk dokumentiert. Diese Bundeslade führten die Juden auf dem ganzen Weg von Ägypten bis Palästina mit sich, und schlugen überall, wo sie rasteten, ein Zelt auf, in dem die Bundeslade, und damit Gott selbst, einen Wohnsitz mitten unter ihnen hatte.

Bundeslade james_jacques_joseph_tissot_-_the_ark_passes_over_the_jordan

James Jaques Joseph Tissot: Die Bundeslade wird durch den Jordan getragen

Der Erste Tempel, den Salomo nach den Plänen seines Vaters David baute, war die Nachbildung des traditionellen Zeltes als prachtvoller Steinbau.

Salomon genoß den Ruf, sehr weise zu sein und sehr gerecht. Noch heute spricht man von „salomonischen Urteilen“. Makeda, die schöne Königin von Saba hörte von diesem großen und weisen König. Mit gewaltigem Gefolge und sagenhaften Schätzen machte sich die Königin von Äthiopien auf den beschwerlichen Weg nach Jerusalem, um Salomon zu begegnen. Sie blieb eine ganze Weile am Hofe Salomons und war auch bei seinen Urteilen zugegen. Sie bewunderte den weisen König, und diesem gefiel ihre Schönheit und Klugheit. Die beiden verbrachten eine Liebesnacht vor der Rückreise der Königin nach Äthiopien.

Saba Salomon

Giovanni Demin (1789 – 1859), Öl auf Leinwand: Salomon empfängt die Königin von Saba

Makeda, die Königin von Saba, gebar, nach Äthiopien zurückgekehrt, einen Sohn, Menelik I. Er wuchs zu einem klugen, stattlichen  jungen Mann heran und beschloß, seinen Vater zu besuchen. Salomon hatte große Freude an seinem Sohn, dem jungen Prinzen, und wollte ihn als sein Nachfolger zum König über Israel machen, doch Menelik bestand auf seiner Rückkehr nach Äthiopien. Salomon willigte ein. Er krönte Menelik zum König von Äthiopien und gab ihm als Berater und Freunde die erstgeborenen Söhne der Ältesten seines Reiches mit auf den Weg. Diese wollten dem Bericht nach aber nicht ohne die Bundeslade ziehen und entführten das Heiligtum – ohne Wissen Meneliks – aus dem Tempel und brachten die heilige Lade nach Aksum. Angeblich wird sie dort noch heute in der Kirche Maryam Seyon aufbewahrt.

Königin Makeda nahm die jüdische Religion an und setzte den Sohn des Jerusalemer Hohenpriesters Sadok als Hohenpriester ihres Landes ein. Die äthiopische Kirche versteht sich daher als das Neue Israel, als neues Volk Gottes und jeder Kaiser aus dieser Dynastie galt als direkter Nachkomme der Königin von Saba und König Salomon. Bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts waren die einzelnen Episoden dieser Geschichte, des berühmten Kebra nagast, nur schriftlich überliefert. Heute gibt es bebilderte Bücher.

Es gibt andere Erklärungen, wie die Bundeslade aus dem ersten Tempel Jerusalems verschwunden sein könnte. Des babylonische Herrschers Nebukadnezar hat den Überlieferungen nach den Tempel des Salomons zerstört, und das jüdische Volk ins Exil getrieben, laut dieser Variante ist in diesem Zusammenhang auch die Bundeslade aus Jerusalem verschwunden. Einer Legende nach soll sie in einer Höhle im Tempelberg versteckt sein.

Zerstörung des Tempels von Jerusalem Nebukadnezar

Francesco Hayez (1771-1882), Öl auf Leinwand: Die Zerstörung des Tempels von Jerusalem am 10. August 586 v. Chr.

Axum in Äthiopien ist ein mystischer Ort, eine heilige Stadt. Hier sind die alten Felsenkirchen von Libela, hier ist hautnah zu spüren, wie präsent die biblischen Geschichten sind. Filme wie „Indiana Jones“ werden von dieser Atmosphäre des Mythischen, Uralten, Menschheitsbestimmenden inspiriert. Hier also soll die Bundeslade aufbewahrt sein. Laut Überlieferung soll das die Gesetzestafeln enthaltende Heiligtum eine mit Gold beschlagene Truhe aus Akazienholz gewesen sein und mit zwei Tragebalken für den Transport ausgestattet. Auf dem Deckel thronten zwei Cherubim, knieende Engelswesen mit Menschengesichtern, deren Flügel, zueinandergewandt, wie einen Schirm über der Lade ausgebreitet waren. Laut Bibel war die heilige Truhe 140 Zentimeter lang, 80 Zentimeter hoch und breit. Steven Spielbergs „Indiana Jones – Jäger des verlorenen Schatzes“ vermittelt ein wahrscheinlich recht gutes Bild dieser sagenhaften Truhe.

Wo die Bundeslade sein sollte und ob es sie überhaupt gab, war lange ein Geheimnis und Stoff für Romane, Sachbücher und Forscher. Bis 2009. Nach seiner Audienz bei Papst Benedikt XVI fragten Journalisten der „Welt“ den Patriarchen Abuna Pauolos, der höchsten Autorität der Kirche von Äthiopien:

„Befindet sich die Bundeslade in Äthiopien?“ fragten wir Abuna Pauolos an diesem Wochenende in Rom. Der 73jährige Patriarch war gerade von seiner Audienz bei Papst Benedikt XVI. zurück zum Hotel Aldrovandi in die Villa Borghese gekommen. Er ist das geistliche Oberhaupt der äthiopischen Kirche und sein Wort hat weltweit größtes Gewicht. In ihm verkörpert sich das ostafrikanische Christentum eines 80-Millionen-Volkes mit einer 2000 Jahre alten Tradition. Doch jetzt schwieg Abuna Pauolos, eine Minute, zwei, drei, eine kleine Ewigkeit. Wir fragten also noch einmal, was Schatzsucher und Archäologen seit Jahrzehnten beschäftigt: „Befindet sich die Bundeslade in Äthiopien?“ Wir sollten doch bitte etwas Geduld haben, bat uns da der Enkel des letzten Kaisers an der Seite des Patriarchen, Prinz Aklile Berhan Makonnen Haile Selassie, und lächelte: „Nach 2000 Jahren Schweigen zu dieser Frage sollten nun fünf Minuten Zeit für die Antwort nicht mehr zu viel sein.“ Doch da ergriff der Patriarch schon selbst das Wort und sagte unmissverständlich: „Ja, die Bundeslade befindet sich bei uns in Axum.“ Daran gebe es überhaupt keinen Zweifel. „Äthiopien ist der Thron der Bundeslade, seit hunderten von Jahren schon. Nach Gottes Willen ist sie zu uns gekommen und nach Gottes Willen wird sie auch bei uns bleiben. Ich bin nicht hier, um Beweise dafür vorzulegen. Ich bin hier, um zu sagen, was ich selbst gesehen habe, was ich weiß und was ich bezeugen kann.“ Die Lade sei keinem Alterungsprozess unterworfen und entspreche genau den Angaben der Bibel. Sie sei allerdings ein Gegenstand des Kultes und nicht der Neugier. Darum würde sie auch in Zukunft keinem Unwürdigen gezeigt. Doch sie sei da, daran gebe es keinen Zweifel: „Das Gesegnete bleibt. Das Heilige bleibt. Die Bundeslade ist nicht von Menschenhand gemacht. Sie ist ein Geheimnis.“

 

Diesen Beitrag als mp3-Datei zum Anhören herunterladen

Websites: www.ellen-michels.de

Kontakt: seelenklar@ellen-michels.de Ellen Michels Akademie Kanzlerstrasse 12a D-40472 Düsseldorf Deutschland Telefon:   +49 (0)211 – 92 33 140 Email: akademie@ellen-michels.de

 

Stiftung Weißer Engel:

Kontakt: Phone: +49 (0) 211 23 72 73 E-Mail:  info@stiftung-weisser-engel.de

Spendenkonto: Commerzbank Blz: 300 800 00 Kto-Nr.: 0202057900 IBAN: DE97 3008 0000 0202 0579 00

Weitere Sendungen mit Ellen Michels:

Vollkommen bist Du schon, öffne Deinen Seelentresor http://quer-denken.tv/vollkommen-bist-du-schon-oeffne-deinen-seelentresor/

Die Seele ist der Star http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/1048-die-seele-ist-der-star

Dämonen zahlen keine Miete. Die Verdummungsindustrie und der Nutzmensch http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/1362-daemonen-zahlen-keine-miete

Wer lebt Dein Leben? Dein göttliches Erbe? Wenn Liebe tötet! Oder: Der Urplan der Liebe & der Sinn des Lebens http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/1563-wer-lebt-dein-leben-dein-goettliches-erbe

Seelenklar:

Seelenklar – Talk mit Ellen Michels (31) Die Verlogenheit der Mächtigen über und in Afrika (Teil 2) http://quer-denken.tv/seelenklar-die-verlogenheit-der-maechtigen-ueber-und-in-afrika-teil-2/

Seelenklar – Talk mit Ellen Michels (30) Die Verlogenheit der Mächtigen über und in Afrika (Teil 1) http://quer-denken.tv/die-verlogenheit-der-maechtigen-ueber-und-in-afrika/

Seelenklar – Talk mit Ellen Michels (29) Haß, politisch korrekter Satanismus und schwarzmagische Gutmenschen http://quer-denken.tv/hass-politisch-korrekter-satanisms-und-schwarzmagische-gutmenschen/

Seelenklar – Talk mit Ellen Michels (28) Wenn Engel weinen http://quer-denken.tv/seelenklar-wenn-engel-weinen/

Seelenklar -Talk mit Ellen Michels (27) – Die machtvollen Seelen, die aus der Kälte kommen – Amerika im IST-Zustand http://quer-denken.tv/die-machtvollen-seelen-die-aus-der-kaelte-kommen-amerika-im-ist-zustand/

Seelenklar – Talk mit Ellen Michels (25) Kadavergehorsam – Umbruch – Wandel – Wohin? http://quer-denken.tv/kadavergehorsam-umbruch-wandel-wohin/

Seelenklar – Talk mit Ellen Michels (24) Der fehlende Friede zwischen der Tier- und Menschenseele http://quer-denken.tv/seelenklar-der-fehlende-friede-zwischen-der-tier-und-menschenseele/

Seelenklar – Talk mit Ellen Michels (21) Die Baaltore – moderne Hure Babylon. Geht´s zurück ins Mittelalter? (Teil 1) http://quer-denken.tv/seelenklar-die-baaltore-moderne-hure-babylon-gehts-zurueck-ins-mittelalter-teil-1/

Seelenklar – Talk mit Ellen Michels (22) Baaltore und die moderne Hure Babylon – geht’s zurück ins Mittelalter? (Teil 2) http://quer-denken.tv/baaltore-und-die-moderne-hure-babylon-gehts-zurueck-ins-mittelalter-teil-2/

Seelenklar – Talk mit Ellen Michels (23) Baaltore und die moderne Hure Babylon – geht’s zurück ins Mittelalter? (Teil 3) http://quer-denken.tv/baaltore-und-die-moderne-hure-babylon-gehts-zurueck-ins-mittelalter-teil-3/

Seelenklar – Talk mit Ellen Michels (19). Spirituelle Zuhälterei im Namen Gottes. (Teil 1) http://quer-denken.tv/spirituelle-zuhaelterei-im-namen-gottes-teil-1/

Seelenklar – Talk mit Ellen Michels (20). Sendung. Spirituelle Zuhälterei im Namen Gottes. (Teil 2) http://quer-denken.tv/spirituelle-zuhaelterei-im-namen-gottes-teil-2/

Seelenklar – Talk mit Ellen Michels (18) vom 29. Juni 2016. Die Seele bist DU. http://quer-denken.tv/seelenklar-die-seele-bist-du/

Seelenklar – Talk mit Ellen Michels (17). Organisierte, kriminelle Spiritualität http://quer-denken.tv/organisierte-kriminelle-spiritualitaet/

Seelenklar – Talk mit Ellen Michels (16). Vorhof der Hölle (Teil 2) http://quer-denken.tv/europa-vorhof-der-hoelle-teil-2/

Seelenklar – Talk mit Ellen Michels (15). Vorhof der Hölle (Teil 1) http://quer-denken.tv/europa-der-vorhof-zur-hoelle-teil-1/

Seelenklar – Talk mit Ellen Michels (14). Raus aus der Hoffnungslosigkeit http://quer-denken.tv/2235-seelenklar-talk-mit-ellen-michels-14-raus-aus-der-hoffnungslosigkeit/

Seelenklar – Talk mit Ellen Michels (13). Warum sind Putin-Versteher eine Bedrohung für die USA? http://quer-denken.tv/2172-seelenklar-talk-mit-ellen-michels-13/

Seelenklar – Talk mit Ellen Michels 12. Sendung vom 24. Februar 2016. Liebe und Partnerschaften als Konsumgut http://quer-denken.tv/index.php/2122-seelenklar-talk-mit-ellen-michels-12

«Seelenklar – Talk mit Ellen Michels 11. Sendung vom 03. Februar 2016. Ist Krebs ein Monster» http://quer-denken.tv/index.php/2075-seelenklar-talk-mit-ellen-michels-11

«Seelenklar – Talk mit Ellen Michels 10. vom 20. Januar 2016. Die unsterbliche Seele und Deine Verantwortung in der Welt.» http://quer-denken.tv/index.php/2036-seelenklar-talk-mit-ellen-michels-10

«Seelenklar – Talk mit Ellen Michels 9. vom 13. Januar 2016. Ein Neustart ist immer möglich. Raus aus dem Bewußtsein von „Opfer und Täter Dasein“! » http://quer-denken.tv/index.php/1990-seelenklar-talk-mit-ellen-michels-9

«Seelenklar – Talk mit Ellen Michels 8. Sendung vom 23. Dezember 2015. Erlösung, das wertvollste Geschenk.» http://quer-denken.tv/index.php/1955-seelenklar-talk-mit-ellen-michels-8

«Seelenklar – Talk mit Ellen Michels 7. Sendung vom 09. Dezember 2015. Die terroristischen Dämonenwelten fressen die Seelen.» http://quer-denken.tv/index.php/1918-seelenklar-talk-mit-ellen-michels-7

«Seelenklar – Talk mit Ellen Michels 6. Sendung vom 25. November 2015. Die Versündigung am Tier» http://quer-denken.tv/index.php/1885-seelenklar-die-versuendigung-am-tier

«Seelenklar – Talk mit Ellen Michels 5. Sendung vom 11. November 2015. Stehen Seuchen vor unserer Haustür?» http://quer-denken.tv/index.php/1843-seelenklar-talk-mit-ellen-michels-stehen-seuchen-vor-unserer-haustuer

«Seelenklar – Talk mit Ellen Michels 4. Sendung vom 4. November 2015. Die Angstkrise der Kleingeister.» http://quer-denken.tv/index.php/1812-seelenklar-4-die-angstkrise-der-kleingeister

«Seelenklar – Talk mit Ellen Michels 3. Sendung vom 14. Oktober 2015. Herzensdiktatur der Mächtigen.» http://quer-denken.tv/index.php/1774-seelenklar-talk-mit-ellen-michels-3-herzensdiktatur-der-maechtigen

«Seelenklar – Talk mit Ellen Michels 2. Sendung vom 30. September 2015» http://quer-denken.tv/index.php/1735-seelenklar-talk-mit-ellen-michels-2

«Seelenklar – Talk mit Ellen Michels 1. Sendung vom 16. September 2015» http://quer-denken.tv/index.php/1698-seelenklar-talk-mit-ellen-michels-1