Entgiften statt Vergiften

28. Februar 2014 von Michael Friedrich Vogt
(1 votes, average: 3,00 out of 5)
Loading...

Uwe Karstädt im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Gesundheit ist nicht nur das Wegbleiben von Krankheit. Gesundheit ist ein Zustand, der sich unter den gegebenen Umständen als ein optimales Zusammenwirken aller Funktionen auf körperlicher, geistiger und emotionaler Ebene ergibt.

Jeder Organismus ist auf Gesundheit gepolt und bringt sich immer in den bestmöglichen Zustand – wenn wir nicht dazwischen funken.

 

 

Obwohl die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Umweltgifte als wichtige Ursache oder zumindest als Co-Faktor chronischer Krankheiten betrachtet, gehen die klassischen Therapieansätze davon aus, daß dem bereits belasteten Körper noch mehr Chemikalien in Form von Medikamenten zugeführt werden sollen.

Uwe Karstädt, Verfasser des Buches „entgiften statt vergiften“ propagiert den entgegengesetzten Weg: Der Körper soll von Giftstoffen befreit, gereinigt und entlastet werden. Karstädt erläutert wie mit modernen, wissenschaftlich belegten Verfahren, Toxine aus dem Körper entfernt werden können. Damit steht ein Paradigmenwechsel an, der von allergrößter Bedeutung ist und der ein fundamentales Umdenken verlangt. Weshalb er denn auch erheblichen Konfliktstoff in sich birgt.

Die Auseinandersetzungen, die mit diesem Buch ausgelöst wurden, mögen Jahrzehnte andauern und zahllose Konflikte auslösen. Zwischen den Fronten aber stehen die Patienten, Menschen, die nicht so sehr nach Wahrheiten, sondern vielmehr nach Hilfe suchen, erklärt Karstädt. Er ist überzeugt, daß dieses Buch Hilfe vermitteln kann, indem es nicht alleine dem medizinischen Experten, sondern vielerorts auch dem Patienten Einsichten und praktische Ratschläge vermittelt, die unmittelbar zu Gunsten der eigenen Gesundheit eingesetzt werden können.

Webseite: www.uwekarstaedt.de