Errungenschaften der russischen Weltraummedizin: Alterungsprozeß stoppen, Verjüngung, Früherkennung & Langzeitprophylaxe

5. April 2016 von Michael Friedrich Vogt
(12 votes, average: 4,92 out of 5)
Loading...

Prof. Dr. Dr. Enrico Edinger im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt beim 2. Quer-Denken.TV-Kongreß

In der Vergangenheit ist schon oft über den sogenannten Spin-Of der Raumfahrt gesprochen wurden. Als die Welt noch überschaubar in Ost und West geteilt war, kam von diesem Spin-Of in der Zivilgesellschaft aber nur wenig an. Bestenfalls die Teflonpfanne gilt im Bewußtsein der Öffentlichkeit als ein Vermächtnis der Raumfahrttechnologie. Nach dem Zerfall des Sowjetblockes hatten westliche Wissenschaftler auch Zugang zum russischen Raumfahrtprogramm und konnten dieses studieren.

Woran man in russischen Raumfahrtprogrammen forschte, könnte tatsächlich so ein Spin-Off sein. Die Rede ist von der russischen Raumfahrtmedizin. Prof. Dr. Dr. med. Enrico Edinger forscht seit vielen Jahren an ganzheitlichen Therapien. Insbesondere durch seine Arbeit und Forschung in der russischen Weltraummedizin kann er seine gewonnenen Erkenntnisse auf seine tägliche Arbeit mit Patienten übertragen.

Mit Hilfe der aus der russischen Raumfahrt übernommen Diagnostikverfahren gelingt es Prof. Edinger, Krankheitsursachen zu erkennen, sogar lange bevor sich die ersten Symptome zeigen. Die in den russischen Laboren erforschte Diagnostik kann bis zu sieben Jahre im voraus Anlage und Tendenz hin zu einer bestimmten Krankheit erkennen.

Durch die Möglichkeit der Prophylaxe, die sich durch diese Früherkennungssysteme anwenden lassen, gelangt der Patient auch zu einer höheren Lebensqualität. Für gewöhnlich ist die Angst z. B. bei Krebs auch nach einer zunächst erfolgreichen Chemotherapie ein ständiger Begleiter. Kommt die Krankheit wieder oder bleibt sie fern, fragt sich der Patient und erhöht durch die ständige Angst auch die Wahrscheinlichkeit eines neuen Tumorwachstums.

Auch andere Systeme aus der russischen Weltraummedizin zeigen nahezu in Echtzeit den „Gesundheitszustand“ eines Menschen an. Dabei wird auch das Magnetfeld, welches jeder Mensch besitzt bei der Diagnostik mit berücksichtigt:

  • AMSAT (erkennen von Über- und Unterregulation des Körpers)
  • Biophys (erlaubt in Sekundenschnelle die eigenen Korrekturfunktionen des Körpers zu aktivieren, zum Beispiel Fehlstellungen der Wirbelsäule zu korrigieren)
  • Bioscan (Analyse des Energiefeldes bei Menschen)
  • und viele andere wie SCIO
  • oder Vitascanning/Nilisa

Mit Hilfe dieser therapeutischen Verfahren können nicht nur chronische Probleme erkannt und behandelt, sondern auch Alterungsprozesse aufgehalten und Verjüngung eingeleitet, wie auch Ressourcen für den Körper und im Körper wieder aufgefüllt und die körperliche Leistungsfähigkeit verbessert werden.

 

Websites:

www.inakarb.de

www.enki-institut.lv

 

Kontakt:

INAKARB GmbH

Internationale Akademie für Regulationsmedizin und Bewußtseinsforschung

Prof. Dr. Dr. med. Enrico Edinger

Bonner Straße 10

53424 Rolandseck

E-Mail: info@inakarb.de

Tel: +49 (0)2228 913 45-23

Tel: +49 (0)151 72732644

 

ENKI-Institut GmbH Bonner Str. 10 53424 Rolandseck

E-Mail shop@enki-institut.de Tel +49 (0)2228 913 45-17

Fax +49 (0)2228 913 45-10

 

Weitere Sendungen mit Prof. Dr. Dr. Enrico Edinger:

Ganzheitliche Medizin versus chemischer Reparaturbetrieb – Behandlungsmethoden & Behandlungsspektrum von Inakarb (Teil 3)

http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/2064-ganzheitliche-medizin-versus-chemischer-reparaturbetrieb-behandlungsmethoden-behandlungsspektrum-von-inakarb

Ganzheitliche Medizin versus chemischer Reparaturbetrieb. Behandlungsmethoden & Behandlungsspektrum von Inakarb (Teil 2)

http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/1998-ganzheitliche-medizin-versus-chemischer-reparaturbetrieb-2

Ganzheitliche Medizin versus chemischer Reparaturbetrieb. Behandlungsmethoden & Behandlungsspektrum von Inakarb (Teil 1)

http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/1909-ganzheitliche-medizin-versus-chemischer-reparaturbetrieb

Tag der offenen Tür: Die INAKARB lädt ein. Ausflug in die Weltraum-Medizin: „Unser Weltraum-Tag“

http://quer-denken.tv/index.php/1855-weltraum-tag-bei-prof-edinger

Alterung stoppen, Verjüngen, Langzeitprophylaxe & Ausleiten der Umweltgifte Dank Nahrungsergänzungsmittel, Informations- & Regulationsmedizin, Teil 3

http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/1593-alterung-stoppen-verjuengen-langzeitprophylaxe-ausleiten-der-umweltgifte

Alterung stoppen, Verjüngen, Langzeitprophylaxe. Ausleiten der Umweltgifte Dank Nahrungsergänzungsmittel, Informations- & Regulationsmedizin, Teil 2

http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/1548-alterung-stoppen-verjuengen-langzeitprophylaxe-teil-2

Alterung stoppen, Verjüngen, Langzeitprophylaxe. Ausleiten der Umweltgifte Dank Nahrungsergänzungsmittel, Informations- & Regulationsmedizin, Teil 1

http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/1461-alterung-stoppen-verjuengen-langzeitprophylaxe

Russische Weltraummedizin – revolutionäre Gesundheitstechnologie für jedermann

http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/1168-russische-weltraummedizin-revolutionaere-gesundheitstechnologie-fuer-jedermann

Vom Weltraum in die medizinische Praxis – die Revolution in der Medizin. (Teil 1 bis Teil 3)

http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/501-vom-weltraum-in-die-medizinische-praxis

 

DVD-Werbung1