Paranormale Chirurgie, Dao-Yoga und Tibetische Massage

10. Dezember 2016 von Michael Friedrich Vogt
(4 votes, average: 3,50 out of 5)
Loading...

05. April 2014  Nikolai Lackmann im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Wer sich richtig wohl und gesund fühlen möchte, muß darauf achten, daß er sich ganzheitlich im Reinen hält. Körper, Seele und Geist spielen alle eine gleichgroße Rolle und sollten im harmonischen Gleichgewicht zueinander stehen. Dabei setzen wir bei Kunst des Lebens auf den Einsatz der Natur: Mit Dao-Yoga und verschiedenen Methoden können wir Ihnen helfen, eine Balance aufzubauen, die Gesundheit zu stärken und alle Blockaden zu löschen. Und das immer, wenn man Hilfe benötigt. “

Selbstheilung ist die natürlichste Form der Behandlung. Mit der richtigen Anleitung schafft es der Mensch, diese Form zu erlernen“.Dao-Yoga ist spirituelles Yoga. Dao-Yoga wurde vor Tausenden von Jahren von tibetischen Mönchen praktiziert. Diese Art der spirituellen Meditation ist geeignet um die eigenen, menschlichen Energiekanäle zu reinigen, zu aktivieren und zu transformieren.Mit diesen Übungen lernt der Mensch verschiedene Energiewahrnehmungen zu erlernen, positiv einzusetzen und konstruktiv zur persönlichen Heilkraftaktivierung anzuwenden. Der Mensch lernt Energie mit seinem eigenen Willen durch bestimmte Energiekanäle zu führen und Blockaden in den Energiekanälen in konstruktive Energie umzuwandeln. Er lernt spirituelle und physische Lebensenergie zu vermehren und kreative, göttliche Energie aufzubauen.Diese liebende, göttliche Energie wird genutzt, um Selbstbehandlungen durchzuführen. Wir arbeiten damit an der Gesundung unserer physischen und göttlichen Existenz. Dao-Yoga kann aber auch noch weitere Steigerungen bringen. So ist es in erweiterten Übungen möglich, die Energie in heilige Energie umzuwandeln. Dieses Energielevel führt bei vielen Menschen zu erstaunlichen Fähigkeiten. Beispielsweise wird es möglich auf einfache Art Erkenntnisse über andere Menschen zu gewinnen. Auch spirituelle Fähigkeiten können damit erworben werden, um sein Leben auf den richtigen Weg zu bringen. Schwerste Erkrankungen lassen sich so behandeln.

Am Ende der Übungen steht die innere Zufriedenheit. Der Mensch ist im Einklang mit sich selbst, der Welt, den Lebewesen und dem Universum. Er wird das Gefühl der Liebe, der Zuneigung und der Wahrheit zu einem festen Bestandteil seines Lebens machen. Selbst in Freud und Leid wird er Ruhe bewahren. Diese Erkenntnisse öffnen dem Menschen die sieben Chakren. Damit kann er alle Organe seines Körpers behandeln.

Mit Dao-Yoga aktiviert der Mensch einen eigenen Entwicklungsprozeß und öffnet seinen vielen Fähigkeiten und Potentialen neunen Raum zur Entwicklung seines eigenen Seins. Dao-Yoga begleitet uns täglich in meditativen und heilsamen Momenten zur Entwicklung unseres individuellen göttlichen Potentials.

Die Behandlungsmethode der Paranormalen Chirurgie ähnelt einer Operation ohne Messer. Der Patient ist in einem Trancezustand, doch bei klarem Bewußtsein. Bei dieser Methode werden mit bloßen Händen drei nacheinander durchgeführte Schnitte, durch Streichen mit den Fingern über die Haut, vorgenommen. Anschließend erfolgt das „Herausnehmen“ des „kranken Gewebes“, bis der Patient das Gefühl von Leichtigkeit und Leere verspürt. Als letztes wird der behandelte Teil wieder „geschlossen und zugenäht“. Jedem Behandlungsschritt geht ein verbaler Befehl voran, der die nächste Manipulation mitteilt.

tibet-moenche

Tibetische Mönche bei einer Erholungspause

Schon vor über 2700 Jahren wurde die Massagemethoden der Tibeter erwähnt. Die nachgewiesenen Wirkungen verblüffen immer wieder. Auch heute noch werden diese Methoden in den Klöstern des Tibets auf traditionelle Weise gelehrt.

Die Unbeweglichkeit und der Muskelabbau unseres Körpers kann man mit herkömmlichen Methoden nicht in den Griff bekommen. Hier hat die Tibetische Massage wesentliche Vorteile gegenüber anderer, klassischer Behandlungsmethoden. Durch den Druck auf gezielte Reizpunkte unseres Körpers läßt sich Streß auf wohltuende Weise abbauen. Gleichzeitig wird die Muskulatur gestärkt, was auch zur erheblichen Entlastung unsere Gelenke und des Knochenbaus führt.

Mit der Tibetischen Massage wird eine Brücke zwischen unserem Bewußtsein und dem Körper hergestellt. Durch regelmäßige Anwendung stärkt sich unser Wohlbefinden und wir erlangen eine höhere Lebensqualität. Dies macht sich in allen Lebensbereichen sehr positiv bemerkbar.

buddhist-tibet-moench-berge

Tibet – ein Land auf dem Dach der Welt mit tiefer Spiritualität, uraltem Wissen und ebenso alten Bewußtseinstechniken

 Diesen Beitrag als mp3 zum Anhören herunterladen

Website: www.kunst-des-lebens.org

Kontakt: Nikolai Lackmann Im Buchenpark 2 8304 Wallisellen Telefon: 0041 445761667 Mobiltelephon: 0774984112