Achwas? Doch keine Verschwörungstheorie? Terrorgefahr ist alarmierend?

25. Februar 2016 von QUERDENKEN-REDAKTION
(No Ratings Yet)
Loading...

25. Februar 2016 (Redaktion)  Die Eröffnungsrede des diesjährigen Europäischen Polizeikongresses am Dienstag hielt BfV-Präsident Hans-Georg Maaßen. Thema: „Auswirkungen der irregulären Migration auf die Arbeit des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV)“. Diese Rede ist ausnahmsweise mal relativ offen und ehrlich, und zeichnet ein sehr erschreckendes Bild der Situation. Am Mittwoch hat der Sender Phoenix einen Experten dazu ins Studio eingeladen, der dazu einige sehr bemerkenswerte Kommentare abgegeben hat. Ruft man sich in Erinnerung, wie noch vor wenigen Wochen eine Nennung genau dieser Gefahren durch unkontrollierte Zuwanderung noch kriminalisiert wurde, die Warner als Rassisten, Fremdenfeinde und Verschwörungstheoretiker gebrandmarkt und verfolgt wurden, sind diese Informationen aus „berufenem Munde“ ganz besonders bemerkenswert.

Offenbar kann man die Wahrheit nicht mehr zurückhalten. Wir bekommen jetzt relativ deutlich gesagt, daß wir uns auf Terror und Gewalt einzustellen haben. Daß es Opfer geben wird, Angst und Schrecken. Hier ist die Rede von Hans-Georg Maaßen:

Sehr aufschlußreich sind die Kommentare des zu diesem Thema eingeladenen Experten. Moderator Stephan Kulle spricht mit Terrorexperte Jörg Trauboth über den diesjährigen Europäischen Polizeikongress und Terrorgefahr in Europa.
Terrorexperte Trauboth findet, daß „inhaltlich relativ wenig Neues gesagt“ worden sei. Sicher, für uns alle, die sich mit dem Thema seit längerem befassen, ist das nicht neu. Daß „Täter ausgebildet in unser Land kommen“ und daß wahrscheinlich mehr als genug IS-Kämpfer „bereits bei uns im Land sind und mit dem Problem Syrien eigentlich gar nichts zu tun haben“. Daß Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa durch eine straffe Organisation des IS bereits versorgt, informiert, beeinflußt und angeworben werden ist auch nichts Neues. Das hatte Cameron schon bei einem Besuch eines Flüchtlingscamps im Libanon vom libanesischen Bildungsminister erfahren. Neu ist, daß es jetzt ausgesprochen wird von jemandem, der hier kompetent ist, und den man nicht als Hetzer, Rassisten und rechtes Pack beschimpfen kann.

Es heißt auch, daß die Medien und die Politik uns alle bewußt belogen und betrogen haben. Denn diese Erkenntnisse sind nicht neu. Man wurde eben bis jetzt nur durch Beschimpfungen, Drohungen, Beleidigungen und Diffamierungen zum Schweigen gebracht.

So, also jetzt ist das auch im Mainstream angekommen.

Terrorexperte Jörg Trauboth: „Ich habe den Eindruck, daß Dr. Maaßen hier sehr ehrlich war. Oft vermissen wir das, wenn der Innenminister redet. Der muß einfach politisch Zuversicht verbreiten.“

Was heißt das? Das heißt, daß der Innenminister normalerweise NICHT ehrlich ist, und „politisch Zuversicht“ verbreiten ist ein netter Ausdruck für „mit falschen Beruhigungen einlullen“. Danke sehr, das ist genau das, was wir gemeinsam die ganze Zeit kritisieren: Herr de Maizière belügt das Volk, hält uns dumm und läßt uns eiskalt ins Messer laufen, Hauptsache, das Volk hält das Maul, muckt nicht auf und zahlt Steuern. Auch hier das Eingeständnis, daß wir „Aufgewachten“ schon die ganze Zeit richtig lagen.

Gehen wir weiter im Text.

Terrorexperte Jörg Trauboth: „… Wir wissen nicht genau, was da unter uns brodelt. Die Zahlen die wir haben, das könnten 300 oder 400 sein, Gefährder, aber so ganz genau wissen wir das nicht. Wir bemühen uns mit den Nachrichtendiensten, mit Ämtern zu besseren Zahlen zu kommen, aber wir haben ein großes Problem, daß die Rechtspopulisten genau da eingreifen. Und wir haben beide Felder zu bedienen. Einmal den Radikalismus von außen und einmal von innen.“

Solche Sätze machen sprachlos. Weit mehr als eine Million Flüchtlinge kommen vollkommen unkontrolliert ins Land. Ein beachtlicher Teil davon sind keine Flüchtlinge, sondern schlicht Kriminelle, Dschihadisten, Terroristen, Vergewaltiger, Gewalttäter. Aber Herr Trauboth macht sich Sorgen wegen der Rechtspopulisten. Das sind die wirklich Gefährlichen? Der Moderartor stimmt ihm zu.

Nicht, daß wir Straftaten GEGEN Flüchtlinge gutheißen. Die müssen verfolgt werden, genauso, wie Straftaten VON Flüchtlingen. Unsere Gesetze müssen für und gegen jeden Menschen gleich gelten.

Wie viele Fälle von Vergewaltigungen weiblicher Flüchtlinge durch Rechtspopulisten gibt es …? Hmmmm. Soweit wir wissen, nicht einen einzigen. Wenn es einen gäbe, wäre dieser Fall durch alle Medien gerauscht. Umgekehrt? Wird möglichst nicht berichtet. Deutschlandweit allein in der Sylvesternacht? Wahrscheinlich an die 2000 Fälle.

Wie viele Fälle von Mißbrauch von Flüchtlingskindern gab es durch Rechtpopulisten? Hier gibt es ebenfalls nichts zu berichten. Umgekehrt? Wir empfehlen zu googeln.

Aber brennende Asylheime, das gibt es. Sehen wir uns die Fälle an, die Brände mit Asylfeindlichem Hintergrund sind gelb unterlegt:

Datum / Ort                     Ursache/Verdacht Urheber
2
21.10.2013 Gemünden Brandstiftung Unbekannt Link
3
31.12.2013 Beelitz Brandstiftung Asylfeindlich Link
4
09.02.2014 Radolfzell Fahrlässigkeit: Kochtopf Bewohner Link
5
29.08.2014 Neuötting Brandstiftung: absichtlich Bewohner Link
6
31.08.2014 Berlin, Moschee Brandstiftung: absichtlich Jordanier Link
7
16.09.2014 Marsberg Fahrlässigkeit: Bügeleisen Bewohner Link
8
11.10.2014 Bad Salzuflen Brandstiftung Kurden Link
9
12.10.2014 Lüsewitz Brandanschlag Asylfeindlich Link
10
24.10.2014 Bielefeld, Moschee Brandstiftung Krimineller Link
11
26.10.2014 Mühldorf Fahrlässige Brandstiftung:Zigarette Bewohner Link
12
30.10.2014 Trier Fahrlässige Brandstiftung:Matratze Bewohner Link
13
15.11.2014 Chemnitz Brandstiftung: absichtlich Bewohner Link
14
20.11.2014 Parchim Brandstiftung: absichtlich Bewohner Link
15
28.11.2014 Niesky Brandstiftung: absichtlich Bewohner Link
16
06.12.2014 Altendorf Brandstiftung: absichtlich Bewohner Link
17
09.12.2014 Odentahl Brandstiftung: absichtlich Bewohner Link
18
11.12.2014 Berlin Brandstiftung: absichtlich Bewohner Link
19
12.12.2014 Vorra Brandstiftung: absichtlich Asylfeindlich Link
20
08.01.2015 Warburg Fahrlässige Brandstiftung: Matratze Bewohner Link
21
09.02.2015 Escheburg Brandstiftung: absichtlich Asylfeindlich Link
22
08.03.2015 Schwäbisch Hall Brandstiftung: absichtlich Bewohner Link
23
23.03.2015 Alsfeld Fahrlässige Brandstiftung Bewohner Link
24
02.04.2015 Haren Brandstiftung: absichtlich Bewohner Link
25
04.04.2015 Tröglitz Brandstiftung: absichtlich Unbekannt Link
26
04.04.2015 Hannover 30 Fehlalarme Bewohner Link
27
11.04.2015 Berlin, Treptow Fahrlässigkeit Bewohner Link
28
14.04.2015 Berlin, Lichterfelde Unbekannt Bewohner Link
29
15.04.2015 Hamburg Brandstiftung: absichtlich Bewohner Link
30
16.04.2015 Witten, Moschee Brandstiftung: absichtlich Ausländer Link
31
17.04.2015 Hepberg Brandstiftung Unbekannt Link
32
21.04.2015 Schmiedenberg Brandstiftung: absichtlich Bewohner Link
33
23.04.2015 Neukirchen-Vluyn Brandstiftung: absichtlich Bewohner Link
34
26.04.2015 Plauen Brandstiftung: absichtlich Bewohner Link
35
28.04.2015 Lindhorst Techn. Defekt: Wäschetrockner Link
36
01.05.2015 Fuldatal Techn. Defekt Link
37
02.05.2015 Radevormwald Brandstiftung: absichtlich Bewohner Link
38
03.05.2015 Weilrod-Mauloff Brandstiftung Bewohner Link
39
04.05.2015 Freiberg Brandstiftung: absichtlich Bewohner Link
40
04.05.2015 Soest Techn. Defekt: Küche Link
41
06.05.2015 Limburgerhof Brandstiftung Link
42
09.05.2015 Grosslangheim Versuchte Brandstiftung Bewohner Link
43
07.05.2015 Wallersheim Brandstiftung Unbekannt Link
44
16.05.2015 Zossen Brandstiftung Abfallcontainer Asylfeindlich Link
45
18.05.2015 Saalfeld Brandstiftung Bewohner Link
46
20.05.2015 Wittislingen Brandstiftung Bewohner Link
47
28.05.2015 Luisental Fahrlässige Brandstiftung Bewohner Link
48
02.06.2015 Siegen, Neunkirchen Fahrlässige Brandstiftung Bewohner Link
49
04.06.2015 Hoyerswerda Versuchte Brandstiftung Asylfeindlich link
50
08.06.2015 Lindar Brandstiftung Bewohner Link
51
21.06.2015 Ober-Ramstadt Nicht absichtlich gelegtes Feuer Link
52
22.06.2015 Karlsruhe Bislang unbekannte Ursache Holzregal Link
53
24.06.2015 Pasing (Moschee) Brandstiftung Asylfeindlich Link
54
27.06.2015 Ehingen Fahrlässsigkeit/tech. Defekt Küche Link
55
27.06.2015 Zittau Brandstiftung Asylbewerber Link
56
28.06.2015 Meißen, im Bau Brandstiftung Link
57
28.06.2015 Schöppen Fahrlässigkeit Bewohner Link
58
30.06.2015 Lübeck-Kücknitz Brandstiftung auf Baustelle Asylfeindlich Link
59
07.07.2015 Hoyerswerda Fahrlässige Brandstiftung: Matratze Bewohner Link
60
07.07.2015 Schmiedeberg Fahrlässige Brandstiftung: Matratze Bewohner Link
61
07.07.2015 Freiberg Fahrlässige Brandstiftung: Matratze Bewohner Link
62
13.07.2015 Leipzig-Paunsdorf Techn. Defekt Link
63
14.07.2015 Hamburg-Wilhelmsburg Fahrlässige Brandstiftung: Zigarette Bewohner Link
64
16.07.2015 Reichertshofen, im Bau Brandstiftung Link
65
18.07.2015 Remschingen, im Bau Brandstiftung Asylfeindlich Link
66
18.07.2015 Waldaschaff Brandstiftung: Papiercontainer Link
67
20.07.2015 Wendlingen Brandstiftung: Matratze Bewohner Link
68
20.07.2015 München Fahrlässige Brandstiftung: Bewohner Link
69
20.07.2015 Gevelsberg Fahrlässige Brandstiftung:Zigarette Bewohner Link
70
21.07.2015 Bielefeld Fahrlässige Brandstiftung: Matratzen Bewohner Link
71
26.07.2015 Aichach Fahrlässige Brandstiftung: Küche Link
72
28.07.2015 Büttelborn-Worfelden Mülltonnen im Carport Link
73
28.07.2015 Brandenburg a.d. Havel Zeitung vor Wohnungstür Vandalismus Link
74
31.07.2015 Lunzenau, im Bau Versuchte Brandstiftung Asylfeindlich Link
75
31.07.2015 Balingen Versuchte Brandstiftung Asylfeindlich Link
76
01.08.2015 Düsseldorf Küche Link
77
08.08.2015 Wuppertal Abfall Link
78
09.09.2015 Opladen Fahrlässige Brandstiftung Bewohner Link
79
11.08.2015 Gustavheim Fahrlässige Brandstiftung Bewohner Link
80
12.08.2015 Wismar Brand Link
81
15.08.2015 Niederstedem Brandstiftung Link
82
21.08.2015 Neustadt a. d. Waldnaab Brandstiftung Asylfeindlich Link
83
21.08.2015
Berlin, Marzahn-Hellersdorf
Versuchte Brandstiftung Asylfeindlich Link
84
24.08.2015 Unterweissach, geplant Brand Link
85
24.08.2015 Düsternort Brand Link
86
24.08.2015 Frielendorf Fahrlässige Brandstiftung Bewohner Link
87
26.08.2015 Leipzig Brandanschlag Asylfeindlich Link

Original Liste siehe auch:  www.heise.de

Jagt ein Strafprozeß den anderen gegen rechtpopulistische Täter? Die Rechtspopulisten, die arme Flüchtlinge zusammenschlagen, ausrauben, vergewaltigen, aufs gröbste beleidgen und drangsalieren? Nein. Solche Prozesse gibt es so gut wie nicht. Wir alle wissen, daß die Medienmeute nur auf so etwas warten würde, um kübelweise Verachtung und seitenweise Empörung zu veröffentlichen. DAS würde berichtet.

Hier eine Meldung aus Calais, wo ein riesiges Camp von Flüchtlingen die Stadt terrorisiert:

Calais: „Es ist unvorstellbar, wie wir leiden“

Eine Mutter aus dem französischen Calais enthüllt auf einer Bürgerversammlung Angriffe auf Kinder, Vergewaltigungen und Diebstahl durch Flüchtlinge: „Es ist unvorstellbar, wie wir leiden“, so die Frau.

„Ich weiss nicht, wie es passiert ist aber eines Tages, fanden wir uns mit Tausenden von Migranten wieder. Im Moment gibt 18.000 in dem, was wir „Dschungel“ nennen … die Polizei kann dort nicht einmal gegen die Leute vorgehen, es ist verboten“. Frau Hericourt weiter: „… jeden Tag, jede Nacht gibt es Unruhen. Sie kommen in die Innenstadt – zwei, drei, viertausend – überall. Sie schlagen Autos mit Eisenstangen, greifen die Menschen an, sogar Kinder. Es gibt Vergewaltigungen, es gibt Diebstahl, es unvorstellbar, wie wir leiden.“

Es gibt eine Art Hilflosigkeit in Calais, so Frau Héricourt, wenn Beschwerden bei der Polizei eingehen sagen sie, sie können nichts tun. „Die Polizei hat meine Beschwerden für eine lange Zeit nicht akzeptiert … zählen sie nicht auf die Hilfe der Polizei“, bemerkte sie.

Die Flut der Migranten und deren asoziales Verhalten hat aus Calais einen Schatten seiner selbst gemacht, so Frau Héricourt.„Wenn sie in die Stadt kommen auf den Strassen von Calais, bewaffnet mit ihren Eisenstangen und ihren Molotowcocktails, aufgepasst!“

Quelle: http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/26069-Calais-ist-unvorstellbar-wie-wir-leiden.html

Hier das Video dazu:

 

Diese Frau wäre also nach der Auffassung eines Herrn Trauboth so eine böse, gefährliche Rechtspopulistin, denn wir brauchen nicht lange zu raten, welche Partei diese Dame wählen wird.

Terrorexperte Jörg Trauboth weiter: Wir leben in einer “Transition“. Diese gesamte Gesellschaft verändert sich und gerade wir Deutschen, die alles perfekt haben wollen, müssen uns wahrscheinlich daran gewöhnen, auch mehr mit Unsicherheiten zu leben. Wir müssen wahrscheinlich auch lernen, zu erleben, daß es irgendwo einen Terroranschlag bei uns geben wird, aber daß der unser Land eben nicht zentral erschüttert, sondern eben nur lokal erschüttert.“

Ach? Na, dann ist es ja gut. Da sind wir aber beruhigt. Wir müssen lernen, mit „Unsicherheiten“ zu leben? Was diese „Unsicherheiten“ so sind, das haben wir von der Dame aus Calais gerade sehr schön beschrieben bekommen. Gewalt, zusammengeschlagen zu werden auf offener Straße, Vergewaltigungen, Diebstahl, Raub und Mord, gewaltsames Eindringen in die Häuser der Bürger, Vandalismus in den Häusern, die Häuser werden ausgeraubt, und die Polizei macht überhaupt nichts, im Gegenteil, sie läßt die Bürger nicht nur im Stich, sondern drangsaliert sie auch noch.

Daran sollen wir uns also gewöhnen?

Ist es nicht auch ungemein tröstlich, von Herrn Trauboth zu erfahren, daß die zu erwartenden Terroranschläge „unser Land nur lokal erschüttern“? Also bitte, liebe Mitbürger, wenn wir nur LOKAL erschossen oder von Bomben zerfetzt werden, ist das alles doch nur halb so schlimm. Regt Euch bitte nicht auf. Würden wir ZENTRAL erschossen und von Bomben zerfetzt werden, wäre das viel schlimmer.

Hallo?

Und jetzt schauen wir mal, was der Experte Trauboth uns für die Zukunft ankündigt. Wir haben einmal fettgestellt, was er so in vier Sätzen an künftigen, „lokalen“ Vergnügungen in Aussicht stellt:

“ … Die Auswirkungen sind enorm. Das heißt, dann rücken Polizeikräfte ein und man hat das Gefühl, das ist jetzt Krieg auf den Straßen. Das alles kann tatsächlich passieren. Es wird eine Woche oder zwei Wochen dauern; in Paris dauert es schon sehr viel länger – der Ausnahmezustand, aber wir sollten auch ganz klar sagen: das ist hier kein Weltkrieg, sondern das sind lokale Terroranschläge.“

Das ist also die kulturelle Bereicherung, die wir willkommen heißen sollen. Aber, liebe Mitbürger, seid relaxt, sagt Herr Trauboth: „Und nochmal, wir Deutschen müssen lernen, mit der neuen Bedrohung, die von außen kommt oder innen entsteht, relaxter, gelassener umzugehen.“

Aber nicht, liebe Leser, daß Ihr vor lauter Entspannung bei diesem Unterhaltungs- und Bereicherungsprogramm die wahre Gefahr vergeßt: Die Verschwörungstheoretiker und die Rechtspopulisten!