Die dreitägige Finsternis – brandaktuelle Erkenntnisse aus den Texten des Nostradamus’

20. Juni 2015 von Michael Friedrich Vogt
(18 votes, average: 3,22 out of 5)
Loading...

Rose Stern im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. In vielen alten prophetischen Schriften taucht eine dreitägige Finsternis auf, ohne genau Details zu deren Ursachen und Wirkungen. Rose Stern beschäftigt sich seit 30 Jahren mit den Schriften und dem Leben von Michel Nostradamus, einem der größten und bekanntesten Seher. Sie war davon überzeugt, daß eine dreitägige Finsternis – sollte sie tatsächlich kommen – auch in den Überlieferungen des Nostradamus vorkommen müßte.

Nach langer Recherche und Entschlüsselung der alten Schriften, stieß auch Rose Stern auf ein Ereignis welches auf eine dreitägige Finsternis hindeutet. Was Nostradamus hier allerdings beschreibt, geht weit über eine Finsternis hinaus, sondern deutet auf eine globale Katastrophe unglaublichen Ausmaßes hin.

Die Katastrophe, die Nostradamus hier beschreibt und auf die wir unaufhaltsam (?) zusteuern, ist längst auch der Wissenschaft bekannt, nur mit dem Unterschied, daß Nostradamus sich auf Gebiet und Zeit festlegt, was für die Wissenschaft nicht möglich ist. Worum handelt es sich?

Unsere Erde wirkt durch seine Rotation und durch seine Konvektion wie ein riesiger Dynamo und baut daher ein Magnetfeld auf. Ein glücklicher Umstand, der uns vor den aufgeladenen Sonnenwinden schützt und somit biologisches Leben erst möglich macht. Ein Verlust des Magnetfeldes würde unweigerlich zu großen Schäden an Pflanzen, Mensch und Tier führen.

Tatsächlich passiert aber genau das im regelmäßigen Abstand von wenigen hunderttausend Jahren. Unser Magnetfeld kollabiert, vollzieht einen Polwechsel und baut sich neu auf. Das neue Magnetfeld schützt unseren Planeten dann erneut für lange Zeit. Doch selbst eine kurze Zeit von nur wenigen Stunden oder gar Minuten, in der sich das Magnetfeld neu aufbauen muß, könnte ausreichen, Schäden an Pflanzen, Tieren und Menchen zu verursachen. Auch in der Wissenschaft ist man sich einig, daß ein Polsprung „unmittelbar“ bevorsteht, ein Zeitraum, der aber in geologischen Maßstäben durchaus mehrere hundert Jahre umfaßt. So kann ein Polsprung durchaus morgen, aber auch erst in 1.000 oder 10.000 Jahren stattfinden. Was die Wissenschaft hinsichtlich einer unmittelbaren Katastrophe sicher macht, ist die schnelle Abschwächung des Magnetfeldes in den letzten Jahrzehnten, sowie die immer schnellere Wanderung der magnetischen Pole.

Laut alten Seherberichten haben wir eine Finsternis besonderer Art zu erwarten. Die Beschreibungen der Seher bleiben aber so ungenau, dass wir nach Erklärungen für ein solches Phänomen suchen müssen. Auch der Hinweis auf einen Krieg, in dessen Zusammenhang die Finsternis geschehen soll, hilft nicht weiter, gibt aber ein Zeichen, wo oder wann zu suchen ist. Da wir zur Zeit in einer bedrohlichen Phase von näherrückenden Kriegsereignissen leben, erhebt sich die Frage nach Erklärung dieser Finsternis. Womit kann sie zusammenhängen?

Laut Nostradamus werden wir Zeuge eines Vorgangs, der von der Wissenschaft seit einiger Zeit mit sehr viel Aufmerksamkeit beobachtet wird: die Polwanderung mit der Abschwächung des irdischen Magnetfeldes. Nostradamus kündigt einen Polsprung an. So können wir gleich mehrere ungeheure Ereignisse erwarten: einen Krieg, eine Finsternis und einen Polsprung.

Im Unterschied zu anderen Sehern macht Michel Nostradamus genaue Angaben zu seinen Prognosen. Sein Werk, die „Propheties“ der tausend Verse, gibt entschlüsselt ganz genaue geographische Daten und Zeitpunkte zu allen drei Ereignissen preis. An erster Stelle stehen die genauen Angaben über den Ladungswechsel unserer irdischen Magnetosphäre.

Der Zusammenbruch des Magnetfeldes ist bereits aus den Daten der offiziellen Angaben von einheitlichen Veröffentlichungen der Weltrauminstitute weltweit abzulesen. Nicht nur dass die derzeitige rasche Polwanderung bereits als ein gradueller Polsprung bezeichnet werden kann, die Geschwindigkeitskurve der Wanderung steigt exponetiell. Das heißt, die Geschwindigkeit der Wanderung wird in Kürze derartig zunehmen, dass sie ganz von selbst zum Sprung wird.

 

Abb.1 Diagramm der Polbewegung nach Daten der NOAA (National Oceanic and Atmospheric Administration)

 

Auch Nostradamus warnt in seinen Schriften nicht nur vor einer Wanderung des Magnetpols, sondern vor einer plötzlichen Umpolung des Magnetfeldes. Nicht nur das, sondern er gibt genaue Daten wie Zeitpunkt und Dauer dieses Ereignisses an.

Er berichtet, daß die harte Strahlung der Sonne acht Stunden lang auf die ungeschützte Erde treffen und etwa 2/3 der gesamten Erdoberfläche betreffen wird, unter anderem der größte Teil von Nordamerika, Japan, der „Drache Mao“, der „Dolch des Seeräubers“ Indonesien und Malaysia, Indien, Persien, Arabien, Türkei, Ägypten bis Griechenland und über allen Ländern weit ausgedehnt bis Rußland.

Dazu die Angaben des Nostradamus: Der Ladungswechsel des irdischen Magnetismus dauert etwa acht Stunden. Während dieser acht Stunden existiert kein Magnetfeld um unsere Erde. Acht Stunden sind ein Drittel von 24 Stunden. Wenn es in Mitteleuropa 23 Uhr ist, beginnt die Bestrahlung sofort auf der gesamten Tagseite des Planeten. Der Polwechsel wird im europäischen Winter stattfinden. Im hohen Norden des Planeten haben wir kurze Tage und lange Nächte bzw. überhaupt kein Sonnenlicht während des Tages. Dort werden die Tage und Nächte von Nordlichtern beleuchtet, während auf der Südhalbkugel tief im Süden die Sonne nicht untergeht. Die Nordlichter werden erlöschen. Die Nacht des Mittwinters wir stockdunkel sein.

Die Erde wird immer zur Hälfte von der Sonne bestrahlt, aber der Bereich der Bestrahlung ändert sich mit den Jahreszeiten. Im Sommer erhalten wir im Norden mehr Licht und Sonne, dafür erhält Südafrika weniger, dort ist Winter. Wenn bei uns Winter herrscht, erhalten wir weniger Sonne, und in Südafrika ist schönster Sommer. Dies ist die Situation zur Zeit des Polwechsels. Auf der Nordhalbkugel herrscht Winter, die Einstrahlung der Sonne ist geringer als auf der Südhalbkugel.

http://www.stargazersoft.com/images/DayAndNight.jpghttp://3.bp.blogspot.com/-gy_HhRY9Gpw/ToJxWGhNhuI/AAAAAAAAAXU/Y1LlkQYFW14/s1600/day.night.map.jpg

Um nun alle Daten so genau wie irgend möglich zu vermitteln, wählt Nostradamus zur Orts- und Zeitbestimmung den 45. Breitengrad nördlicher Breite. Um 23 Uhr mitteleuropäischer Zeit geht in Japan die Sonne auf. Nostradamus bestimmt den Moment des Beginns der harten Strahlung der Sonne, indem er auf dem 45. Breitengrad die Kreuzung des 145. Längengrades östlicher Länge angibt. Diesen Punkt nördlich Japan zwischen Russland und Japan kreuzt die Sonnenaufgangslinie zum Zeitpunkt des Magnetfeldzusammenbruchs.

Die Katastrophe, die Nostradamus hier beschreibt, wird sich laut Rose Stern nicht verhindern lassen. Im Gespräch mit Michael Vogt geht sie daher nicht nur auf ihre Forschungen und die Beschreibung der Katastrophe ein, sondern ihr Ziel ist es, die Menschen zu warnen und vorzubereiten. Sie erläutert auch, welche Möglichkeit es gibt, um sich auf dieses Ereignis vorzubereiten und sich zu schützen.

 

Das Seminar hierzu:

Seminar im Schweizer Jura vom 21. bis 23. August 2015 Seminarhotel Wasserfallen, CH 4418 Reigoldswil

Seminar im Burgenland/Österreich
vom 25. bis 27. Oktober 2015
im Köglhof u. Bauerngartl
A – 7434 Bernstein (Burgenland)

Anfragen und Anmeldung email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Links

http://www.esa.int/spaceinvideos/Videos/2014/06/Earth_s_ever-changing_magnetic_field

http://wdc.kugi.kyoto-u.ac.jp/poles/polesexp.html

http://www.geomag.bgs.ac.uk/education/poles.html

Publikationen: Rose Stern, Der Prophet der Neuen Zeit – NOSTRADAMUS. Das Mysterium der tausend Verse Rose Stern, Prophetien der Neuen Zeit – NOSTRADAMUS. Erzähl mir von Europa

Bildergebnis für Nostradamus rose SternDer Prophet des neuen Äons NOSTRADAMUS Die göttliche Weissagung jetzt!

Klecks Verlag ISBN: 978-3-95683-214-7

Internet: www.nostradamus-astro.de

 

Leseprobe: http://www.klecks-verlag.de/07-SternRose-Leseprobe-49-5-190112.pdf

Website: www.nostradamus-astro.de  

Seminare: http://www.nostradamus-astro.de/#seminar

 

https://vovatia.files.wordpress.com/2013/05/f8c6f-nostradamus.jpg