Das Geheimnis unserer inneren Ressourcen – aktiviert durch SOL-Hypnose

5. November 2016 von Michael Friedrich Vogt
(19 votes, average: 4,84 out of 5)
Loading...

05. November 2016 Manfred Schäfer sowie Brigitte Papenfuß & Ralf Mooren im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Kann die Ursache einer psychischen oder körperlichen Erkrankung in einem früheren Leben liegen? Ist Heilung durch den direkten Zugriff auf Unbewußte Ressourcen möglich? Im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt werden diese spannenden Fragen eindeutig beantwortet.

August 2011: Dipl.-Ing. Manfred Schäfer ist als Abschnittsleiter verantwortlich für die Bauüberwachung des Neubaus von 3 Bahnhöfen der Kölner U-Bahn. Hier begegnet er Dipl.-Ing. Ralf Mooren, der als Projektleiter für ein Stahlbauunternehmen tätig ist. Als Manfred Schäfer im Frühjahr 2012 eine E-Mail von Ralf Mooren erhält, die als Absender versehentlich die SOL-Hypnose ausweist, sucht er das vertrauliche Gespräch mit ihm. Eröffnen sich mit der Hypnose vielleicht neue Wege zur Lösung seiner erdrückenden Probleme?

Manfred ist krankhaft eifersüchtig. Seine Ehe steht auf dem Spiel. Therapie oder Trennung – vor diese Wahl hat ihn seine Frau gestellt. Nachdem alle psychotherapeutischen Behandlungen erfolglos bleiben, sucht er schließlich die Landesklinik Düsseldorf auf. Hier empfiehlt man ihm eine einjährige Behandlung, davon 6 Monate stationär und weitere 6 Monate in der Tagesklinik. Manfred bleibt also nur die Wahl zwischen dem beruflichen Aus und dem Scheitern seiner Ehe. Zudem leidet er unter extrem hohem Blutdruck und einem stechenden Phantomschmerz im rechten Oberschenkel, der seinem Neurologen Rätsel aufgibt. In dieser Situation stößt er zufällig auf die SOL-Hypnose.

Im Verlauf einer 5-stündigen Hypnosesitzung bei Brigitte Papenfuß erkennt er die Ursache seiner Eifersucht und auch seines unerklärlichen Phantomschmerzes – ein Liebesdrama und ein Lanzenhieb, beides in 1719. Im Anschluß lösen sich alle seine Probleme auf: Die Eifersucht und der Phantomschmerz sind weg; sein Blutdruck ist normal. Manfred führt seitdem eine glückliche Ehe und ist beruflich nach wie vor sehr erfolgreich, und das mittlerweile seit über 4 ½ Jahren.

Manfred war die treibende Kraft, die zu dem Buch „Wenn das Unterbewußtsein spricht“ führte. Diese Publikation beinhaltet seine wahre Geschichte, allerdings in anonymisierter Form. Über 4 Jahre nach seiner Hypnose ist es ihm wichtig, öffentlich hierüber zu berichten, um so auch andere Betroffene auf die erstaunlichen Ressourcen aufmerksam zu machen, die jedem Menschen innewohnen.

Fasziniert von seinen eigenen Erfahrungen, nimmt Manfred an einigen Seminaren teil, in denen die SOL-Hypnose vermittelt und angewandt wird. Hier wird er u.a. Zeuge einer Spontanheilung von Morbus Bechterew.

In Hunderten von Hypnose-Sitzungen haben Brigitte Papenfuß und Ralf Mooren immer wieder erfahren, daß jede Erkrankung, ganz gleich ob psychischer oder körperlicher Art, der unbewußt selbst erzeugte Ausdruck eines seelischen Ungleichgewichts ist. Unser Unterbewußtsein steuert alle noch so komplexen Vorgänge in unserem lebendigen System von Körper, Geist und Seele, bis in die allerkleinste Zelle. Das Unterbewußtsein nimmt keinerlei Wertungen vor. So kann es, je nach psychischer Verfassung, Krankheiten erzeugen, diese aber auch im Umkehrschluß genauso heilen. Hierüber berichten Brigitte Papenfuß und Ralf Mooren ausführlich und anhand zahlreicher Beispiele in ihrem Buch „Heilung durch SOL-Hypnose“.

Publikationen: Brigitte Papenfuß & Ralf Mooren, Wenn das Unterbewußtsein spricht – Wie die Energie der Seele die Realität lenkt Brigitte Papenfuß & Ralf Mooren, Heilung durch SOL-Hypnose – Mit dem inneren Arzt zurück ins Leben

Website: www.spirit-of-light.de

Diesen Beitrag als mp3 zum Anhören herunterladen

 

antelope-canyon-wallpaper

Der „Slot Canyon“ im  lower Antelope Vally, USA. Solche Slot Canyons sind oberirdisch völlig unauffällig und scheinbar nur größere Schlitze im Sandsteinplateau. Wasser hat in sehr langer Zeit riesige Höhlen und Gänge in den roten Sandstein geschliffen. Die Sonnenstrahlen, die sich von oben durch die engen Schlitze in diese riesige, unterirdische Welt verirren, lassen den roten Sandsteinfelsen in unglaublichen Farben erglühen. Als ob diese verborgene Welt das Unterbewußtsein der Erde wäre, von außen kaum zu erahnen, eine andere Welt, uralt, ergreifend schön, aber auch sehr gefährlich. Hineinlaufende Regenmassen können diese tiefen, engen Schluchten schlagartig in tödliche, reißende Flüsse verwandeln. Ein gutes Gleichnis für das Unterbewußtsein des Menschen.