Rechts oder links? Das Teile-und-Herrsche-Spiel für die Systemsklaven

24. Mai 2014 von Michael Friedrich Vogt
(3 votes, average: 4,67 out of 5)
Loading...

Das Kulturzentrum in Cape Breton, Nova Scotia, Kanada ist ein Knotenpunkt für offene Gespräche mit offenem Visier. Ein Ort, wo klare Sprache und klres Denken einen Raum finden. Andreas Popp im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt über den Unsinn der politischen Gesäßgeografie und was die herrschenden davon für einen Vorteil haben – und wie wir das unterlaufen können.

Jeden Tag sterben auf dieser Welt Zigtausende von Menschen an Hunger. Jeden Tag werden Tausende von Menschen in Kriegen ermordet. Jeden Tag werden Millionen von Tieren in Qualhaltungen geschunden und hingerichtet. Jeden Tag arbeiten wir an einem irrsinnigen Wirtschaftswachstum und zerstören damit die Natur.

Unter diesen furchtbaren Einflüssen leben wir nun alle, und das kann nicht spurlos an den Menschen vorübergehen. Eine direkte oder latente Verzweiflung der Bürger führt natürlich auch aktive Gruppen zusammen, die einfach „etwas tun wollen“ und „Zivilcourage“ zeigen. Die emotionale Aufladung dieser Menschen sammelt sich dann in gegründeten „Bewegungen“ oder „Blocks“. Daraus ergibt sich natürlich ein großes Potential an Energie, das es aus Sicht der Mächtigen zu nutzen gilt. Wachsame Menschen erkennen die immer ausgefeilteren Methoden der Manipulation, die von den Massenmedien und Politikdarstellern eingesetzt werden, um die Medienkonsumenten in Linke und Rechte einzuteilen und gegeneinander auszuspielen. So entsteht leider aus der ursprünglich hohen Motivation, etwas zum Guten zu bewirken, der Nährboden für extremistische Entwicklungen auf allen Seiten.

Wie sich die Seiten gleichen – Hauptsache, man kann sie aufeinanderhetzen!

Seit vielen Jahrzehnten ist es gelungen, eine Unterteilung zwischen Rechts- und Linksextremisten aufrechtzuerhalten, wobei große Teile der jeweiligen Aktivisten aus derselben „Opfergruppe“ des Systems rekrutiert werden.  Wir alle wissen, daß die wesentliche Ursache dieser verworfenen Welt in dem dauernden Prozeß der Umverteilung von „unten nach oben“ (besser gesagt von Fleißig nach Reich) zu erkennen ist. Dabei leiden übrigens sowohl die Reichen, als auch die Armen. Die Reichen können sich lediglich die Psychiater leisten und haben durch „Konsumorgien“ mehr Verdrängungsmöglichkeiten. Die im Grunde gleichgesinnten rechten und linken Aktivisten gehören allesamt zu der gesellschaftlichen Gruppe, die vom bestehenden sozialökonomischen System materiell und seelisch ausgebeutet wird. Die Leidtragenden bekämpfen sich nun gegenseitig, anstatt gemeinsam an den Ursachen zu arbeiten und danach den Extremismus gezielt abzulegen.

Wir sollten endlich anfangen, die Gesamtsysteme zu hinterfragen. Statt Teile-und-Herrsche-Spiel könnte man auch sagen: „Ihr streitet, ich herrsche“. So oder ähnlich könnten die Initiatoren dieser Welt denken. Die vielen sinnlosen Kriege, der völlig unnötige Welthunger, die deprimierten Menschen usw. könnten durch autarkes Denken der Völker schnell der Vergangenheit angehören, aber dazu müssen wir zusammenrücken.“ (Andreas Popp) Die Bezeichnung „rechts“ oder „links“ stammt noch von der Sitzverteilung im Deutschen Reichstag her.

Möchten Sie mehr zu dem Thema wissen? http://www.wissensmanufaktur.net/rechts-links

Publikationen: Plan B (Video – DVD) Das komplette Wissens-Forum 2011 auf 2 DVDs mit Michael Friedrich Vogt Bernd Senf Wolfgang Berger Karl Albrecht Schachtschneider Andreas Popp und Rico Albrecht Podiumsdiskussion mit Frank Meyer (n-tv)

Plan B (Hörbuch – CD) Revolution des Systems für eine tatsächliche Neuordnung. Das Hörbuch zum Lösungsmodell von Andreas Popp und Rico Albrecht auf 2 CDs.

Steuerboykott (Hörbuch – CD) Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht! Das Hörbuch zum Grundlagenwerk von Rico Albrecht auf 2 CDs. Die große Zusammenfassung der heutigen Situation und die möglichen Auswege daraus.

Bestellink: http://www.wissensmanufaktur-shop.net/Sparpaket-Plan-B-Steuerboykott

Websites: www.wissensmanufaktur.net