Der Westen“ aka USA hat in der Ukraine endgültig seinen Ruf verspielt

9. März 2015 von QUERDENKEN-REDAKTION
(1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

09. März 2015  Der „Ukraine-Plan“ läuft mächtig schief. Jeder auf der Welt kann es sehen: Das Land liegt vollkommen auf dem Boden, Zigtausende von Toten, zerstörte Infrastrukturen, Not und Elend, die wirtschaft zusammengebrochen. Für die USA keine nennenswerte Beute bis auf das bißchen Staatsgold und das berühmte Skythengold. Im Gegenteil, die Ukraine ist auch finanziell ein schwarzes Loch für den Westen. Gut, die Kosten konnte man den Europäern aufhalsen, aber im Großen und Ganzen ist das ganze Ding ein Desaster.

Was im Namen des „Westens“ – sprich auf Druck der USA in der Ukraine im Laufe des letzten Jahres geschehen ist – ist nicht nur eine nicht wieder gut zu machende Schande für den „Westen“. Es ist auch eine lange Aufzählung des totalen Versagens, der Lügen und der gezielten, gewissenlosen Kriegstreiberei.

Der als große Revolution des Volkes gefeierte Maidan war ein vom Westen geplanter und bezahlter, blutiger Umsturz. Noch während dieser schrecklichen Kämpfe kam schon durch gehackte E-Mails heraus, daß die EU und die USA etwa 400 Millionen Dollar in diese grausame Schlachterei inverstiert haben. In Polen und anderswo ausgebildete Kämpfer waren dort vom Westen eingesetzt und auf ahnungslose Gegendemonstranten und auf die auf Deeskalation eingeschworenen Polizisten losgelassen worden. Die Schüsse auf dem Maidan auf beide Seiten der Protestierer sind unzweifelhaft Gruppierungen zuzuordnen, die auf Befehl der Kiewer Putschregierung agierten. Der „Westen“ hat sich damit die Hände mit Blut besudelt und alle die vom „freien Westen“ propagierten und hochgehaltenen „westlichen Werte“ in den Dreck getreten. Das alles kam ans Licht der Weltöffentlichkeit. Nicht zum ersten Mal, aber noch nie so offenkundig und beweisbar.

Alles Leugnen half nichts: Die Welt weiß heute, daß die USA und die EU rassistische und faschistische Gruppierungen in der Ukraine mit Waffen und Geld unterstützen, um in den ostukrainischen Gebieten die russischstämmige Bevölkerung zu vertreiben, zu bombardieren, zu töten, zu masssakrieren. Auch das verstörende, schreckliche Massaker im Gewerkschaftshaus von Odessa wurde von solchen Faschistentruppen begangen. Diese Leute sind immer noch nicht vor Gericht. Sie wurden damals sogar von der Regierung gelobt und mit Geld belohnt. Oder sie bekleiden hohe politische Stellungen. Zum Beispiel ist der Führer des Asow-Bataillons (siehe Bild), Biletsky, ganz offiziell ein Abgeordneter des ukrainischen Parlaments „Rada“. Trotz alledem schämt sich der Westen, einschließlich unserer Bundesregierung nicht, die Kiewer Regierung, deren Vertreter gern mal das rechte Ärmchen vor der Kamera heben, zu unterstützen und zu hofieren – und gleichzeitig im eigenen Land Demonstranten auf Friedensmärschen als „Neurechte“ zu diffamieren.

Die Halbinsel Krim ist nicht unter US-Einfluß gekommen. Die wichtige russische Marinebasis im Schwarzen Meer konnte nicht ausgeschaltet werden. Die klammheimlich Vorbereitungen waren nicht nur vergeblich, jetzt haben die Russen diese strategisch wichtige Halbinsel wieder komplett unter Kontrolle. Und realistischerweise bleibt das auch so. Da mag der „Westen“ zetern, wie er will, er hat vollkommen versagt. Über die Gründe haben wir berichtet.

Die ukrainische Armee erwies sich als komplett unbrauchbar, demotiviert, schlecht ausgebildet, kampfunfähig. Die meisten Rekruten haben verständlicherweise überhaupt keine Lust über ihre Landsleute herzufallen, Zivilisten zu ermorden oder sich für irgendwas abknallen zu lassen, was sie eigentlich weder wollen noch verstehen.

Die Rebellen erbeuteten dadurch große Mengen von Waffen und schweren Waffen und Panzerfahrzeuge. Einen großen Teil kauften die Rebellen von Poroschenko selbst, der die EU-Waffenlieferungen direkt an den Rebellenführer Besler und seine Truppen verkaufte – oder wie Jazenjuk nach Syrien und Afrika. Die Volksmilizen wurden nicht zerrieben, sondern wurden von Monat zu Monat stärker. 

Das Zweite Minsker Abkommen fand daher in allerletzter Minute statt. Ohne dieses wären die Rebellen in absehbarer Zeit in Kiew einmarschiert. Der „Westen“ hat eine verheerende, blamable militärische Niederlage eingefahren.

Es war den pro-amerikanischen Truppen nicht einmal möglich, die tausenden (ca. 9000), bei Debalzewo eingekesselten Soldaten zu befreien. Darunter waren angeblich etwa 2,5 bis 3000 westliche Söldner. Poroschenko bestritt die Existenz dieses Kessels auch noch während der Verhandlungen zum zweiten Minsker Abkommen. Das hatte zur Folge, daß das Abkommen auch keinerlei Regelung zum Abzug dieser Männer enthielt, da es die ja offiziell gar nicht gab. Bis heute wissen wir nicht sicher, ob die Donetzker und Lugansker Volksarmeen alle Gefangenen haben abziehen lassen, oder ob sie gerade die westlichen Söldner und faschistischen Freiwilligenbatallione noch gefangen halten  – oder sogar getötet haben. Da es offiziell weder Söldner noch Faschistenbatallione gibt, berichten die westlichen Medien davon nichts. Mit anderen Worten: „Der Westen“ läßt gnadenlos Tausende seiner Soldaten einfach im Stich und verrecken – und entledigt sich auf diese Weise elegant seiner „Schmuddelkinder“.

Die Rekrutierungswellen in der Westukraine waren ein Desaster. Die wehrfähigen Männer rennen in Scharen davon oder meutern offen. Bei dem Versuch Einhunderttausend Männer zum Krieg einzuziehen flohen insgesamt eine Million Männer aus der Westukraine ins Ausland – ein großer Teil davon nach Rußland. Die Brutalität der Zwangsrekutierungen sucht ihresgleichen. Männer im wehrfähigen Alter werden vom Steuer ihres Autos, von der Straße oder vom Arbeitsplatz weg oder aus Bussen mit vorgehaltener Waffe zum Kriegsdienst gezwungen. Soviel zu den vom Westen reklamierten Menschenrechten.

Die Wirtschaft in der Ukraine ist verwüstet. Alles liegt darnieder. Die Währung bewegt sich in eine Hyperinflationsspirale. Die Hilfszahlungen aus Europa verschwinden in den Geldbeuteln der Oligarchen. Die Ukraine kann keine Kredite, nicht einmal ihre Rechnungen bezahlen. Die IWF Gelder, die als Kredit gedacht waren sind einfach nur weg. Insgesamt hat der IWF 40 Milliarden Dollar in das schwarze Loch Ukraine gepumpt. Für nichts.

Einige Milliarden gingen sofort in die Kasse Rußlands, weil die Ukrainer schon lange keine Gasrechnungen mehr bezahlt hatten, und Rußland drohte, den Gashahn zuzudrehen. Zähneknirschend mußte der IWF zusehen, wie seine Dollar der russischen Gasindustrie zuflossen. Und wissend, daß die Urkaine niemals zurückzahlen kann. Das Beste: Das ist bisher nur eine Anzahlung. Die ukrainischen Gasschulden bei Rußland sind noch lange nicht bezahlt. Und wenn Rußland will, kann es diese Schulden sofort einfordern, was zu einer instantanen Staatspleite der Ukraine führen würde. Das wiederum bedeutet, wenn der Westen die Ukraine nicht sofort verlieren will, müßte wahrscheinlich Europa die ukrainischen Schulden übernehmen. Aber Europa ist selbst pleite.

Der Versuch, die Russen mit Komplikationen bei der teuren Gasleitung aus Rußland über Griechenland nach Europa hinein zu ärgern ging nach hinten los. Putin disponierte kurzerhand um, und setzte die Türkei als neuen Partner ein und liefert sein Gas nun an Erdogan. Sollen die Europäer doch dort das russische Gas kaufen, es wird nur noch teurer für Europa und die Türkei ist ein erfreuter Nachbar. Und die Auswirkungen dieser neuen, strategischen Partnerschaft können weit über Gaslieferungen hinausgehen. Öttinger ruderte darauf wild fuchtelnd zurück und versuchte, das zerschlagene Porzellan zu kitten. Zumal sich gerade herausstellte, daß die Versorgung Europas durch amerikanisches Fracking-Gas – entgegen amerikansicher Zusicherungen – alles andere als sicher ist. Der Öl- und Gaspreiskrieg der USA gegen Rußland hat die dumme Nebenwirkung, daß die Gas-Fracking-Gesellschaften in den USA reihenweise pleite gehen. Sehr dumm gelaufen.

Putin bzw. Rußland ließ sich einfach nicht zu Fehlern provozieren. Die erhoffte Gewaltanwendung durch Rußland fand einfach nicht statt. Die wöchentlichen Meldungen Kiews von russischen Invasionen waren selbst den USA nachher peinlich. Sogar unsere US-hörigen Vasallenmedien erwähnten das am Ende kaum noch, nachdem sie sich mit gefälschten Berichten mehrfach blamiert hatten. Die Ukraine versorgte kürzlich einen amerikanischen Senator sogar mit falschen Beweisen, so daß dieser mit heruntergezogenen Hosen vor der ganzen Welt dastand.

Die OSZE gab mehrfach bekannt, daß ihr keinerlei Erkenntnisse darüber vorliegen, daß sich Rußland mit Truppen oder Waffen in der OStukraine engagiert. Sogar die NATO mußte zugeben, daß sie keinerlei Beweise dafür hat, daß Rußland überhaupt irgendwie in den Ukraine Konflikt involviert ist. Das kann man sich zwar denken, aber es gibt nicht einen Beweis. Dagegen gibt es mittlerweile jede Menge Nachweise, daß es nicht nur westliche Waffenlieferungen und nicht nur offizielle US-Militärberater und Generäle  und auch NATO-Truppen und sogar Deutsche Soldaten auf westukrainischer Seite aktiv im Einsatz sind (wenn auch z.T. bei Übungen – aber was wäre los, wenn die russische Armee Übungen in der Ostukraine abhielte?), sondern auch bezahlte Söldner westlicher „Militärdienstleisterfirmen“ eingesetzt werden, deren Greueltaten auch nicht unter der Decke gehalten werden konnten.

Die False-Flag-Operationen knallten vor die Wand. Nicht nur die geplante Attacke auf den Flughafen Melitopol in russischen Kampfanzügen flog Tage vor dem Einsatz auf. Die Korrespondenz zwischen den ukrainischen Einsatzkräften, die als „Russen“ getarnt diese Attacke durchführen sollten und ihren US-Amerikanischen Instrukteuren wurde gehackt und von uns alternativen Medien veröffentlicht. Auch der fürchterliche Abschuß der malaysischen Maschine Flug MH17 mit wahrscheinlich fast 300 Todesopfern aus den Reihen unserer Mitbürger, Freunde und Verwandten, der sofort gegen Putin und Rußland instrumentalisiert wurde, ist nach allen Indizien und Umständen eine False Flag. Der „Westen“ konnte nur mühsam die Öffentlichwerdung der Wahrheit unterdrücken. Man verschrottete die Beweismittel und unter höchst obskuren Umständen wurde ein windelweicher, nichtssagernder Bericht zusammengenagelt. Anschließend kam heraus, daß es eine Vereinbarung der westlichen Länder samt Ukraine gab, daß alles im Zusammenhang mit Flug MH17 geheim bleiben müsse und Verlautbarungen aller Art zu diesem Thema die Zustimmung ALLER Teilnehmer dieser Vereinbarung bedarf. Was besonders interessant ist, da die Ukrainische Luftwaffe im dringenden Tatverdacht für diesen Anschlagt steht. (Wir haben mit unzählichen Artikeln hierzu berichtet. Bitte Einfach in die Suchmaske „MH17“ eingeben) Irgendwie ist der Abschuß von MH17 in den westlichen Medien seither kein Thema mehr und es herrscht Grabesstille. 

Dennoch wurden wegen MH17 Sanktionen gegen Rußland verhängt. Obwohl es nicht einen Schatten des Beweises gegen Rußland oder Putin in Zusammenhang mit diesem grauenhaften Anschlag gab. Es gibt eine sehr informativeine Anfrage der Linken im Bundestag hierzu, die jedoch nicht beantwortet wurde. Die Bundesregierung bestand auf Geheimhaltung. Das allein nährt schon den Verdacht, daß die Maschine nicht, wie dauernd behauptet von den russischen Rebellen/Russen abgeschossen wurde. Und daß die Bundesregierung das weiß, aber nicht zugeben darf.

Die mit dem MH17-Abschuß begründeten Sanktionen gegen Rußland erwiesen sich als kompletter Bumerang gegen die Länder der EU. Die immensen ökonomischen Schäden in der europäischen Wirtschaft zeigten sich sehr bald. Der Euro wurde arg gerupft. Es war sehr schnell klar, daß die Europäer am liebsten aus dieser Sanktionenfalle ausscheren wollten, aber die USA diese Sanktionen durchdrückten. Jo Biden gab das auch unumwunden öffentlich zu, daß die USA ihre NATO-„Verbündeten“ zu diesen Sanktionen zwingt. Im übrigen aber selbst fröhlich weiterhin Handel mit Rußland treibt. Eine für die USA auf Dauer verheerende Politik, die die „Verbündeten“ zwangsläufig vertreibt.

Bildergebnis für USA threat peaceDie Wirkung ist schon sichtbar eingetreten. Selbst den unterwürfigen Vasallen in Brüssel, Paris und Berlin geht langsam der Seifensieder auf, daß die USA einen großen Krieg braucht, wie sie ihn immer sucht, wenn ihre Wirtschaft am Ende ist. Und zur Zeit haben die Washingtoner Eliten nunmal Europa als Schlachtfeld dafür ausgesucht. Europäer und Russen sollen zu Millionen sterben, um der Rüstungswirtschaft der USA einen Boom zu bescheren, die bankrotten Banken zu sanieren, ihre Weltdominanz wieder zu festigen, ihre Konkurrenten Europa, Rußland und China sich gegenseitig zerfleischen zu lassen und die entstehenden BRICS-Strukturen zur Entmachtung der USA zu zerschlagen. Superplan. Es gibt nur ein Problem: Wenn der ergebene Vasall am Abgrund steht und man will ihn unter Drohungen zwingen hineinzuspringen, wird er das nicht tun.

Exakt das geschieht zur Zeit. Das „Westliche Bündnis“ zerbröselt sichtbar. Italien macht jetzt seine eigenen Deals mit Rußland, und das läßt sich nicht lumpen und bietet Italien eine privilegierte Partnerschaft an.

MIttlerweile hält selbst die USA-hörige Bundesregierung nur noch mühsam still. Es knirscht mächtig in der NATO. Man merkt in Berlin, daß die USA nicht nur Sanktionen oktroyiert, sondern die eigenen Verbündeten und das Schlachtopfer Europa blank anlügt, um die Eskalation in den Krieg voranzutreiben.

Der Westen leuchtet nicht mehr. Die hehren Werte sind besudelt. Die einstigen Vorbilder und Helden zu miesen Schurken herabgesunken. Fast überall wo Terroranschläge und Terrortruppen unterwegs sind, steht die USA und „der Westen“ dahinter. Die rücksichtslose Dominanz der USA wird in der Welt bewußt wahrgenommen. Die Menschen überall auf dem Globus sehen die USA als bösartigen Moloch und als Bedrohung. Eine Umfrage des unabhängigen und renommierten Instituts Gallup belegt das – und die Umfrage stammt aus dem Jahr 2013. Der Anteil der Menschen weltweit, die heute die USA als die größte Bedrohung für den Weltfrieden sehen, dürfte seit ISIS und dem Ukraine-Konflikt noch deutlich gewachsen sein.

Die Tage des Imperiums sind gezählt. Die Frage ist nur, wie fürchterlich wird sein Abgang werden, und wieviele Millionen Tote reißt es noch mit sich in den Untergang in dem Versuch, durch pure Gewalt doch noch seine Macht zu halten.

 

Quellen:

http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/18594-Ukraine-Wer-organisierte-das-Blutbad-auf-dem-Maidan-Teil.html

http://www.propagandafront.de/1197360/die-wahrheit-ueber-die-ukraine-wie-eine-revolution-gemacht-wird.html

https://kulturstudio.wordpress.com/2014/02/26/ukrainische-demonstranten-wurden-von-den-usa-bezahlt-und-ausgebildet/

https://guidograndt.wordpress.com/2014/03/04/vom-westen-verschwiegen-unbequeme-wahrheiten-uber-die-maidan-aufstande/

http://politikprofiler.blogspot.de/2014/02/ukraine-die-berufsdemonstranten-vom.html

http://www.welt.de/politik/article125501429/Wer-hat-die-Demonstranten-auf-dem-Maidan-erschossen.html

http://www.politaia.org/wichtiges/faschisten-bataillon-donbass-wird-von-deutschen-banken-finanziert/

http://de.sputniknews.com/meinungen/20140815/269297133.html

http://www.n-tv.de/politik/Kiews-Problem-in-den-eigenen-Reihen-article13305646.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Regiment_Asow

http://www.wsws.org/de/articles/2014/06/27/para-j27.html

http://quer-denken.tv/index.php/479-das-grauenhafte-schlachten-in-odessa

http://quer-denken.tv/index.php/1229-das-progrom-von-korsun-und-der-anschluss-der-krim-an-russland

http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-03/ukraine-russland-krim-militaer

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-konflikt-der-gefaehrliche-kessel-von-debalzewe-a-1018147.html

http://de.sputniknews.com/meinungen/20140812/269269214.html

http://blauerbote.com/2015/01/05/die-peinlich-unfahige-ukraine-russland-propaganda-der-bundeszentrale-fur-politische-bildung/

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/02/17/ukraine-meldet-den-fall-der-stadt-debalzewo/

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/02/09/ukraine-westen-kann-stellvertreter-krieg-gegen-russland-nicht-gewinnen/

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/02/05/merkel-fuerchtet-offenbar-verheerende-niederlage-der-ukrainischen-armee/

http://drwn.de/de/2015/02/analyse-minsk-2-0/

http://quer-denken.tv/index.php/1218-bericht-aus-der-ukraine-nummer-6

http://quer-denken.tv/index.php/1207-poroschenkos-familie-auf-der-flucht

http://quer-denken.tv/index.php/1142-meldungen-aus-der-ukraine-3

http://lifenews.ru/news/148769

http://quer-denken.tv/index.php/1070-kiew-verkauft-us-und-eu-waffen-an-syrien-und-afrika

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/ukraine-unterstuetzt-von-iwf-durch-40-milliarden-hilfspaket-13424498.html

http://www.handelsblatt.com/politik/international/russland-bestaetigt-ukraine-bezahlt-die-erste-gas-rechnung/9977320.html

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/12/07/das-pentagon-staunt-amerikaner-wollen-putins-ukraine-taktik-kopieren/

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/gasstreit-europa-soll-rechnungen-der-ukraine-bezahlen-a-969715.html

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/f-william-engdahl/putin-der-pipeline-stopp-und-die-dummheit-der-eu.html

http://www.taz.de/!151133/

http://www.contra-magazin.com/tag/fracking?print=pdf-page

http://newcoldwar.org/ukrainian-delegation-misled-u-s-senators-office-fake-photos-russian-invasion/

https://selberdenkenhilftimmer.wordpress.com/2015/02/16/ukraine-konflikt-us-senator-veroffentlicht-gefalschte-bilder-einer-russischen-invasion/

http://www.neopresse.com/politik/nato-general-d-im-zdf-keinen-beweis-fuer-russische-soldaten-der-ukraine/

http://de.sputniknews.com/politik/20150213/301105605.html

http://quer-denken.tv/index.php/317-wir-werden-in-den-3-weltkrieg-gelogen-update

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/02/zdf-mit-dem-zweiten-luegt-man-besser.html

http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-09/nato-manoever-ukraine-russland-waffenlieferungen

http://quer-denken.tv/index.php/714-amerikanische-militaerberater-in-der-ukraine

http://www.washingtontimes.com/news/2014/jul/22/pentagon-team-dispatched-to-ukraine-amid-crisis-wi/

http://www.liveleak.com/view?i=19d_1406781209

http://www.ariva.de/forum/Amerikaner-fluechten-aus-Mauripol-Ukraine-515753

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-krise-400-us-soeldner-von-academi-kaempfen-gegen-separatisten-a-968745.html

http://de.sputniknews.com/politik/20150213/301105605.html

http://de.sputniknews.com/politik/20140407/268223480.html

http://www.mmnews.de/index.php/etc/19540-mh17-spurensuche

http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/MH17-Noch-immer-kein-Untersuchungsbericht/FLUG-MH-17-False-Flag-des-CIA-MoSSad-Oligarchen-US-TERROR-gegen-Europa-BRICS/posting-2165873/show/

http://www.zerohedge.com/news/2014-10-09/mh-17-false-flag-exposed-after-revelation-passenger-was-wearing-oxygen-mask

http://www.globalresearch.ca/malaysian-airlines-mh17-downed-by-ukrainian-military-aircraft-kiev-regime-false-flag/5414173

http://www.storyleak.com/evidence-conclusive-ukraine-military-shot-down-mh17-in-false-flag-operation/

http://quer-denken.tv/index.php/681-flug-mh17-es-stinkt-meilenweit-nach-false-flag

http://www.veitblog.de/die-geplante-false-flag-operation-mh17-peter-haisenko-bei-robert-stein

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/038/1803818.pdf

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/09/08/flug-mh17-bundesregierung-besteht-auf-geheimhaltung-von-funkspruechen/

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/10/05/obama-vize-blamiert-merkel-usa-haben-eu-zu-sanktionen-gegen-russland-gezwungen/

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/03/06/italien-ignoriert-us-vorgaben-und-redet-mit-russland-ueber-zusammenarbeit/

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/03/07/offener-konflikt-deutschland-wirft-nato-gefaehrliche-propaganda-vor/

http://www.pravda-tv.com/2015/03/zeus-option-plant-obama-einen-begrenzten-atomkrieg-in-eurasien-und-westeuropa/

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/02/18/us-senatoren-attackieren-merkel-zu-nachgiebig-gegenueber-russland/

http://www.neues-deutschland.de/artikel/919750.umfrage-usa-groesste-bedrohung-fuer-den-weltfrieden.html

http://www.wingia.com/en/services/about_the_end_of_year_survey/global_results/7/33/

http://einarschlereth.blogspot.de/2014/01/bbc-berichtet-usa-ist-die-grote.html

http://www.foxnews.com/us/2014/10/08/twisted-ivy-harvard-students-say-us-bigger-threat-to-world-peace-than-isis/

http://1.bp.blogspot.com/-h4t96qeIluo/UzK3qaImGEI/AAAAAAAALvk/MZaEEaqH0y4/s1600/US+Flag+Bullets.jpg