„Hillary hat fertig – Medien & Politik nach Trumpsieg in Schockstarre“ – Gerhard Wisnewski jetzt am Wochenende auf dem 3. Quer-Denken-Kongreß in Köln-Bergheim

20. November 2016 von Michael Friedrich Vogt
(21 votes, average: 4,81 out of 5)
Loading...

20. November 2016 (Redaktion) Gerhard Wisnewski wird auf unserem Quer-Denken-Kongreß dabei sein. Mit ihm haben wir einen Referenten gewonnen, der nachweislich einen sehr klaren, analytischen Verstand hat und von vorneherein die richtigen Voraussagen zum Ausgang der US-Wahl machte – allen „wissenschaftlichen Umfrageinstituts-Ergebnissen“ zum Trotze.

Eintrittskarten für den Kongreß bekommt man hier!

In der berühmten Wahlnacht in den USA, als eigentlich allen Deutungseliten der Bundesrepublik schon vorher „klar war“, daß natürlich nur Hillary Clinton siegen kann, fielen die Masken von den erstarrten Gesichtern der „Demokraten“, die es erst nicht fassen, dann nicht glauben und dann nicht akzeptieren konnten, daß Demokratie auch tatsächlich und wider Erwarten ein Ergebnis brachte, das ihnen nicht gefällt.

Kurz vor der Wahl sendete das ZDF einen Beitrag mit Christian Sievers unter dem Hashtag #SwingStateTour mit Christian Sievers. Im Nachhinein ist es schon interessant, sich diese arrogant-herablassenden Kommentare eines der Promi-Besserwisser aus den Mainstreammedien-Elfenbeintürmen anzuhören. Leider ist der Beitrag nicht unter Youtube zu finden, aber auf der ZDF-Mediathek ist er auffindbar. Es setzt fast schon Fremdschämen ein, wie bemüht diese Deutschgutmensch-Ikone der öffentlich-rechtlichen Volkspädagogik sein Zerrbild poliert:

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/swingstatetour-in-den-usa-102.html

Unvergessen die Realsatire in den Medien während der US-Wahlnacht. Wie man Schritt für Schritt miterleben durfte, daß das voneinander abgeschriebene und getürkte Umfrageergebnis-Gebäude diensteifriger und bezahlter Meinungsforschungsinstitute zerbröselte. Es war ein beeindruckendes Lehrstück der Desinformation, die die Medien in Deutschland betreiben. Eine Umfrage in Deutschland ergab, daß nur 9% der Deutschen glaubten, Trump werde die Wahl gewinnen, 82% waren von einem Wahlsieg Clintons überzeugt. Vielleicht war auch diese Umfrage unter den deutschen Bürgern zusätzlich zur Desinformation durch die Medien auch noch manipuliert. Dennoch zeigt das Bild sehr deutlich, wie die Massenmedien Stimmung schüren und desinformieren – und ihren Erfolg – der in diesem Fall an der Wirklichkeit zerschellt ist.

ard_tagesthemen_us_wahl2

Bild: Propagandaschau, „US-Wahl 2016: Ein Sieg der Massen über die Massenmedien“

Einer derjenigen, die lange vor der Wahl schon den Mumm hatten, das korrekte Ergebnis begründet und kompetent vorauszusagen, war Gerhard Wisnewski. Er steckte eine Menge öffentliche Anfeindungen dafür ein:

Nach Monaten des Trump-Bashings, der Falschdarstellung, Diffamierungen, verzerrten Fakten, Anwürfen, Fratzenfotos von Trump, nur positiven Bildern von Killary Clinton und düsteren Warnungen vor dem „Monster“ Trump kam dann die Stunde der Wahrheit. Gerhard hatte vollkommen richtig gelegen und wich auch nie von seiner Einschätzung ab. Er meldete sich nach der Wahl mit einem weiteren Video zu Wort:

Wir freuen uns, ihn auf unserem Kongreß begrüßen zu dürfen. Sein Beitrag wird eines der Highlights des Kongresses sein.

Und wir freuen uns auf Euch, liebe Quer-Denker!

Eintrittskarten für den Kongress bekommt man hier!