Die Welt ist ein Dorf

19. Februar 2016 von
(No Ratings Yet)
Loading...

Die Klassenkameradin vom Sandy-Hooks-Schulmassaker-Täter wieder schwer vom Schicksal geschlagen

16. Oktober 2014 Wie ja bekannt, sind alle Menschen der Welt untereinander über etwa 5 Ecken verwandt. Und daher ist die Welt wirklich ein Dorf. Aber es gibt schon seltsame Zufälle. Wer hätte gedacht, daß die Grundschulkameradin des Sandy-Hook-Täters Adam Lanza wieder einmal schwer vom Schicksal heimgesucht wurde, weil ihr Bruder just der Alex Foley ist, der vom IS/ISIS vor laufender Kamera enthauptet wurde.

Zwei derartig belastende Tragödien verkraftet man natürlich kaum, und so ist es auch mehr als verständlich, daß die junge Frau der Kamera der Nachrichtensender schonmal leichte Aussetzer im Verhalten zeigt, und ganz unangebracht lacht. Wie würde es Ihnen gehen, wenn sie erstmal damit konfrontiert werden, daß der nette kleine Bub und Klassenkamerad aus der Grundschule sich als Amokläufer und Massenmörder an seiner Schule herausstellt, und dann wird Ihr Bruder in einem orangen Guantanamo-Outfit mitten in der Wüste der Kopf abgesäbelt? Und jedesmal kommen sie breit in den Nachrichten?

Gut, es gibt zu dem Schulmassaker seltsame Gerüchte, daß das alles ein Fake gewesen soll. Irgendwie paßt da nichts, aber auch gar nichts zusammen. Aber – man kennt ja die irren Verschwörungstheoretiker. Die interpretieren ja in alles was rein. Kürzlich schrieb uns ein Leser, er habe gedacht, Quer-Denken.TV sei eine Art Selbsthilfeblog für Irre, die an Verfolgungswahn leiden. Nun, also, wenn man die arme Alex Israel sieht, die so erschüttert über das ist, was ihr Klassenkamerad Adam Lanza da verbrochen hat, daß sie sich das Grinsen bisweilen nicht verkneifen kann … da kann man schon irre werden. Sogar so irre, daß man seinen eigenen Namen nicht mehr weiß.

Als Schwester des enthaupteten Alex Foley heißt dieselbe junge Dame nämlich auf einmal Katie Foley. Macht ja auch Sinn,daß sie denselben Nachnamen wie ihr Bruder hat. Und auch diesmal ist sie so fertig, daß sie ebenfalls grinsen muß.

Vielleicht liegt das aber auch daran, daß Katie Foleys Familie ja anfangs noch die Information vom FBI bekommen hatte, das ganze Enthauptungs-Video sein ein Fake, und die Familie solle sich keine Sorgen machen. (Earlier, the FBI had told Foley’s family that preliminary analysis showed "no reason to believe" the gruesome video of Foley’s death is not real, according to GlobalPost.)

Also hat sich Katie auch nicht gesorgt. Da hatte das FBI aber noch nicht mit der CIA gesprochen, die sagte nämlich kurz darauf, das Video sei doch echt. Und dann hat das auch der FBI eingesehen, daß es echt ist.

Natürlich könnte man auch denken, daß es sich bei der Katie um eine Schauspielerin handelt, die in beiden Fällen engagiert wurde. So was gibt es ja tatsächlich, wie Professor James Tracy von der Florida Atlantic University gesagt hat. Das ist sogar ein richtiger Beruf und heißt "Crisis Actor" (Krisenschauspieler).

 

 
Das würde auch erklären warum irgendwie immer die gleichen Typen in den Katastrophen-Nachrichten auftauchen. Oder ein verzweifelter Vater eines getöteten Kindes lacht, bevor er weinend seine Erklärung abgibt. Aber das sind natürlich nur dumme Verschwörungstheorien.
 

 

Quellen:

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/f-william-engdahl/steckt-eine-ehemalige-angehoerige-der-idf-hinter-den-gefaelschten-videos-ueber-foley-und-andere-enth.html

http://www.ibtimes.co.uk/james-foley-fbi-says-no-reason

http://recentr.com/2013/01/uni-professor-spekuliert-uber-professionelle-krisenschauspieler-bei-sandy-hook/

http://nodisinfo.com/sandy-hook-hoax-six-actors-now-confirmed/