Regulationsmedizin – die Medizin des 21. Jahrhunderts

19. Juni 2017 von Gastautor: INAKARB, Prof. Enrico Edinger
(7 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

20. Juni 2017 (von INAKARB, Prof. Dr. Dr. Enrico Edinger) Was ist es, was den menschlichen Körper zur Selbstheilung anregt? Welche Einflußfaktoren spielen dabei eine Rolle? Und schlußendlich, wie kann man diese Eigenschaften zur Heilung und Prävention systematisch nutzbar machen?

Die Selbstheilungsmechanismen des menschlichen Körpers sind eines der rätselhaftesten Phänomene der Natur, dem die Wissenschaftler der Internationalen Akademie für Regulationsmedizin und Bewußtseinsforschung (INAKARB) um das Team des Neurologen und Psychologen Prof. Dr. Dr. Enrico Edinger seit nunmehr fünf Jahren intensiv nachgehen – mit stetig wachsendem Erfolg.

Paradigmenwechsel in der modernen Wissenschaft Seit ihrer Gründung gilt die INAKARB als unerschrockener Pionier in der Entwicklung alternativer Behandlungskonzepte und ist mitverantwortlich für den Paradigmenwechsel in der modernen Wissenschaft. Mit ihrem ganzheitlichen Ansatz macht INAKARB dort weiter, wo die klassische Schulmedizin an ihre Grenzen stößt, denn sie behandelt nicht nur die Symptome, sondern geht deren Ursachen auf den Grund, um einen effektiven wie nachhaltigen Regulations-Prozeß anzustoßen. Der ständige Austausch mit führenden Wissenschaftlern aus aller Welt sorgt dabei immer wieder für erstaunliche Erkenntnisse.

„Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Verschmelzung ausgewählter, individuell auf den Patienten abgestimmter schulmedizinischer Verfahren mit regulationsmedizinischen Methoden unter Einbeziehung ausgewählter Vitalstoffergänzungen“, erklärt Edinger und ergänzt, „Das Zusammenspiel interdisziplinärer Ansätze führt zu einer ganzheitlichen Betrachtung des menschlichen Körpers und eröffnet uns neue, maßgeschneiderte Therapiemöglichkeiten.“

Astronaut Edinger Fotolia_94801594_M

Vom Weltraum in die medizinische Praxis Eine Medizin, die bislang Astronauten vorbehalten war, bahnt sich nun den Weg als fester Bestandteil der Gesunderhaltung und findet auch in Fachkreisen immer mehr Beachtung. In seiner Praxis mit Sitz in Rolandseck bei Bonn behandelt Edinger längst nicht mehr nur chronische Krankheiten, Burn-Out-Syndrome oder Erkrankungen des Herzkreislauf-Systems, „denn die Regulationsmedizin eignet sich zur Heilung und Prävention sowie zur Leistungssteigerung gleichermaßen“, zeigt sich der Arzt von den neuen Behandlungsmethoden überzeugt. Mittlerweile zählen sogar Leistungssportler und Spitzenmanager zu seinen Kunden, gerade Menschen, die im Leben außergewöhnlich hohen psychischen und physischen Belastungen ausgesetzt sind und die oft an ihre Leistungsgrenzen stoßen.

Professor Edinger

Prof. Dr. Dr. Enrico Edinger

So geschehen bei der Schweizer Sport-Ikone Natascha Badmann. Das Karriereende vor Augen konnte die damals 47jährige nach der Behandlung bei INAKARB nicht nur den Ironman auf Hawaii als 15. abschließen, sondern war im Jahr darauf sogar zweitschnellste Frau beim vielbeachteten Triathlon in Frankfurt am Main. Ebenso erfolgreich verlief die Behandlung des deutschen Leichtathleten Pascal Behrenbruch, der im Jahr 2012 sogar den Europameistertitel im Zehnkampf gewinnen konnte.

Raumfahrtmedizin hautnah erleben! Wer selbst einmal in den Genuß präzisester und umfassenster High-Tech-Diagnoseverfahren kommen und die faszinierenden Systeme aus der Raumfahrtmedizin einmal genauer kennenlernen möchte, hat auf den exklusiv stattfindenden Analysetagen ausreichend Gelegenheit. In regelmäßigen Abständen sind die Wissenschaftler der INAKARB zu Besuch in ausgewählten Orten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Aktuelle Termine werden auf www.inakarb.de bekanntgegeben. Für eine telefonische Beratung steht das Institut unter der Rufnummer +49 (0)2228 913 450 gerne zur Verfügung.

 

logo blau INAKARB Weitere Informationen unter: Internationale Akademie für Regulationsmedizin und Bewusstseinsforschung (INAKARB) Prof. Dr. Dr. Enrico Edinger Bonner Str. 10 D-53424 Rolandseck Telefon: +49 (0)2228 913 450 E-Mail: info@inakarb.de Homepage: www.inakarb.de

Nächste Termine Analysetage: Starnberger See: 24./25. Juni 2017 und Thun (Schweiz) 08./09. Juli 2017 Rufnummer +49 (0)2228 913 450

ENKI Institut Bonner Str. 10 D-53424 Rolandseck Telefon: +49 (0)2228 913 45 23 E-Mail: info@enki-institut.de Homepage: www.enki-institut.com

INAKARB Gebäudeansicht

Das INAKARB INSTITUT in Rolandseck