Fachtagung der österreichischen Vereinigung für Raumenergie

22. November 2014 von QUERDENKEN-REDAKTION
(No Ratings Yet)
Loading...

22. November 2014 österreichischen Vereinigung für Raumenergie tagt am 29. November in Payerbach (Niederösterreich). Es werden fünf Technologien vorgestellt, die bereits jetzt praktisch mit der Energie der Zukunft arbeiten. Hier werden nicht nur theoretische Überlegungen angestellt, sondern funktionierende in der Anwendung bereits arbeitende Technologien zum Angucken und Anfassen gezeigt.

Die Fachtagung der  östAuftriebskraftwerk Verein GAIA / Hr. Gottfried Herrmann Funktionsmodell: Vorstellung eines Videos zum 2m Funktionsmuster des Auftriebskraftwerkes – welches als fertige 5m Anlage netto ca. 5 kWh stabil liefert. Diese Technologie wird für GAIA von der Schweizer Firma ROSCH Innovations AG hergestellt. ROSCH selbst errichtet im Ausland Kraftwerke im MW Bereich. ES IST SOWEIT – MACHEN WIR UNS ENERGIEAUTARK !

FuelSaver / Treibstoff – Sparer Ing. Herbert Renner, New Generation Bio/Salzburg Kurzfilm: Der FuelSaver in einem Schweizer TV: Eine Vorrichtung für den Treibstofftank, welche Treibstoff nachweislich einspart.

Die Windhexe/ Frank Polifka Peter Schlosser: Ein unerklärbares Phänomen aus der Wirbelphysik. Einführung in die Manifestationen der Raumenergie – Energiepotential und praktische Anwendungen

Ing. Wilhelm Mohorn, Präsident der ÖVR Funktionsmodell & Energiewellenmodelle: Das Wissen um die Energie der tausend Namen ist älter als wir denken. Nikola Tesla war definitiv das Genie des 20. Jhdts., der sein Auto 1930 damit antrieb. Und der Casimir-Effekt wurde 1997 wiederholt wissenschaftlich bestätigt und somit die Nullpunktenergie (Syn: Raumenergie) endgültig nachgewiesen. Ing. Mohorn referiert über weitere Manifestationen dieser kosmischen raumausfüllenden Energie, mit welcher er sich seit 1991 beschäftigte und in seiner Erfindung „Aquapol“ kommerziell weltweit praktisch umsetzt. Funktionsmodell und die neuen „Energiewellenmodelle“, die dieser neuartige Generator benutzt, werden ausgestellt.

 

Hier gehts zur Anmeldung und weiteren Informationen: www.oevr.at