Grundstückserschließung (Teil 1) – Ein Vorbereitungsgespräch

15. April 2017 von Michael Friedrich Vogt
(20 votes, average: 2,95 out of 5)
Loading...

15. April 2017 Michael Friedrich Vogt im Gespräch mit dem Landerschließer Rolf Bouman. Viele, die sich mit dem Gedanken tragen, sich ein Ferienhaus oder einen sicheren Hafen in Kanada zuzulegen, fragen bei Rolf Bouman an, worauf sie achten müssen. Rolf ist natürlich ein „alter Hase“ auf dem Gebiet und er gibt gerne Rat. Für alle, die vielleicht schon ein Grundstück haben oder ein Haus kaufen wollen, oder in Kanada selber bauen, ist dieser zweiteilige Ratgeber eine Fundgrube. Michael Vogt hat auch vor einiger Zeit ein – für Kanada – kleines, aber sehr hübsches Grundstück gekauft und hatte viele Fragen. Nachdem Rolf ihm geduldig und kompetent Auskunft gegeben hat, entstand die Idee, das Ganze auch für alle anderen aufzuzeichnen. Denn die Wenigsten kennen jemanden, der ihnen für ihr Traumland-Kanada-Vorhaben so umfassend gute Hinweise und Tipps geben kann – und das kostenlos.

Wie wir schon erläutert haben, ist Rolf Bouman Landerschließer. Das heißt, er kauft wildes Land, das zum Bauland erklärt wurde, wohin aber weder Straßen führen, noch Stromleitungen. Es ist weder vermessen worden bis dahin, noch hat jemand geprüft, ob man da an Trinkwasser kommt. All das übernimmt Rolf als Landerschließer.

Toms Haus KanadaNatürlich kann man auch einfach von irgendwem ein Grundstück mit schon einem Haus darauf kaufen. Wie wir in der Letzten Filmreihe mit Rolf Bouman schon dargelegt haben, kann man damit den Glücksgriff seines Lebens machen, aber auch einen Kettenkracher an bösen Überraschungen erleben.

In diesem ersten Teil des zweiteiligen Filmes „Grundstückserschließung“ geht es darum, daß meistens nach dem Kauf eines Grundstückes oder Hauses noch sehr viele Fragen offen sind. Wenn man nicht gerade in Haus in einem Städtchen einzieht, wo es Abwasserkanäle und Wasserleitungen gibt, ist man in Kanada normalerweise mit Frisch-und Abwasser „autark“. Das bedeutet: man bohrt seine eigene Wasserquelle oder – wenn das nicht geht – baut eine Zisterne (das Regenwasser in Kanada ist sehr sauber) oder leitet Wasser aus einem Bach in sein Haus. Doch auch hier muß man einiges Wissen, wie und wo man eine wie große Zisterne bauen darf, was man beachten muß, wenn man eine Frischwasserquelle bohrt (daß man nicht eine ungenießbare Salzwasserquelle bekommt) und was dabei an Problemen auftauchen kann – und was man beim Abwasser beachten muß. Es gibt verschiedene Arten von Abwasserkläranlagen. Wenn man nicht gerade in der Stadt wohnt, muß man eine eigene Kläranlage haben, die so genannte „Septik“. Auch hier weiß Rolf Bouman gut Bescheid, denn er hat schon sehr viele davon gebaut und kennt die Vorschriften und Fallstricke genau.

Auch die Stromversorgung muß gut geplant werden. Die privaten Stromversorger (früher war das staatlich) übernehmen die Kosten der Leitungsführung zum Grundstück bis zu einem gewissen Teil. Man ist gut beraten, in der Planung bereits zu berücksichtigen, ab wann man die Masten und Leitungsführung selbst bezahlen muß, um die Kosten im Griff zu halten.

Auch der Straßenbau spielt bei den Kosten eine wichtige Rolle. Man mag ja sehr preiswert ein Stück Land irgendwo im nirgendwo bekommen – aber wenn man eine lange Straße bis zum Haus bauen muß, um überhaupt mit dem Auto zum Haus oder vom Haus auf die nächste Verkehrsstraße zu kommen, kann das sehr teuer werden. Auch hier hat Rolf interessante Informationen. All das sind Kostenfaktoren und Zeitfaktoren, die bedacht und einkalkuliert werden müssen.

Und dann, das Wichtigste: Das heiß ersehnte, eigene Haus auf dem Stückchen naturbelassenen Paradies. Womit muß man rechnen, wenn man in Kanada ein Haus baut? Gibt es da Vorschriften? Gibt es auch Möglichkeiten, preiswert an eine hübsche Unterkunft zu kommen? Oder kann man sich sogar sehr schnell mit einem fertigen Haus auf dem gekauften Grundstück gemütlich einrichten? Auch hier gibt Rolf sachlich und umfassend gute Ratschläge und Informationen.

Also, für alle Kanadafans und die, die Sehnsucht nach einem eigenen Haus in der grandiosen, unberührten Natur Nova Scotias in Kanada haben: Hier gibt es jede Menge Wissen und Infos von jemandem, der dreißig Jahre Erfahrung hat (und schon so ziemlich alles erlebt). In all diesen Fragen steht er seinen Kunden zur Seite und hilft ihnen nicht nur beim Organisieren und planen all dieser lebensnotwendigen Strukturen, wo er die besten Firmen und die angemessenen Preise kennt. Er hat auch immer ein offenes Ohr für seine Kunden, gibt Rat und vermittelt Kontakte, wenn seine Kunden ein Auto kaufen wollen, ein Bankkonto brauchen, einen Arzt suchen, ein Motorboot möchten oder sich eines der Mobilhomes zulegen möchten, die in Kanada sehr beliebt sind, großzügig mit allen Notwendigkeiten ausgestattet, wesentlich preiswerter, als ein selbstgebautes Haus und überdies aussehen, wie ein hübsches Ferienhäuschen.

 

Diesen Beitrag als mp3-Datei zum Anhören herunterladen

Kontakt: http://www.canadapioneer.com Canadian Pioneer Estates Ltd. 13149 Hwy. 104, Auld’s Cove Nova Scotia, Canada, B0H 1P0 Tel. +1-902-747-2733 Fax +1-902-747-2755 info@immobilien-kanada.de

 

Ebenfalls interessant: Ein eigenes Grundstück in Kanada, Nova Scotia (Teil 1-3) Ein eigenes Grundstück in Kanada, Nova Scotia – Informationen, Tips und Erfahrungen (Teil 1) http://quer-denken.tv/ein-eigenes-grundstueck-in-kanada-nova-scotia-informationen-tipps-und-erfahrungen-teil1/

Ein eigenes Grundstück in Kanada, Nova Scotia – Informationen, Tips und Erfahrungen (Teil 2) http://quer-denken.tv/ein-eigenes-grundstueck-in-kanada-nova-scotia-informationen-tips-und-erfahrungen-teil-2/

Ein eigenes Grundstück in Kanada, Nova Scotia – Informationen, Tips und Erfahrungen (Teil 2) http://quer-denken.tv/ein-eigenes-grundstueck-in-kanada-nova-scotia-informationen-tips-und-erfahrungen-teil-3/

Kanada See und Berge