Chemtrails, HAARP & Co – krude Verschwörungstheorien? Keineswegs!

20. Juni 2016 von QUERDENKEN-REDAKTION
(33 votes, average: 4,67 out of 5)
Loading...

20. Juni 2016 (Redaktion) Jeder kennt den Vers von Wilhelm Busch „… und also schloß er messerscharf, daß nicht sein kann, was nicht sein darf.“ Die meisten Menschen reagieren auf das Themengebiet „Geo-engineering“ deshalb mit Belustigung, Ablehnung, Verächtlichmachung. Ein Grund ist, daß es richtig Angst machen würde, wenn man diese Dinge ernst nähme. Der zweite Grund ist, daß die Medien und die Politik, also die vielzitierten „Deutungshoheiten“ seit langem eine wirkungsvolle Kampagne fahren, die „Wetterwaffen-Spinner“ als sonderliche Irre hinzustellen. Aber selbst in den Medien gibt es immer wieder einmal Momente der Wahrheit.

Hier ein Video, das einige dieser Momente der Wahrheit zusammenstellt. Eine kurze Viertelstunde von Mainstreammedien-Ausschnitten über mehrere Jahre hinweg, die man denjenigen vorspielen sollte, die – bar jeder Ahnung aber von stabiler Ignoranz – jede Erwähnung von Geo-engineering und Klimawaffen ins Reich der „kruden Verschwörungstheorien“ verdammen.

Interessant, daß vor nicht allzulanger Zeit darüber sogar berichtet werden konnte. Damals war das sachliche Information und wurde im Staatsfernsehen gesendet. Heute ist man ein kompletter Idiot, wenn man davon spricht. Wir müssen aber davon ausgehen, daß sich die Möglichkeiten der Wettermanipulation bis heute noch erheblich weiterentwickelt haben.