Informieren anstatt Inform-irren. Das Anders-Als-Andere-Wissen Teil II

16. Juli 2016 von Michael Friedrich Vogt
(33 votes, average: 4,24 out of 5)
Loading...

Botschaften zum Über-Leben. Bewußtes Unikat-Sein statt unbewußtes Gleich-Sein.

16. Juli 2016 Michael Krafft im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Spannende Fortsetzung des Gespräches zwischen Michael Krafft und Michael Friedrich Vogt, auf der Basis „Alles fließt –panta rhei. Das Spiel der Energie im Universum heißt Veränderung!“.

So steht auch jeder Mensch als Teilchen und die Menschheit als sein dazugehöriges Ganzes im Rahmen dieser Veränderungen vor entscheidenden grundsätzlichen existentiellen Fragen des Über-Lebens. Michael Krafft macht die Zuhörer über komplexe Fragen sehr nachdenklich und zeigt aber auch mögliche Lösungen auf.

nachdenkenEs sind anfänglich die Fragen des irdischen Lebens an sich, der Selbstverwirklichung oder Selbstzerstörung der eigenen Existenz gegenüber der Technisierung menschlicher Schöpferleistung. Es sind weiterhin Fragen des bewußten Lebens anstatt des Nicht-Lebens bei veränderten Lebens-Alltag und Alltags-Qualität. Und es sind Fragen des Über-Lebens der Menschheit an sich, wenn ihre eigenen Entartungsprozesse selbst die Bienen sterben läßt. Allmähliche Entwicklungsprozesse werden nun mal durch sprunghafte Auflösungsprozesse begleitet, reicht es da etwa aus, sich lediglich um die Befriedigung von Grundbedürfnissen zu kümmern?

Verirren sich da seit Jahrtausenden die Gelehrten in „Ich weiß, daß ich nichts weiß?“.

Findet da immer nur ein primitiver Machtwechsel von Welt-, Menschen- und Selbst-Bildern statt – immer auf der Basis manipulierter Denkmodelle?

Ist all das Elend auf dieser Welt nur ein Tribut an zwei rivalisierende religiöse Lager?

Was hat dann wohl Einstein gemeint mit seinem Hinweis, dass die Menschheit eine Art neuen Denkens bedarf, wenn sie überleben will?

Was passiert, wenn das vorhandene Denken, Fühlen, Sprechen und Handeln Prozesse der Allmählichkeit und des Sprunges ignorieren und das Wissen, der Glauben und die individuellen wie kollektiven Verhaltensmuster einer stetigen Manipulierung zur Brechung oder Ablenkung des Willens dienen?

Was ist, wenn die Mehrheit der Menschen einschließlich der Eliten ihre „Menschen-Software“ auf IRRE mit dem Dachschaden „Selbstauflösung über kollektive Gedächtnislöschung“ programmiert hat?

Gibt es neben der Aussage „Alles ist alternativlos!“ aus dem IRRE-Weg einen alternativen Weg?

Ja es gibt einen Weg! Den Weg des Unikates in Konzentration auf sein Besonders-Sein, Anders-als-Andere zu sein!

Dazu sind eigenständig inneren Einstellungen und Bewußtseins-Bereiche zu verändern, um äußere Situationen überlebens-fähig zu gestalten. Das setzt die Kenntnis u.a. voraus, wie das Gerät zwischen den beiden Ohren funktioniert und den Willen, es zu korrigieren. Dazu mehr im dritten Teil.

Website: www.i-aaa.site www.aaa-wissen.de

Kontakt: UNIDENKER e.K. Verlag für AAA-/ELF-Wissen

Betriebsanschrift: Maler-Fischer-Str. 10 D-07552 Gera Postanschrift: Postfach 3152 D-07491 Gera

Telefon: +49 365 55287937 Fax: +49 365 55287938 E-Mail: unidenker@t-online.de E-Mail:   info@aaa-wissen.de Skype: unidenker Twitter: @unidenker

Der Denker, Rodin, Rodin-Museum