Aquapresen – regenerative Naturkosmetik aus aktiviertem Wasser

17. Dezember 2016 von Michael Friedrich Vogt
(15 votes, average: 4,80 out of 5)
Loading...

15. Oktober 2016  Michael Keil und Elke Cappellari im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Wie wäre es, wenn man mit vergleichsweise einfachen Mitteln aus reinem Wasser, Strom und Salz ein Mittel herstellen könnte, das alle körperfremden Stoffe neutralisieren kann – Keime, Bakterien, Viren? Kann man. Aquapresén, eine kleine Manufaktur im Schweizer Rheintal beweist es. Sie aktivieren Wasser aus der eigenen Quelle und schaffen damit 100% natürliche Pflegekosmetika, deren Wirkungen sie inzwischen auf über 20 engbeschriebenen Seiten voller Kundenrückmeldungen dokumentiert haben.

schweiz-quelle-berge

Majestätische Berge, saubere Luft, reines Wasser – in der Schweiz gibt es die natürliche Umgebung für die Bestandteile von Aquapresén.

Die verwendete Technik stammt bereits aus den 1950er Jahren und wurde in der damaligen Sowjetunion entwickelt – die Angst vor vergiftetem Trinkwasser trieb die Menschen zu dieser Zeit massiv um. Wieder aufgegriffen wurde das System dann später von der Landwirtschaft, die aktiviertes Wasser bereits seit Jahrzehnten bei der Viehaufzucht einsetzt – mit wissenschaftlich belegten Erfolgen. So konnte die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen nachweisen, daß der Keimgehalt im Tränkwasser, das mit aktiviertem Wasser versetzt wurde, nahezu auf Null gesenkt werden konnte. Die Beigabe von Antibiotika konnte weitgehend eingestellt werden.

Die Geschichte des aktivierten Wassers und vor allem die Erfolge, die Aquapresén mit ihren Produkten erzielen konnte, sind Themen des Gesprächs mit Michael Keil, dem Gründer und Inhaber von Aquapresén und Elke Cappellari, Produktmanagerin und „Gesicht“ der Manufaktur. Die Geschichte beginnt mit dem Swiss Liquid, dem reinen aktivierten Wasser. Es wurde zur Grundlage für eine inzwischen große Produktpalette, die von einer Hals-Nasen-Ohren-Spülung reicht über ein Shampoo, eine Spülung, Bodylotions, ein Duschgel bis hin zu einem der absoluten Renner, einem besonders wirksamen Muskelbalsam, den es mit und ohne speziellen Cooling-Effekt gibt.

Michael Keil berichtet darüber hinaus auch davon, wie er auf das aktivierte Wasser gestoßen ist, wie alles in einer Garage angefangen hat, warum die Pharma-Lobby kein Interesse daran hat, daß aktiviertes Wasser großflächiger und intensiver zum Einsatz kommt und was die umtriebigen Schweizer für die Zukunft geplant haben.

Diesen Beitrag als mp3 zum Anhören herunterladen

Website: www.aquapresen.ch

Kontakt: AQUAPRESÉN® COSMETIKS AG Rheinstrasse 1780 CH-9475 Sevelen Schweiz Tel: +41 (0)81 740 13 93 Fax: 41 (0)81 740 56 00 E-Mail: support@aquapresen.ch Montag-Freitag 9:00 – 12:00 Uhr, 13:00 – 17:00 Uhr

Hier gibt es mehr information als PDF zum Download: aquapresen-information