Arrow
Arrow
Slider

Yanis Varoufakis – Der Ursprung der Wirtschaftskrise in Europa und der Welt

8. Februar 2016 von Gastautor: actvism

Yanis Varoufakis war der eigenwillige griechische Finanzminister der „Umsturzzeit“ Griechenlands, als die Wahl der Hellenen über Nacht die Linke (Syriza) an die Regierung brachte, die europäischen Regierungen samt EU vor Schreck nur noch über ihre eigenen Füße stolperten und die Volksabstimmung ein schmetterndes NEIN! gegen die Pläne der Troika setzten. Der Druck auf Griechenland wuchs

Globalisierung durch Kriege? Globalisierer & Hochfinanz auf dem Weg zur Weltregierung

30. Januar 2016 von Michael Friedrich Vogt

Richard Melisch im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Gibt es eine gar nicht so geheime Allianz von Pentagon und Wall Street – also von Militär und Wirtschaft – zur Eroberung der Welt durch das Mittel der Globalisierung? Der Historiker und Publizist Richard Melisch ist davon überzeugt. Und er führt zahlreiche Argumente an für seine Warnung

TTIP: Lesen dürfen auf Widerruf

29. Januar 2016 von Gastautor: Justus von Daniels Marta Orosz

USA drohen mit disziplinarischen Massnahmen, wenn TTIP-Texte durchsickern 29. Januar 2016 (Justus von Daniels Marta Orosz) Das Wirtschaftsministerium feiert es als Erfolg, dass Bundestagsabgeordnete künftig TTIP-Dokumente unter Aufsicht lesen dürfen. Doch ein bisher geheimes Dokument der EU-Kommission macht klar, dass diese Leseräume jederzeit geschlossen werden können, falls Abgeordnete den Inhalt der TTIP-Dokumente der Öffentlichkeit verraten.

Geld oder Leben – wer stellt diese Frage, und wer soll sie beantworten?

16. Januar 2016 von Michael Friedrich Vogt

Wahre Ursachen der „Krise“ 16. Januar 2016  ao.Univ.-Prof. Dr. Franz Hörmann im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Das momentan noch vorherrschende Wirtschaftssystem der westlichen Staaten wird schon jahrhundertelang von den Leitmedien als ein quasi unumgängliches Naturgesetz dargestellt. Auch die Ökonomie und die Rechtswissenschaften bestätigen diesen Glauben an die Naturgesetzmäßigkeit von Angebot, Nachfrage und Preis. Dem

Bargeldabschaffung? Abgelehnt!

26. Dezember 2015 von Gastautor: Norbert Brankenwagen

Michael Friedrich Vogt in einem Interview von Norbert Brakenwagen auf www.timetodo.ch TimeToDo. Eine Gruppe Kontrollfreaks in der EU-Diktatur in Brüssel haben sich einen neuen Gag einfallen lassen, um die Menschen noch mehr zu knebeln, überwachen und kontrollieren zu können: Die Abschaffung des Bargeldes.   Doch selbst wenn dieses Szenario eintritt, gibt es immer noch Alternativen:

Geld- und Eigentumsrechte als materielle Ursachen unserer Verwerfungen

19. Dezember 2015 von Michael Friedrich Vogt

19. Dezember 2015  Andreas Popp im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt beim 2. Quer-Denken.TV-Kongreß. Die gesellschaftlichen Strukturen beeinflussen, wie Menschen in einer Gesellschaft miteinander umgehen. Symptome von schwerwiegend kranken Strukturen zeigen sich in unserer Gesellschaft schon seit Jahren auf politischer, wirtschaftlicher und sozialer Ebene. Die Ursachen dieses Verfalls und mögliche Auswege bespricht Makroökonom und Gründer

Edelmetalle im Lauf der Jahrtausende

15. Dezember 2015 von Gastautor: Hubert Hüssner

(von Hubert Hüssner) An Weihnachten finden vor allem die Damen bisweilen sehr kleine Päckchen mit hochwertigem Inhalt unter dem Weihnachtsbaum vor. Schöner Schmuck ist nicht nur eine Zierde, sondern auch ein Beitrag zum Familienvermögen. Eine Goldkette wird von Generation zu Generation vererbt. Das finden wir auch ganz natürlich, fragen uns aber selten, warum das so

Verschleuderung des Volksvermögens durch Staatsanwalt stoppen

11. Dezember 2015 von Gastautor: Jean Taulier

11. Dezember 2015 (von Jean Taulier) Unser deutsch-französischer Anwalt mußte sich wohl mal Luft machen. Er gehört zu den letzten Getreuen, die noch an einen Rechtsstaat glauben (wollen). Natürlich weiß er auch, daß dieser Gesetzesvorschlag niemals umgesetzt werden wird, aber es ist ihm ein Anliegen, das hier vorzutragen. Dabei stimmt es schon sehr traurig, daß

Die Reprivatisierung der Banken: Gigantischer Betrug am griechischen Volk

10. Dezember 2015 von Gastautor: Ernst Wolff

10. Dezember 2015  (von Ernst Wolff) Fast unbemerkt von der internationalen Öffentlichkeit ist es in denletzten Wochen des November in Griechenland zu einem der größten Vermögenstransfers in der jüngeren Geschichte des Landes gekommen. Gegenstand der Aktion waren die vier griechischen Großbanken. Einvernehmlich handelnde Akteure waren die Syriza-Regierung und die Quadriga aus IWF, EZB, EU-Kommission und

Western Union und die geplante Logistik der Migrantenströme

10. November 2015 von Gastautor: Peter Haisenko

10. November 2015 (von Peter Haisenko) Mancher fragt sich, wie die Versorgung der Migranten mit Bargeld funktioniert. Kann es sein, dass es Migranten wagen, mit Tausenden Euro oder Dollar Bargeld in der Tasche eine derart gefährliche Wanderschaft anzutreten? Eine Information aus Bulgarien bringt Interessantes zutage. Das US-Institut für Bargeldtransfer Western Union ist maßgeblich beteiligt und

Bargeldlosigkeit – der Traum der Finanzdiktatur

7. November 2015 von Michael Friedrich Vogt

Hubert Hüßner im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Bargeld ist offiziell das einzig juristisch anerkannte Zahlungsmittel. Münzen müssen bis zu einer Obergrenze angenommen werden. Scheingeld muß in beliebiger Höhe akzeptiert werden. Doch gerade das Bargeld stellt aus Sicht der Banken und der „verantwortlichen“ Euro-Planer in EZB, EU und anderen Institutionen ein Hindernis für die beliebige

Island: Erst die Bankster hinter Gittern, jetzt Bankengeld für’s Volk

1. November 2015 von QUERDENKEN-REDAKTION

01. November 2015 (aus Island) Island ging 2008 ganz anders mit der Bankenkrise um, als die anderen „westlichen“ Ländern. Statt Bankenrettung auf Kosten der Steuerzahler ließ man nicht nur die Bank pleite gehen, sondern steckte die betrügerischen Bank-Manager nach einem aufsehenerregenden Prozeß ins Gefängnis. Die Isländer selber sind sehr direkt und wirklich demokratisch an der

Wer rettet wen? Krise & Ausbeutung als Geschäftsmodell der Hochfinanz.

31. Oktober 2015 von Michael Friedrich Vogt

Herdolor Lorenz im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Der ehemalige Goldman-Sachs-Manager und jetzige EZB-Präsident Mario Draghi formulierte folgendes völlig offen und ehrlich: „Das europäische Sozialmodell ist Vergangenheit, die Rettung des Euro wird viel Geld kosten. Das bedeutet vom europäischen Sozialmodell Abschied zu nehmen.“ Doch wer bestimmt dies überhaupt? Das Volk wurde jedenfalls nicht gefragt. Befinden

Berlin: 250.000 bei Demonstration gegen TTIP!

12. Oktober 2015 von QUERDENKEN-REDAKTION

12. Oktober 2015 (Redaktion) Am Samstag fanden sich 250.000 Menschen in Berlin zusammen und trugen ihren Protest gegen das Versklavungsinstrument TTIP auf die Straße. Im Berliner Regierungsviertel wurde gezeigt, daß esdas Volk noch gibt, und daß es den Willen des Volkes gibt! Unübersehbar! es war eine der größten Demonstrationen, die Deutschland je gesehen hat. Die

Ein heißer Herbst – mit goldenen Blättern

12. Oktober 2015 von Gastautor: Hubert Hüssner

(von Hubert Hüßner) Hallo und guten Tag liebe Querdenkerinnen und Querdenker. Wird es ein heißer Herbst 2015? Nun, wir sind mitten drin Im Herbst. Viele von uns haben mit einem massiven wirtschaftlichen Einbruch oder gar Zusammenbruch bereits im September gerechnet; zumindest mal mit einschneidenden Umbrüchen. Zum Teil ist das ja auch schon so, aber vielleicht

Edelmetalle und ihre Qualität: Vertrauen ist (nur bedingt) gut – Kontrolle besser

10. Oktober 2015 von Michael Friedrich Vogt

Hubert Hüßner & Günter Strauß im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Das Bargeldverbot ist ein vieldiskutiertes Ziel der herrschenden Elite in Europa. Durch die Abwesenheit eines physischen Zahlungsmittels soll der gesamte Zahlungsverkehr überwacht und kontrolliert werden können. Seit 2011 sind in Italien Bargeldtransfers über 1.000 Euro verboten, in Griechenland über 1.500 Euro. Doch dies hätte

„kontrovers“: Bedingungsloses Grundeinkommen, Zinssystem, fließendes Geld …

5. September 2015 von Michael Friedrich Vogt

Prof. Dr. Dr. Wolfgang Berger, Oliver Janich und Rico Albrecht im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. In einer kontroversen Diskussion wird folgenden Grundfragen der Wege aus der Krise im Sinne einer Revolution des Systems durch eine tatsächliche Neuordnung nachgegangen.   Seit Jahrmillionen leben die meisten Mensch in Existenznot 1. Ist Sicherheit ohne Demütigung durch ein

Nestlé bezahlt nur 524 $ für 100 Millionen Liter kalifornisches Trinkwasser

24. August 2015 von Niki Vogt

24. August 2015 (von Niki Vogt) Das Drama um die jahrelang anhaltende Trockenheit im US-Sonnenstaat Kalifornien wird in unseren Medien gern berichtet. Insbesondere mit Blick auf die Klimakatastrophe. Was aber bei uns gar nicht berichtet wird ist, daß trotz dieser katastrophalen Dürre der Nahrungsmittelkonzern Nestlé dort gnadenlos über 100 Millionen Liter Frischwasser abzieht, um es

Wird heimlich eine Zwangsanleihe für BRD-Bürger geplant?

19. August 2015 von Gastautor: Kai Homilius

19. August 2015  (von Kai Homilius) Im Bundesfinanzministerium werden konkrete Pläne zur Zwangsanleihe für jeden Bürger unseres Landes vorbereitet. Ein Leck im Ministerium verrät: Zwangsanleihe soll 10% des Vermögens betragen? Gleichzeitig ist ein Abbau der staatlichen Souveränität geplant, getarnt als politische Union. Schäuble ganz offen: “Wir können die politische Union erreichen, wenn wir eine Krise

Warum entfesselter Kapitalismus nicht Feind, sondern Erfüller des Kommunismus ist

15. August 2015 von Michael Friedrich Vogt

(Bild: Wikipedia/Manfred Brückels) Ulrich Schacht im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt mit einem Plädoyer wider den dritten Totalitarismus. Ulrich Schacht wurde im Frauengefängnis Hoheneck, wo seine Mutter inhaftiert war, geboren und wuchs in Wismar auf. Nach Handwerkslehre und Sonderreifeprüfung studierte er in Rostock und Erfurt evangelische Theologie. 1973 wurde er in der DDR wegen „staatsfeindlicher

Mit der Wirtschaft der Vereinigten Staaten von Amerika geht’s weiter bergab

12. August 2015 von Gastautor: Paul Craig Roberts

12. Augus 2015 (von Paul Craig Roberts) Können Sie sich noch an die Zeit erinnern, in der es richtige Reporter gab? Das war, bevor das Clintonregime die Medien in wenigen Händen konzentrierte und aus den Medien ein Propagandaministerium machte, ein Werkzeug des Großen Bruders. Die falsche Realität, in der die Amerikaner leben, reicht bis in

„Hilfe! Ich werde enteignet!“

30. Juli 2015 von QUERDENKEN-REDAKTION

Abkommen schützen Auslandsinvestitionen 30. Juli 2015  Eine sehr wichtige Broschüre zu den berüchtigten, privaten Schiedsgerichten, die mit TTIP zusammen eingeführt werden sollen, um die ausländischen Investitionen in Europa zu schützen, ist offenbar aus dem Netz entfernt worden. Kein Wunder: Das Skript macht deutlich, daß die Klagemöglichkeit der Konzerne bis auf Gemeinde- und Bürgermeisterebene herunterreicht! Die

Wer rettet wen?

30. Juli 2015 von QUERDENKEN-REDAKTION

30. Juli 2015  Wir möchten Euch auf einen Film aufmerksam machen, der schon im Februar dieses Jahres herauskam, und heute aktueller denn: Im Februar 2015 kam ein äußerst brisanter Film europaweit in über 150 Kinos. Heute, etwa ein halben Jahr später zeigt sich, wie recht die Filmemacher hatten. Mittlerweile erweist sich, daß die „Rettungen“ nie

Das Hamsterrad & dessen Strippenzieher und die Hintertüre zum Glück

18. Juli 2015 von Michael Friedrich Vogt

Jens Helbig (M. Sc.) & Christopher Klein (M. Sc.) im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Banken, Banker, Broker, der Profit, die Schulden- Banken und Finanzkrise – der Kapitalismus. Diese Wörter sind heutzutage zum Inbegriff von Gier und Maßlosigkeit geworden. Während die meisten Mitmenschen davon aufgebracht sind, lachen sich andere im selben Augenblick ins Fäustchen. Woran

Kann der Euro überhaupt funktionieren?

14. Juli 2015 von Niki Vogt

14. Juli 2015 (von Niki Vogt) Eines hat das ganze Grexit-Theater bewirkt: Man redet endlich mal über die heilige Kuh „Euro“. Als Professor Hankel (Gott habe ihn selig) damals zur Euro-Einführung vor der Gemeinschaftwährung warnte, und dabei insbeondere auf Griechenland hinwies, wurde er mit Häme und Geifer überhäuft. Er gab in den Medien allenfalls den

Wann und warum sollte man Gold (und Silber) kaufen?

12. Juli 2015 von Gastautor: Hubert Huessner

12. Juli 2015  (Hubert Huessner, Goldgrammy/Bild: Wikimedia Commons, Ralf Roletschek) Gold wird aus sehr unterschiedlichen Motivationsgründen gekauft. Der GOLD-GRAMMY wurde grundsätzlich nicht zu Spekulationsgründen in die Form gebracht, sondern er ist für bewusst agierende Menschen gedacht, um sich eine größtmögliche Handlungsfreiheit zu sichern. Nichtsdestotrotz ist es möglicherweise für Sie interessant, was es mit der Goldpreisentwicklung

Andreas Popp: Griechenlands „Geldgeber“ – die verdeckten Geldnehmer

12. Juli 2015 von Gastautor: Andreas Popp

12. Juli 2015 (Andreas Popp, Wissensmanufaktur) Die Medienberichte über Griechenland und seine Verhandlungen mit „internationalen Geldgebern“ werfen Fragen auf: Was bedeutet eigentlich dieser Begriff? Und wer sind in Griechenland und anderen Ländern die tatsächlichen Geldgeber und Geldnehmer? Ein Geldgeber ist ganz einfach jemand, der Geld gibt. Der Begriff „Geben“ ist äußerst positiv belegt. Eine Gegenleistung

Griechenland und der Euro

10. Juli 2015 von Michael Friedrich Vogt

10. Juli 2015 Michael Friedrich Vogt im Gespräch mit Jo Conrad über den Euro und was das gegenwärtige Griechenlandtheater für Europa bedeutet. Das Hickhack um ein Ausscheiden Griechenlands geht nun schon in die vierte oder fünfte Runde. Diesmal hatte es den Anschein, als könnte diese die letzte sein, weil der so genannte Grexit als echt

Der Unternehmer-Airbag® – wie man Unternehmen

27. Juni 2015 von Michael Friedrich Vogt

Oder: Staatsfeind Nr.1 – die klein- und mittelständischen Unternehmen (Bild: http://airbags.wikispaces.com/) Thilo Schneider & Norbert Dommershausen im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Jeder Selbständige kennt es, kaum versucht man, eine Geschäftsidee in die Tat umzusetzen und ein Unternehmen zu gründen, wird man neben der umfangreichen Bürokratie auch sofort mit finanziellen Forderungen seitens des Staates oder

Der Hammer: Tsipras sucht jetzt Hilfe bei Putin

25. Juni 2015 von Gastautor: Jürgen Elsässer

25. Juni 2015  Jürgen Elsässer live aus St. Petersburg. Die letzten Tage war es hier auf dem blog ein bissel ruhiger, weil ich in St. Petersburg bin. Dort hat heute das Petersburger Wirtschafstforum eröffnet, sozusagen die Gegenveranstaltung der BRICS-Staaten und des Shanghai-Blocks zu Davos. 7.000 Gäste, 600 Referenten, 33 Minister aus aller Welt, unter den