Quo Vadis Europa – Euro-Verfall, Bankgeheimnis, Migrationspolitik …

12. Februar 2014 von Gastautor: Prof. Dr. jur. Karl Albrecht Schachtschneider
(No Ratings Yet)
Loading...

Wirtschaftliche Auswirkungen der EU und Globalisierung. Prof. Dr. jur. Karl Albrecht Schachtschneider auf dem Kongreß „Magie des Wandels“ in Amriswil über den Weg und das Ziel, das die EU verfolgt – und die Folgen für jeden von uns. Und was der Superstaat Vereinigtes Europa für unsere Bürgerrechte, unsere Freiheit und unseren Wohlstand bedeutet.

Prof. Dr. iur. Karl Albrecht Schachtschneider, als Sohn eines Pfarrers 1940 in Pommern geboren, hat die Staatsexamina in Berlin abgelegt, in Berlin promoviert und in Hamburg für das Staats-, Verwaltungs- und Wirtschaftsrecht habilitiert. Er war Rechtsanwalt in Berlin, Professor für Wirtschaftsrecht in Berlin und Hamburg,  hat öffentliches Recht in Göttingen und Kiel gelehrt und ist emeritierter ordentlicher Professor des öffentlichen Rechts in Erlangen / Nürnberg. Er lebt jetzt mit seiner Frau wieder in Berlin. Seine Arbeitsgebiete sind die Freiheits-, Rechts- und Staatslehre (kantianisch); Verfassungs-, Verwaltungs- und Wirtschaftsrecht; Europäisches Verfassungs- und Wirtschaftsrecht; Weltwirtschaftsrecht; Sozialrecht, Staatsunternehmensrecht; Arbeitsverfassungsrecht; Geld- und Währungsrecht; Medienrecht; Steuerverfassungsrecht.

Prof. Karl Albrecht Schachtschneider hat außer etwa 200 Aufsätzen und zahlreichen Zeitungsartikeln 29 rechtswissenschaftliche Bücher veröffentlicht, u. a.:

  • Das Sozialprinzip, 1974; Staatsunternehmen und Privatrecht, 1986
  • Res publica res populi, Grundlegung einer Allgemeinen Republiklehre, 1994
  • Anspruch auf materiale Privatisierung, 2005
  • Freiheit-Recht-Staat, Aufsatzsammlung, 2005
  • Prinzipien des Rechtstaates, 2006
  • Freiheit in der Republik, 2007
  • Verfassungsrecht der Europäischen Union, Teil 2: Wirtschaftsverfassung mit Welthandelsordnung, 2010
  • Grenzen der Religionsfreiheit am Beispiel des Islam, 2010, 2. Aufl. 2011
  • Die Rechtswidrigkeit der Euro-Rettungspolitik. Ein Staatsstreich der politischen Klasse, 2011
  • Die Souveränität Deutschlands. Souverän ist, wer frei ist, 2012
  • Gemeinsam mit W. Hankel, W. Nölling und J. Starbatty: Die Euro-Klage, 1998
  • Die Euro-Illusion, 2001
  • Gemeinsam mit W. Hankel, W. Nölling und J. Starbatty und D. Spethmann: Das Euro-Abenteuer geht zu Ende. Wie die Währungsunion unsere Lebensgrundlagen zerstört, 2011

Er ist Herausgeber zweier Schriftenreihen zum Europa- und zum globalen Recht und mehrerer Festschriften.

Er hat u. a. Verfassungsprozesse von europäischer Bedeutung geführt:

  • Maastricht, 1992/93
  • Altschulden, 1996
  • Euro, 1998
  • Verfassungsvertrag, 2005 ff.
  • Lissabon-Vertrag 2008 f.
  • Griechenlandhilfe/ Rettungsschirm, 2010
  • Eurorettungspolitik (ESM, Fiskalpakt, Euro-Plus-Pakt, Six-Pack, EZB-Maßnahmen), 2012/13.

Website: www.kaschachtschneider.de