Die Galvanische Heilkunde – Hilfe zur Selbsthilfe – Von Menschen für Menschen

6. Oktober 2017 von Gastautor: Marion Schumann
(11 votes, average: 4,64 out of 5)
Loading...

6. Oktober 2017 (von Marion Schumann) Zu Gast bei Ent-Decke Radio ist Peter Reinhard, Vorstandsvorsitzender des Vereins Gesellschaft für Galvanische Heilkunde e.V.

 

Der Verein Gesellschaft für Galvanische Heilkunde e.V. versteht sich als Selbsthilfe- und Studien-Gemeinschaft, die die Anwendung des galvanischen Feinstroms nach Moser und Wohlmuth sowohl in der Prävention wie auch in der Behandlung erforscht, fördert, lehrt und verbreitet. Er fungiert als Wissensvermittler, Informationssammler und Schnittstelle zwischen Anwendern, Therapeuten, Herstellern und der Forschung. Der Verein dient daher der Förderung der Wissenschaft und der Volksgesundheit.

 

Seit über 150 Jahren ist die Galvanische Heilkunde eines der bestens dokumentierten, biologischen Heilverfahren der medizinischen Geschichte. 

Der Feinstrom hat: – vielfach den Menschen sehr geholfen, – selten nicht gewirkt, – aber niemals jemandem geschadet.

Im folgenden Interview erklärt Peter Reinhard was der Feinstrom ist, wie und warum er eingesetzt wird. Der Verein beruft sich auf Publikationen der letzten 150 Jahre. Wir weisen darauf hin, dass es sich bei der Vorstellung der Galvanischen Heilkunde in diesem Gespräch nicht um ein Heilversprechen handelt oder darum, daß Linderung oder Verbesserung eines Krankheitszustandes garantiert oder versprochen wird.

Viel Vergnügen bei unserer Sendung „Die Galvanische Heilkunde“ – Hilfe zur Selbsthilfe – Von Menschen für Menschen

 

Diesen Beitrag als mp3-Datei zum Anhören herunterladen

 

Kontakt zum Verein Gesellschaft für Galvanische Heilkunde: Hier das Ent-Decke Profil des Vereins

Gesellschaft für Galvanische Heilkunde e.V. Peter Reinhard, geschäftsführender Vorstand Untergreuth 14e 96158 Frensdorf Telefon: +49 (0) 9502 490 89 83 E-Mail: info@gghev.de

Webseites: https://www.gghev.de https://www.agfev.de

Kontakt: Marion Schumann www.Ent-Decke.net Die Interessengemeinschaft für besondere Menschen & Unternehmen Tel.: +49 (0) 172 41 26 105 E-Mail: info@ent-decke.net

Bisherige Sendungen auf Youtube:

Ent-Decke Pilot http://quer-denken.tv/ent-decke-den-neue-marktplatz-fuer-die-welt-von-morgen/ 

Beraten – Begleiten – Pilgern in Schleswig Holstein http://quer-denken.tv/beraten-begleiten-pilgern-in-schleswig-holstein/

Naturschallwandler http://quer-denken.tv/ent-decke-radiosendung-anton-stucki-von-der-firma-mundus/

Budgetkürzungen Bürgermedien am Beispiel Kanal TIDE http://quer-denken.tv/budgetkuerzungen-buergermedien-am-beispiel-kanal-tide-96-0/  

Iss- Mich- Kosmetik „Your spiritual way of beauty“ http://quer-denken.tv/iss-mich-kosmetik-bei-ent-decke-radio/

Die Stromrebellen EWS – Das Schönauer Gefühl http://quer-denken.tv/die-stromrebellen-ews-das-schoenauer-gefuehl/

Weniger Strahlung – gibt mehr MUMM http://quer-denken.tv/weniger-strahlung-mehr-mumm/

Über Ent-Decke, besondere Unternehmen und den Mut zur Selbstständigkeit http://quer-denken.tv/ueber-ent-decke-besondere-unternehmen-und-den-mut-zur-selbststaendigkeit/

Die Humisal-Akademie http://quer-denken.tv/ent-decke-net-humisal-akademie-und-moehrlehof-im-mittelpunkt-der-mensch/

Dr. Lanka: Viren entwirren – Medizin entwickeln Der Masern-Virus Prozess, Teil 1 http://quer-denken.tv/dr-lanka-viren-entwirren-medizin-entwickeln-der-masern-virus-prozess-teil-1/

Dr. Lanka: Viren entwirren – Medizin entwickeln Der Masern-Virus Prozess, Teil 2 http://quer-denken.tv/dr-lanka-viren-entwirren-medizin-entwickeln-der-masern-virus-prozess-teil-2/

Dr. Lanka: Viren entwirren – Medizin entwickeln Der Masern-Virus Prozess, Teil 3 http://quer-denken.tv/dr-lanka-viren-entwirren-medizin-entwickeln-der-masern-virus-prozess-teil-3/

Face & Magic http://quer-denken.tv/jung-bleiben-beim-aelterwerden/

Fischerhemden-Uwe http://quer-denken.tv/fischerhemden-uwe/

Chinese Face Reading http://quer-denken.tv/chinese-face-reading/

 

Hinweis:  Quer-Denken.TV bietet eine Plattform für ein vielfältiges Meinungsspektrum. Gastbeiträge sowie die Positionen der Gesprächspartner müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.