Ein eigenes Grundstück in Kanada, Nova Scotia – Informationen, Tips und Erfahrungen (Teil 2)

4. März 2017 von Michael Friedrich Vogt
(9 votes, average: 4,11 out of 5)
Loading...

04. März 2017  Der zweite Teil des Gespräches mit dem erfahrenen Landerschließer Rolf Bouman zum Thema „ein eigenes Grundstück in Kanada“. Ein schönes Grundstück in bezaubernder Umgebung kann einem das Herz aufgehen lassen. Wenn man aber sicher sein will, daß man sein sauer erarbeitetes Geld nicht im Überschwang in ein schönes Fleckchen Erde versenkt, was dann auf den zweiten und driteen Blick gar nicht so ein guter Griff war, muß man sich gut und sorgfältig erkundigen, was zu beachten ist. Natürlich kann ein Spontankauf aus der Begeisterung heraus auch der Glücksgriff des Lebens sein.

Was viele Europäer nicht bedenken ist, daß hier im wesentlich weniger dicht besiedelten Nova Scotia auch nicht, wie in Europa, die nächste Straße gleich um die Ecke ist und Abwasserkanäle und Strom- und Telefonleitungen nur wenige Schritte von Grundstück entfernt schon vorhanden sind. Ein Riesengrundstück schönster Natur, weit weg von allen störenden menschlichen Ansiedlungen ist wildromantisch. Und wahrscheinlich auch für wenig Geld zu haben. Das Geldausgeben setzt aber mit überrraschender Wucht ein, wenn kilometerlange Wege zum Grundstück geschaffen werden müssen und Strommasten aufgestellt. Allein die Transportkosten des Baumaterials für das kuschelige Häuschen und die Anfahrtswege der Bauleute können schon heftige Löcher ins Budget schlagen. Da gilt es, sich vorher schlau zu machen, wie das Projekt vom neuen Zuhause umgesetzt werden kann, ohne daß immer neue Berge von Kosten sich auftürmen.

Kanada Herbstsee

Auch der Umgang mit Behörden, Rechtanwälten, Notaren, Maklern, und dem Notar des Verkäufers setzt ein paar Kenntnisse der üblichen kanadischen Abläufe von Kauf oder Verkauf von Grundstücken und Häusern voraus. Der Makler eines Verkäufers zum Beispiel, kann durchaus und zu Recht einen Zuschlag geben, und man glaubt, das Grundstück ist sicher. Will man dann zur Vertragsunterschrift schreiten, erfährt man, daß das sicher geglaubte Land in der Zwischenzeit an einen Höherbietenden verkauft wurde … und das ist hier geltendes Recht.

Rolf Bouman lebt und arbeitet seit über dreißig Jahren in Nova Scotia, Kanada. Er hat als Landerschließer viele Ur-Waldland-Grundstücke zu Bauland gemacht, Straßen hindurch bis zu den Einzelgrundstücken gebaut und als Eigentümer dann verkauft. Er hat in dieser Zeit schon so ziemlich alles erlebt und gesehen, was dabei an Problemen und Überraschungen auftauchen kann. Hier erzählt er unterhaltsam, aber höchst informativ und kompetent, was wichtig ist, womit man rechnen muß, und wie man sich vor Enttäuschungen und unerwarteten, teuren Komplikationen schützen kann. Für diejenigen, die mit dem Gedanken spielen, sich in Kanada Grund und Boden zuzulegen, sei es als Geldanlage oder Refugium für das Alter oder schwierige Zeiten, ist dieser dreiteilige Film eine wahre Fundgrube und ein Intensiv-Lehrgang.

Hier ist Teil 2 des Gespräches zwischen Rolf Bouman von der Landerschließungs-Firma „pioneer estates“ und Michael Friedrich Vogt.

 

Diesen Beitrag als mp3-Datei zum Anhören herunterladen

Kontakt: http://www.canadapioneer.com Canadian Pioneer Estates Ltd. 13149 Hwy. 104, Auld’s Cove Nova Scotia, Canada, B0H 1P0 Tel. +1-902-747-2733 Fax +1-902-747-2755 info@immobilien-kanada.de Weitere Teile des Filmes: Ein eigenes Grundstück in Kanada, Nova Scotia – Informationen, Tips und Erfahrungen (Teil 1) http://quer-denken.tv/ein-eigenes-grundstueck-in-kanada-nova-scotia-informationen-tipps-und-erfahrungen-teil1/

Ein eigenes Grundstück in Kanada, Nova Scotia – Informationen, Tips und Erfahrungen (Teil 3) http://quer-denken.tv/ein-eigenes-grundstueck-in-kanada-nova-scotia-informationen-tips-und-erfahrungen-teil-3/