Chemtrails, die wahren Ursachen des Atom(unfalls) von Tschernobyl und das US-amerikanischen Haarp System

15. November 2014 von Michael Friedrich Vogt
(1 votes, average: 1,00 out of 5)
Loading...

Werner Altnickel bei einem Vortrag bei „Umdenken2012“ mit einem Kurzinterview mit Michael Friedrich Vogt. Ein weiterer Referent auf dem Umdenken 2012-Kongreß war einer der ersten Umwelt-Aktivisten und Atomkraftgegner, Werner Altnickel an der Reihe.Er befaßte sich in seinem Vortrag mit Chemtrails, mit den wahren Ursachen des Atom(unfalls) von Tschernobyl und dem US-amerikanischen Haarp System, welches dazu geeignet ist, jegliche Wettermanipulation bis zur künstlichen Erzeugung von Vulkanausbrüchen zu generieren. Werner Altnickels Vortrag war gespickt von Zitaten, Aussagen von Politikern und spanennden und eklatanten Photo- und Filmbelegen.

 

Im anschließenden Gespräch mit Michael Friedrich Vogt ging Werner Altnickel u. a. auf die „Kritik“ am Anti-Atom Film „Friedlich in die Katastrophe“ von Holger Strohm und Marcin El ein, der von zahlreichen Zensurmaßnahmen insbesondere sogenannter Umweltschutzorganisationen und –parteien begleitet wurde und wird.

Download als pdf: Werner Altnickel, Die wahre Ursache der Katastrophe von Tschernobyl, MAGAZIN 2000plus / Nr. 317

Websites: www.umdenken2012.de www.chemtrail.de

 

Eine kurze Dokumentation auf Englisch, die darlegt, wie HAARP konzentrierte Radiowellen in die Ionospäre schickt, um das Wetter zu ändern und möglicherweise Erdbeben auszulösen. Die Abkürzung HAARP steht für „High Frequency Active Auroral Research Program“. MAn sollte beachten, daß es eine ähnliche Anlage in Norwegen (ICE CAT) gibt.
Ein kurzes Video, das die Gefährlichkeit von HAARP illustriert.
Die Anlage „ICECAT“ oder EISCAT in Norwegen nahe Tromsö. Genau das Gleiche  wie HAARP, nur etwas kleiner
So sieht das aus, wenn Eiscat gerade mal Experimente macht. Nicht sehr vertrauenerweckend, oder?
Lesestoff: