Die Kraft des göttlichen Zusammenspiels von Frau und Mann: der SanS-Weg

7. Oktober 2016 von Michael Friedrich Vogt
(13 votes, average: 4,69 out of 5)
Loading...

08. Oktober 2016 Im Mai 2015 lernten sich Siegtrud Schröder und Andreas Nittel auf einem Seminar (Biokybernetik nach Smit) kennen. Beide arbeiteten jeweils schon seit Jahren selbständig mit Menschen zusammen, um diese in Lebenskrisen und durch Krankheiten hindurch zu begleiten.

Andreas Nittel ist medialer Begleiter und durch seine Feinfühligkeit und Hellsichtigkeit in der Lage, in Körper hineinzusehen, um Disharmonie und Krankheiten zu lokalisieren, um seine Klienten auf ihrem Heilungsweg zu begleiten. Gleichzeitig unterstützt er mit seinen Fähigkeiten die Heilung des Körpers. Durch intensive Zusammenarbeit mit dem erkrankten Menschen wird gemeinsam an falschen Denkweisen und Gewohnheiten gearbeitet, damit die Klienten auch nach erfolgreicher Sitzung ihre neuen Lebensgewohnheiten und Denkweisen im positiven Sinne beibehalten.

Siegtrud Schröder ist hellsichtig und hellfühlig und arbeitet ebenfalls mit Menschen in Einzelsitzungen. Dort werden Energieblockaden, alte Glaubenssätze, Flüche und sämtliche Arten von Abhängigkeiten, nicht verarbeitete Emotionen wie Ängste, Haß, Neid, etc. lokalisiert und gelöst. Gleichzeitig bearbeitet sie Familenthemen, vergangene Leben oder Verletzungen des inneren Kindes und hilft den Menschen, wieder in ihre Kraft zu kommen.

Durch einen Zufall ergab es sich, daß Siegtrud und Andreas im November 2015 gemeinsam an einem Klient zusammenarbeiteten. Hierbei zeigte es sich, daß ihr gemeinsames Wirken sehr effektiv ist, daß emotionale Schutzmauern und über viele Jahrzehnte angestaute Energien gelöst werden konnten.

heilende-haendeNach einem ausführlichem Vorgespräch und nachdem Siegtrud Schröder den am meisten belasteten Meridian ausgetestet hat, legt sich der Klient auf eine Massageliege. Während Andreas Nittel seine Hände zum Ableiten von großem Druck und schweren Energien auf die betroffene Körperstelle legt, löst Siegtrud Schröder mit Hilfe eines Metallstiftes die Blockaden aus dem Meridian. Gleichzeitig werden Themen des inneren Kindes, des Familienfeldes, vergangener Leben, Flüche, alle Arten von Abhängigkeiten, Glaubenssätze und Glaubensmuster sowie Fremdbesetzungen bearbeitet und gelöst.

Durch diese intensive Transformations- und Lösungsarbeit wird eine neue Basis geschaffen. Auf dieser kann der Klient ein bewußteres Leben in Liebe aufbauen und sowohl auf geistiger, seelischer und sozialer Ebene eine Veränderung im positiven Sinne wahrnehmen und sein Leben neu gestalten.

Eine Behandlung dauer ca. 1,5 bis 2 Stunden, und auch eine Nachbehandlung beziehungsweise ein Nachgespräch gehören zu einem Termin dazu.

Die Arbeitsleitlinie von Siegtrud Schröder und Andreas Nittel beruht auf bewußter eigener Arbeit an sich selbst, Empathie, Liebe zu den Menschen und zur Schöpfung. Mit großem Verantwortungsbewußtsein reinigen sie sich selbst und die Räumlichkeiten energetisch vor und nach einer Behandlung.

In den letzten Monaten konnten Siegtrud und Andreas auf Grund des großen Interesses und Anfragen vieler Menschen sehr viel Erfahrung in der Zusammenarbeit sammeln. Ihr Motto lautet: Wir bereiten mit den Menschen eine neue Basis, damit der Mensch „SEINEN“ Weg gehen kann. Mehr zu der spannenden Arbeit von Siegtrud und Andreas folgt im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt.

Kontakt: SanS Weg E-Mails: Andreas Nittel <a.nittel@gmx.de> und kontakt@sansweg.ch

andreas-und-siegtrud

Diesen Beitrag als mp3 zum Anhören herunterladen

Weitere Sendungen mit Siegtrud Schröder: Ereignisse aus vergangenen Inkarnationen – und deren Heilung http://quer-denken.tv/924-ereignisse-aus-vergangenen-inkarnationen-und-deren-heilung/