Planet Erde 2025: Künstlich digitalisiert oder natürlich spiritualisiert? (Teil1)

31. März 2017 von Gastautor: Martin Strübin
(16 votes, average: 3,81 out of 5)
Loading...

31. März 2017 (von Martin Strübin, Blaubeerwald Institut)  Das stürmische 13-Monde-Jahr (26.7.16 – 25.7.17 mit seiner reinigenden Energie des Blauen Spektralen Sturms CAUAC 11) kommt nun in seine planetare Verwirklichungsphase und somit in sein letztes Drittel. Alles, was sich seit Ende Juli 2016 auf der Weltenbühne aufgebaut hat, findet mit Beginn des 10. Mondes ab dem 4.4.17 seinen konkreten Ausdruck auf der physischen Wirklichkeitsebene. Und da haben wir sicherlich noch einiges zu erwarten, wenn wir uns an all die Ereignisse erinnern, die sich bereits im Laufe der ersten 9 Monde der Weltbevölkerung angekündigt haben.

Ob es nun die zahlreichen Pseudo-Terrorakte waren (= künstlich inszenierte Anschläge, die offiziell von einem Islamisten oder psychisch Kranken durchgeführt wurden, jedoch deutliche Hinweise auf Dritte aufweisen, die im Hintergrund die eigentlichen Organisatoren waren), um Angst und Panik zu schüren, was die Durchsetzung von weiteren Überwachungsgesetzen und die verstärkte Abschaffung der Bürgerrechte erleichtert.

trumpOder die überraschende Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten, der gewissen Eliten offensichtlich ein Dorn im Auge ist, was sich u.a. dadurch zeigt, daß sich so viele Politiker, Wirtschaftsbosse, Gruppierungen und auch Promi-(MK-Ultra)Sklaven massiv öffentlich gegen ihn stellen.

Ebenso hat das politische ‚Aufmänneln‘ des Despoten Erdogan seinen Höhepunkt noch nicht erreicht, und die gewollt destabilisierende Auswirkung seiner Politik auf Europa wird sich in den nächsten Monden erst noch zeigen.

Aber auch die von langer Hand geplante Bargeldabschaffung (wie in Indien, Australien, Venezuela aber auch in Skandinavien) schreitet immer weiter voran. Und, und, und …

Doch bei allem, was sich uns scheinbar auf der Weltenbühne zeigt, müssen wir uns immer fragen, inwieweit diese vordergründige Realität auch der dahinterliegenden Wirklichkeit entspricht. Nicht nur aufgrund all der verzerrten Berichterstattungen, die in der Regel eine Mischung aus Wahrheit, Schein und Lügen darstellen – in den offiziellen Medien, aber leider auch öfter in den gut gemeinten ‚Alternativen Medien‘. Und auch nicht nur aufgrund der grundsätzlichen, philosophischen Frage, inwieweit unsere Realität überhaupt der Wirklichkeit entspricht oder nicht doch nur eine vergängliche ‚Illusionsebene‘ bzw. ‚illusorische Spiegelwelt‘ ist, wie es die vedische Philosophie mit dem Begriff ‚Maya‘ bezeichnet.

Wir sollten uns prinzipiell vor Augen führen, daß unsere subjektive Wahrnehmung der Realität gar nicht der objektiven Wirklichkeit entsprechen kann, weil wir automatisch alle über unsere 7 Sinne (!) eintreffenden Informationsimpulse filtern. Abhängig von unseren verinnerlichten Prägungen, unserem anerzogenen Weltbild und unseren eigenen Schöpfungen (in unserem energetischen, emotionalen, mentalen und spirituellen Feld) werden die unzähligen Informationen, die unser Unterbewußtsein 26x pro Sekunde verarbeitet, rigoros auf das für uns Wesentliche und Verwendbare reduziert und angepaßt. Deshalb lebt auch jeder Mensch in seiner eigenen Welt und nimmt alles auf seine ihm subjektive, individuelle und einzigartige Weise wahr, was verständlicherweise immer nur ein kleiner Ausschnitt der Wirklichkeit darstellt und der objektiven Wahrheit selten gerecht werden kann.

Diese ‚Wahrnehmungs-Zensur‘ ist allerdings eine natürliche Funktion unseres psycho-energetischen Systems, das uns unbegrenzten Seelen das alltägliche Leben als begrenzte Menschen auf der Erde erleichtern soll, wären wir doch ansonsten ob dieser gigantischen Datenflut unfähig, ein ‚normales‘ irdisches Leben zu führen, wie wir es als Seelen auch geplant haben (Stichwort Seelenplan). Diese Filterfunktion hat also solange einen Sinn, solange wir aufgrund unserer (Ego-)Strukturen noch nicht bewußt genug sind, mehr Eindrücke auf einmal zu verarbeiten, als es uns unsere aktuelle 5% Leistung (bezogen auf unser Gehirn, unsere DNS und unser Bewußtsein ganz allgemein) momentan überhaupt ermöglicht.

Strübin 2017 Header

Seit 2013 weht ein neuer Evolutions-Wind auf der Erde Eine der größten Herausforderungen, mit der wir alle in der aktuellen Transformationszeit massiv konfrontiert werden, ist offensichtlich die Erweiterung unseres Bewußtseins, die Erhöhung unserer Leistungspotenziale und unserer multidimensionalen Wahrnehmung – von uns selbst und natürlich auch von den Schöpfungswelten im allumfassenden Sinne. Die Winde der Zeit, die durch die fraktale Matrix des Tzolkin (Mayakalender) offenbart werden, und die wir auch in den Geschehnissen der Welt deutlich erkennen können, wollen unseren bisherigen Zivilisationsweg unter starkem Druck in eine neue Evolutionsdynamik bringen. Die alte materialistische Welt mit ihren mechanischen Strukturen und unseren Bewußtseinsbegrenzungen der Angst, die wir insbesondere über die letzten 5.200 Jahre aufgebaut und perfektioniert haben, zerfallen zusehends, gleichzeitig wachen wir Menschen immer mehr auf und die alten Herrscher verlieren immer mehr ihre versklavende Macht über uns.

In dem neuen Zeitalter, welches wir 2013 als Planet und auch als Sonnensystem betreten haben, weht nun ein neuer Wind, eine völlig andere Entwicklungsrichtung mit neuen Prioritäten und Lebensinhalten entfaltet sich immer mehr. Wir werden nun aufgefordert, den absteigenden Weg als Geistseelen in die Materie zu beenden, weil wir ihn vollendet und inzwischen sämtliche dadurch ermöglichten Spielversionen durchlebt haben. Wir können nun nichts mehr daraus lernen, wenn wir uns weiterhin als materielle, vom restlichen Leben getrennte und egogesteuerte Vielzeller verhalten, was uns in der jetzigen Zeit nur noch in eine kollektive Zerstörung führt. Denn das ‚universelle Leben‘ hat den Beginn der Evolutionsumkehrung bereits initiiert, und es ist nun in den Jahren 2013 – 2025 unser aller Aufgabe, im Namen der Liebe die Grundlagen für eine aufsteigende, spirituelle und vergeistigende menschliche Gesellschaft zu schaffen.

funkwellen-elektrosmog-wlanDas Ringen zwischen Abstieg und Aufstieg Aufgrund der gigantischen Reibung zwischen dem alten ‚Angst-Zeitalter‘ und ihren dunklen Machthabern und dem neuen ‚Liebes-Äon‘ mit seiner lichten Vergeistigung erleben wir seit einigen Jahrzehnten, insbesondere seit Beginn der 1990er Jahre, eine deutliche Zweiteilung der kollektiven Entwicklungswege, die wir den <Konflikt zwischen künstlich- digitaler und natürlich-spiritueller Intelligenz> nennen möchten. Denn die alten Machtstrukturen bedienen sich – neben den althergebrachten Methoden wie u.a. Angst, Lügen, Gewalt, Mangel und schwarze Magie – nun auch dem illusorischen Blendwerk der künstlichen Intelligenz und ihrer virtuellen Realität. Seit ihrer Einführung mit der Freischaltung des Internets (www = numerologisch 666!) am 6.8.1991, welches im CERN-Zentrum in Genf (Logo 666!) von Tim Berners-Lee entwickelt wurde, hat sich diese künstliche Hyperrealität immer stärker in bzw. über unser natürliches, multidimensionales Leben ausgebreitet.

Die Auswirkungen des Internets und der Digitalisierung auf unsere globale Gesellschaft wie auf unser persönliches Leben sind von ungeheurer Tragweite. Gerade diejenigen, die noch in einer Welt ohne Internet und digitaler Technik aufgewachsen sind, erkennen die immensen Veränderungen in aller Deutlichkeit, die in der kurzen Zeit von nur 25 Jahren bereits verwirklicht wurden. Inzwischen ist unsere Abhängigkeit von diesem rein mathematischen, künstlichen WorldWideWeb derart groß, daß mit dem Zusammenbruch des Internets fast alle Strukturen unserer heutigen globalen Gesellschaft kollabieren würden. Stell Dir einfach einmal vor, wieviel Deiner Zeit (= Leben!) Du bereits in der virtuellen Realität verbringst (Smartphone, Computer, Internet, digitales TV etc.), und wie viele Vorgänge unserer Zivilisation nur noch digitalisiert ablaufen oder eng damit verknüpft sind. Durch einen Ausfall des Internets – z.B. durch einen solaren Sturm – würden alle digitalen Netzwerke ausfallen und unsere Gesellschaft auf einen Schlag ins analoge Zeitalter zurück katapultieren. Was vielleicht gar nicht so schlecht wäre, in Anbetracht dessen, wie viele Einsatzmöglichkeiten der digitalen Technik immer mehr gegen unser Leben eingesetzt werden, und welche negativen Auswirkungen die virtuelle Realität auf uns Menschen hat …?!

Martin Strübin Blaubeerwald-Institut Im Blaubeerwald 1-3 D-92439 Altenschwand Tel. (+49) 09434 3029 info@blaubeerwald.de www.blaubeerwald.de www.cantorholistictouch.de www.monoatomischesgold.de www.aurasystem.de www.ausbildung-channeling.de www.delphine-delfine.de