Nibiru – Katastrophenplanet, Fata Morgana oder Heimatplanet unserer Schöpfer? Wissenschaftlich endlich einen Schritt weiter.

1. November 2014 von Michael Friedrich Vogt
(4 votes, average: 3,00 out of 5)
Loading...

Dipl.-Ing. Klaus Deistung im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Nicht selten haben wir bei sehr alten Überlieferungen das Problem, daß sie durch die „moderne“ Wissenschaft sehr schnell als Mythen und Märchen abgetan werden, welche uns keinen neuen Erkenntnisgewinn bringen. So verhält es sich auch mit dem Planeten Nibiru, welcher bereits auf mehr als 4.000 Jahre alten babylonischen Keilschriften auftaucht.

 

Ebenfalls wurden bereits vor Hunderten von Jahren die Planeten und ihre Bahnen von Astronomen berechnet. Auf Grund dieser Berechnungen war diesen klar, daß es noch einen weiteren als die damals bekannten Planeten geben muß, den sie allerdings selbst nicht sehen konnten.

Selbst nach der Entdeckung von Uranus, Neptun und Pluto vor 80 Jahren war klar, daß es immer noch einen weiteren Planeten geben muß, da die neu entdeckten Planeten nicht zu den berechneten Daten passen, welche einen Planeten von ca. 6-7-facher Erdmasse und einer Entfernung zur Sonne von bis zu 100 AE (1 AE = astronomische Einheit = Entfernung zwischen Erde und Sonne) vorhersagten.

Doch wie kann es sein, daß ein Planet-X (Nibiru) durch moderne Teleskope nicht sichtbar ist und warum verhält er sich völlig anders als die uns bekannten Planeten des Sonnensystems? Klaus Deistung vermutet, daß es sich bei Nibiru um einen sogenannten „freien Planeten“ handelt, welche milliardenfach in unserer Galaxie vorhanden sind. Bei der Annäherung an unser Sonnensystem wurde er dabei von der Gravitation unserer Sonne „eingefangen“ und umrundet diese nun auf einer stark elliptischen Bahn mit einer Umlaufzeit von ca. 3.600 Jahren.

Da Nibiru derzeit noch etwa 900 Jahre von unserer Sonne entfernt ist, erklärt sich auch die Tatsache, warum er mit Teleskopen derzeit noch nicht zu entdecken ist. Nichts ungewöhnliches, wenn man bedenkt, daß einige uns sehr „nahe“ Planeten unseres Sonnensystems erst seit wenigen Jahrzehnten durch moderne Technik optisch sichtbar sind und ein Planet im Gegensatz zu Sternen kein sichtbares Licht ausstrahlt.

Trotz zahlreicher Hinweise und Erkenntnisse um die Existenz des Planeten Nibiru lehnt die Mainstreamwissenschaft diesen vollkommen ab. Klaus Deistung beschäftigt sich seit langer Zeit mit der Möglichkeit der Existenz von Planet-X und hält mit zahlreichen Fakten dagegen. Wie so oft muß er als Querdenker reichlich Kritik von vielen Seiten einstecken, welche den aktuellen Stand der Wissenschaft zum Dogma erklärt hat.

Im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt erklärt er Herkunft und Zusammenhänge von Nibiru und stellt auch einige interessante Hypothesen auf. Ist z.B.  der Uranus-Mond Miranda ein früher Begleiter von Nibiru gewesen, welchen er an Uranus verloren hat? Und besteht gar die Möglichkeit von Leben auf Nibiru?

Publikationen: Klaus Deistung, Die Himmelsschlacht und ihre Folgen. Wissenschaft beweist ungewollt historische Überlieferungen Klaus Deistung, Nibiru/PlanetX und seine Kontrahenten, e-Book

Webseite: www.deistung.de

 

DVD Quer-Denken.TV – Volume 1 (29 Stunden auf 4 DVD):
25,- €

Mit der neuen DVD-Reihe Quer-Denken.TV gibt es nun fast 30 Stunden (auf 4 DVD) geballtes Wissen und Informationen für Querdenker.

Die Inhalte von „Quer-Denken TV Volume 1“:

DVD 1

  • Andreas Popp, Michael Vogt – Stell dir vor es ist Wahl und keiner geht hin
  • Andreas Popp, Michael Vogt – Ukraine – die brennende Lunte am Pulverfaß
  • Andreas Popp, Michael Vogt- Links oder rechts?
  • Eva Herman, Andreas Popp, Michael Vogt – Medien, Macht und Manipulation
  • Andreas Popp, Michael Vogt – Kriege zur Rettung des Finanzsystems
  • Andreas Popp, Prof. Tilmann Wick, Michael Vogt – Wissen schaffen – „Ent“falten statt „Aus“bilden
  • Eva Hermann – Gender Mainstream

DVD 2

  • Christoph Hörstel – Imperialistische Planspiele
  • Andreas Popp – Popanz Staatsschulden
  • Rico Albrecht- Wohlstand durch Migration
  • Frank Höfer – Kriegslügen der USA
  • Stephan Steins – Die imperiale Entwicklung
  • Eike Hamer – Der Todeskampf des Dollarimperiums
  • Jürgen Elsässer – Russland im Visier des NATO-Faschismus

DVD 3

  • Jan von Flocken – 200 Jahre Völkerschlacht
  • Peter Feist – Karl Marx über die Ursache der Finanzkrise
  • Dr. Klaus Blessing – Was können wir aus der DDR lernen?
  • Peter Feist – Stalin als Feldherr: Fehler und Verbrechen
  • Dr. Klaus Blessing – Gauck: Der richtige Mann?
  • Peter Feist – Das Versailler Diktat
  • Jan von Flocken – Kaiser Wilhelm II
  • Vesna Kerstan – Der aufrechte Gang des Journalismus

DVD 4

  • Robert Vogel – Stop dem Datenklau
  • Reiner Oberüber – Staatenlos in Deutschland
  • Frank König – Aufstand von unten
  • Mary Bauermeister – Gold – Rot – Schwarz
  • Dagmar Neubronner – Der Genderwahn
  • Dagmar Neubronner – Kinder brauchen ihre Eltern
  • Dagmar Neubronner – Kinder als Ware
  • Werner Hanne – Organwahn