9/11, Energy Weapons, Hanfrevolution & die Lückenpresse – das Leben als „Verschwörungstheoretiker“

21. Oktober 2016 von Michael Friedrich Vogt
(35 votes, average: 4,66 out of 5)
Loading...

22. Oktober 2016  Robert Stein im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Schon kurze Zeit nach dem 11. September 2001 tauchten bei Robert Stein Zweifel auf, über den wirklichen Ablauf der Ereignisse dieses schicksalhaften Tages. Die Widersprüche und Auffälligkeiten bei den Anschlägen in New York waren zu offensichtlich. Damit war bei dem Moderator der Grundstein gelegt für kritisches Denken und Hinterfragen der veröffentlichten Meinung. Als er ein Jahr später, zum ersten Mal den Regentreff im bayerischen Wald besuchte und dort am Büchertisch des Osiris-Buch-Versand stand, wurde im das Ausmaß des verschwiegenen und versteckten Wissens erst richtig bewußt. Ein kritischer Vortrag über die Mondlandung brachte das Faß endgültig zum Überlaufen. Seit dem ist Robert auf der Suche nach der Wahrheit. Wenig später stand er schon selbst als Redner auf der Bühne und präsentierte seine Recherchen. 

https://images.moviepilot.com/image/upload/c_fill,h_470,q_auto:good,w_620/11lightingproblems-why-do-we-believe-conspiracy-theories-the-science-revealed-jpeg-99784.jpgAngetrieben von einem inneren Gerechtigkeitsempfinden nimmt er die politische und grenzwissenschaftliche Welt genauer unter die Lupe. Spätestens seit 2009, als er beim Internetportal nexworld.tv die Moderation der Sendung „Gegen den Strom“ übernahm, wurde er einem größerem Publikum bekannt. Zusammen mit dem Team von Nuoviso.TV gründete er im Sommer 2014 seinen eigenen Kanal Stein-Zeit.TV, der sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Dort kommen Menschen zu Wort, die zum einen in den Mainstream-Medien kein Gehör finden, aber auch Kritiker des Systems, die von ihren eigenen Erfahrungen mit einer gesteuerten Medienlandschaft berichten können. Da der Unmut in der Bevölkerung über die gezielte Meinungsmanipulation und Kriegshetze immer größer wird, sind solche alternativen Plattformen mehr gefragt denn je. Im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt geht Robert Stein auf den Begriff Lügenpresse ein.

Der Begriff Lügenpresse steht hier allerdings exemplarisch für eine Spaltung in der Bevölkerung, die sich immer mehr in Realisten und Realitätsverweigerer aufteilt. Mehr und mehr Menschen erkennen die unglaubliche Manipulation in den Massenmedien und wenden sich von der öffentlichen Meinung ab. Ein verstärktes Erwachen der Menschen ist festzustellen. 

Die Arbeit in den alternativen Medien wird in Zukunft immer wichtiger werden, denn der allgegenwärtigen Propaganda muß in diesen kriegsgeschwängerten Zeiten ein Riegel vorgeschoben werden. Es ist keine leichte Aufgabe, angesichts des milliardenschweren Budgets der öffentlich rechtlichen Medien, aber es führt aber einfach kein Weg daran vorbei, wenn wir die Welt in eine bessere und hoffentlich friedvollere Welt führen wollen. 

Je mehr sich von den Mainstream-Medien abwenden, desto wichtiger wird die Arbeit aller alternativ Medienschaffenden, die in unserer Zeit eine immer größere Rolle spielen werden. 

Diesen Beitrag als mp3 zum Anhören herunterladen

Website: www.stein-zeit.tv www.flight-director.de

kennedy

Der Mord an Kennedy, einer der ersten, berühmten Verschwörungen. Damals erfand die CIA den Bgreiff des „Verschwörungstheoretikers“, um Leute, die die dubiosen Hintergründe des Mordes hinterfragten, zu desavouieren. Dabei war der Mord an Kennedy keineswegs eine Verschwörungstheorie, sondern handfeste Verschwörungspraxis.